Korat Katze

5545
0

Korat Katze

Korat Katze Steckbrief

Name
Korat Katze Steckbrief
Funktion
Hauskatze
Lebenserwartung
15 bis 20 Jahre
Charakter/Wesen
Sehr stur und eigenwillig, sowie schreckhaft. Dennoch sehr liebenswert und menschenbezogen.
Größe
Mittelgroß, bis zu 30cm Schulterhöhe
Gewicht
Bis 4kg (Katzen), Bis 6kg (Kater)
Herkunft
Khorat-Hochebene (Thailand)
Körperbau
Semi-cobby, aber trotzdem elegant, muskulös und geschmeidig; kraftvoll, aber nicht schwer gebaut; das Gewicht ist höher als aufgrund der Erscheinung erwartet. Rücken gewölbt.
Fellfarbe
Nur Silberblau, ohne Schattierungen und ohne Streifen; keine weißen Haare oder Stellen erlaubt. Jedes Haar sollte heller an der Wurzel sein, dann zu einem dunkleren Blau übergehen und mit einer silbernen Spitze aufhören, je mehr Silber, desto besser. An den Extremitäten, wo das Fell kürzer ist, wird der Silberschein intensiver.
Felllänge und Fellstruktur
Kurz bis mittellang; enganliegend; einfaches Fell. Glänzend und fein. Das Fell hat die Tendenz, sich entlang des Rückgrates zu teilen, wenn sich die Katze bewegt.
Kopfform
Von vorne gesehen, ist der Kopf herz- förmig mit guter Breite zwischen und über den Augen. Die Augenbrauenbogen ergeben die oberen Kurven der Herzform, und die weichen Linien beidseits des Gesichtes zum Kinn vervollständigen die Herzform.
Augen
Groß, rund und gut geöffnet, zur Größe des Gesichtes fast übergroß. Leuchtend und ausdrucksvoll.
Pflege
Einmal wöchentlich mit einem Waschlappen abreiben damit das Fell schön glänzt.
Klassifikation
Kurz bis Mittellanghaarkatze
Wurfgröße
Im Schnitt 6 Kitten
Ernährung
Frischfleisch oder hochwertiges Nassfutter
Besonderheiten

Diese Katzenrasse hat keine Unterwolle und ist somit nicht kälteresistent. Erreicht die ausgewachsene Größe oft erst mit 3 Jahren.

Rassemerkmale und Erscheinungsbild

Wie sieht eine Korat Katze aus?

Die Korat Katze hat ein sehr schönes Aussehen. Mit ihrem silberblauen Fell sticht sie unter den Katzenrassen definitiv hervor und ist eigentlich eher eine Liebhaberkatze, denn sie ist bei uns noch sehr selten. Der Körperbau dieser eher kleinen Katzenrasse ist sehr kompakt - im sogenannten Semi-Cobby-Format. Sie ist muskulös und hat einen breiten Brustkorb. Der Kopf dieser Katze ist herzförmig und die Augen sind eigentlich viel zu groß im Vergleich zum restlichen Gesicht. Sie stehen auch weit auseinander. Diese Katzenrasse kann bis zu 20 Jahre alt werden und bei einer Schulterhöhe von bis zu 30 cm auch schon mal 6 kg auf die Waage bringen.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Quiz wird geladen ...

Welche Eigenschaften hat die Korat Katze?

Die Korat-Katze ist sehr eigenwillig und setzt das, was sie möchte oder eben auch nicht möchte, mit ihrer Sturheit gerne durch. Dennoch ist sie liebenswert und gewöhnt sich schnell an einen Menschen, mit dem sie dann natürlich auch kuscheln möchte. Die Korat-Katze ist außerdem sehr schreckhaft.

Gibt es noch andere Arten der Korat Katze?

Nein. Es sind auch bei der Zucht nur Verpaarungen von zwei Korat-Katzen erlaubt.

Herkunft und Geschichte

Wo kommt die Korat Katze ursprünglich her?

Die Korat Katze stammt aus der Khorat-Hochebene in Thailand. Von dort hat sie auch ihren Namen. Obwohl diese Katzenrasse erst seit 1967 in Europa als Rasse anerkannt ist, geht ihre Geschichte bereits zurück in die Ayutthaya-Zeit (1350-1767). In den Westen gelang sie vermutlich zum ersten Mal in den 1880er-Jahren, wobei sie damals noch für eine einfarbige blaue Siamkatze gehalten wurde.

Pflege, Gesundheit und Krankheiten

Gibt es bei der Korat Katze rassetypische Krankheiten?

Zu beachten ist bei dieser Katzenrasse zum einen, dass sie keine Unterwolle hat und deshalb nicht vor Nässe und Kälte geschützt ist, zum anderen, dass sie zu Übergewicht neigt, wenn sie zu wenig Bewegung bekommt, denn sie ist ein sehr gieriger Fresser.

Außerdem ist die Korat-Katze zu einer Erbkrankheit veranlagt. Nämlich die sogenannte Gangliosidose. Dabei handelt es sich um eine schwerwiegende Erkrankung, welche durch einen Defekt des Enzyms ß-Galactosidase hervorgerufen wird. Dabei werden krankheitserregende Substanzen im Gehirn der betroffenen Tiere gespeichert. Die ersten Symptome treten bereits im Alter von bis zu 4 Monaten auf und sind zittern sowie Ataxie und einem Rückgang an Bewegungsfreude.

Welches Futter braucht die Korat Katze?

Die Korat-Katze sollte ein Futter bekommen, welches an ihr Bewegungsausmaß und ihr Alter angepasst ist. Außerdem sollte man überlegen, die Fütterung interaktiv zu gestalten. Allerdings ist es wie bei allen Katzen wichtig, dass die Fütterung sehr fleischhaltig ist, denn Katzen sind Fleischfresser.

Wie pflegt man die Korat Katze?

Da die Korat-Katze keine Unterwolle hat, kann man auf das Bürsten verzichten. Sie verliert auch dementsprechend nur sehr wenig Fell. Um den Glