Wie alt werden Katzen?

66360
2

Wie alt werden Katzen

Katzen können tatsächlich ziemlich alt werden. Die derzeit älteste Katze ist fast 27 Jahre alt. In Menschenjahren sind das mindestens 120 Jahre! Doch alt können Katzen werden und wie berechnet man das Alter der eigenen Katze überhaupt? Wir klären alle Fragen.

Wie alt können Katzen werden?

Grundsätzlich ist es so, dass die Lebenserwartung von Katzen von verschiedenen Faktoren abhängt. Unsere Rasseportraits zeigen zum Beispiel, dass die Lebenserwartung auch von der jeweiligen Rasse abhängen kann. Auch die Pflege sowie eventuelle Erkrankungen spielen natürlich eine wichtige Rolle bei der Lebenserwartung von Katzen. Hinzu kommt auch der Lebensraum, denn selbstverständlich sind zum Beispiel Freigängerkatzen eher Gefahren ausgesetzt als Indoor-Katzen.

Wie alt werden Hauskatzen?

Da Hauskatzen einem geringeren Risiko ausgesetzt sind, als Freigänger und sich deutlich seltener mit Krankheiten infizieren, leben sie im Durchschnitt auch länger. Sie können – je nach Rasse – bis zu 20 Jahre alt werden.

Wie alt werden Katzen Freigänger?

Freigängerkatzen leben Statistiken zufolge kürzer (8-12 Jahre), da sie sich öfter Verletzungen zuziehen oder sich auch einfacher mit Krankheiten anstecken können. Eine Grundimmunisierung ist hier also wichtig.

Wie alt werden Rassekatzen?

Wie erkenne ich, dass meine Katze alt wird?

Von einer Seniorkatze spricht man meist ab einem Alter von 10 Jahren, je nach Katzengröße auch bereits ab 8 Jahren. Eine alternde Katze erkennt man daran, dass sich zum Beispiel das Fell verändert. Ältere Katzen werden außerdem meist ruhiger und schlafen mehr. Dementsprechend ist es auch so, dass man ältere und jüngere Katzen oft nicht einfach so problemlos zusammenhalten kann, da das Energielevel oft doch sehr unterschiedlich ist. Seniorenkatzen benötigen außerdem eine Fütterungsanpassung. Außerdem sollte man auch regelmäßige Blutkontrollen machen sowie das Gebiss von alternden Katzen regelmäßig checken lassen – hier empfiehlt man ab einem Alter von maximal 8 Jahren auch ein Dental-Röntgen.

Ein paar wenige Anzeichen einer alternden Katze haben wir bereits erklärt. Doch neben einem sich verändernden Fell kann es auch sein, dass es Ihrer Katze schwerer fällt, sich selbst zu pflegen. Dabei sind Katzen sehr reinliche Tiere, weshalb es wichtig ist, sie hier zu unterstützen. Der Körper einer alternden Katze wird außerdem oft instabiler, weil die Muskulatur abnimmt.
Und auch wenn eine alte Katze grundsätzlich ruhiger werden kann und vielleicht mehr schläft, kann auch eine Appetitlosigkeit auftreten. Außerdem werden manche ältere Katzen unsauber – oft hilft es dann das Katzenklo niedriger zu machen, falls der Einstieg zum Beispiel zu hoch ist. Ältere Katzen hören und sehen außerdem oft schlechter, weshalb es sein kann, dass sie vor allem im Dunkeln verwirrt umherwandern. Hier kann ein Nachtlicht helfen.

Katzenalter in Menschenjahre umrechnen

Tatsächlich ist es so, dass das Katzenalter im Vergleich zum Menschenalter nicht linear verläuft. Eine Katze entwickelt sich zum Beispiel in den ersten zwei Jahren sehr schnell und erreicht mit dem zweiten Lebensjahr bereits 24 Menschenjahre. Bei einer zweijährigen Katze spricht man dann auch von einer ausgewachsenen Katze. Wenn wir von einer Seniorkatze ab einem Alter von 10 Jahren sprechen, dann geht man hier von 56 Menschenjahren aus. Katzen dürfen also ein wenig früher „in Pension gehen“ als die meisten Menschen von uns. Es gibt tatsächlich nur ungefähre Richtwerte, um das Alter einer Katze besser in Menschenjahren abzuschätzen. Du solltest dir jedoch regelmäßig Gedanken darüber machen, wie alt deine Katze nun in Menschenjahren bereits ist und das Katzenalter bestimmen, damit du nichts übersiehst.

Katzenalter Tabelle

Katzenalter             Menschenalter
5 Jahre 36 Jahre
6 Jahre 40 Jahre
7 Jahre 44 Jahre
8 Jahre 48 Jahre
9 Jahre 52 Jahre
10 Jahre 56 Jahre
11 Jahre 61 Jahre
12 Jahre 64 Jahre
13 Jahre 68 Jahre
14 Jahre 72 Jahre
15 Jahre 76 Jahre
16 Jahre 80 Jahre
17 Jahre 84 Jahre
18 Jahre 88 Jahre
19 Jahre 92 Jahre
20 Jahre 96 Jahre

Wie du unschwer erkennen kannst, hört die Tabelle bei einem Alter von 20 Jahren auf. Damit ist die derzeit älteste lebende Katze mit 27 Jahren nicht einmal mehr auf dieser Tabelle. Es zeigt sich also: Katzen, die über 20 Jahre alt sind, sind eher eine Seltenheit, auch statistisch gesehen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass du deine Katze mit steigendem Alter gut beobachtest und lieber einmal zu oft dem Tierarzt vorstellst, um nichts zu verpassen.

Wie kann ich meine Katze richtig pflegen, um die Lebenserwartung zu erhöhen?

Wir empfehlen grundsätzlich, dass man einen regelmäßigen Check-Up beim Tierarzt macht (mindestens 1x pro Jahr) sowie auf eine gute Fütterung achtet. Eine gute Beschäftigung, eventuell auch für den Kopf, hält Katzen außerdem zusätzlich fit. Auch auf Übergewicht sollte man selbstverständlich achten und versuchen, dieses zu vermeiden. Derzeit ist es tatsächlich so, dass Katzen im Schnitt zwischen 10 und 15 Jahre alt werden. 


Laura GentileLaura Gentile ist Coach für Mensch&Tier und unterstützt als geprüfte Katzenverhaltensberaterin und Hundetrainerin Menschen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Ursprünglich hat die Halbitalienerin Medien und Kommunikationswissenschaften studiert. Durch ihre eigenen Haustiere kam sie dann zu ihrer Berufung. Katze Kiwi und Hündin Lychee unterstützen Laura auch in ihrem beruflichen Alltag. Pfötchentraining ist spezialisiert auf Problemfälle und unterstützt seit Jahren Menschen dabei, mit ihrem Haustier endlich einen entspannten Alltag zu führen.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten
  1. Meine Katze ist nun mit fast 17 Jahren gestorben, fraß und trank sehr gut, nur die letzten 2 Tage kaum noch. Sie magerte seit 2 Jahren ab von 3,6 Kg auf zuletzt 1,5 Kilo. Ihr Fell wurde zuletzt sehr verfilzt, schlimm. sie war seit 2 Jahren auch blind. Angefangen hat es vor 2,5 Jahren mit einem Krampf wie Elepsie, doch sie erholte sich. Aber ein Auge wurde blutrot ging langsam wieder weg. Habe ich Schuld weil ich iher so ein chemisches Flohmittel in den Nacken geträufelt habe vorher? Ich habe ihr dann bald täglich Semintra gegeben ins Mäulchen, erst seit 40 Tagen aber gerade abgesetzt, weil sie sich sehr jedesmal wehrte, und ich dachte, ist vielleicht inzwischen nicht mehr gut. Denn sie magerte weiter ab. Hat das Futter schlecht verwertet. Zum Schluß war sie nur noch Haut und Knochen, und ich fühlte, daß sich idie Knochen hre Wirbelsäule und Schulterblätter sehr verdünnt hatten, auch ihre Beine und Vorderpfoten. Natürlich putzte sie sich schon länger nicht mehr. Die Niere schienen sehr eingefallen, alles war so dünn. Ist es Ihrer Meinung nach für die alte Katze normal? Sie war praktisch sonst nie krank. Sie ist fast nur in der Wohnung gewesen, immer mobil früher. Können Sie mir da was zu sagen, denn man macht sich immer Vorwürfe, nicht alles oder was falsches getan zu haben? Sonntag kam sie kaum noch hoch, war wie im Koma, und kurz darauf starb sie einfach so. Sie war eine europäische Hauskatze, kastriert.

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Thomas,
      wir möchten dir unser aufrichtiges Beileid zum Verlust deine geliebten Katze aussprechen. Es ist eine sehr schwierige Zeit, wenn wir Abschied von unseren tierischen Begleitern nehmen müssen. Es ist natürlich normal, dass wir uns fragen, ob wir alles richtig gemacht haben, besonders wenn unsere Haustiere krank werden. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass das Altern und damit verbundene gesundheitliche Probleme Teil des Lebenszyklus sind, sowohl bei Menschen als auch bei Tieren. Die Tatsache, dass deine Katze 17 Jahre alt geworden ist, spricht für eine gute Pflege und Führsorge deinerseits.
      Eine genaue Diagnose und Einschätzung kann nur vom Tierarzt vorgenommen werden. Es ist eine gute Entscheidung, sich den Rat eines Experten einzuholen, um mögliche Schuldgefühle zu lindern und zu verstehen, was deiner Katze widerfahren ist.

      Nochmals möchten wir dir unser aufrichtiges Beileid aussprechen. Deine Katze hatte offensichtlich ein langes und erfülltes Leben bei dir, und wir hoffen, dass du dich immer an eure schöne gemeinsame Zeit erinnern wirst.
      Alles Gute
      dein ZooRoyal-Team

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.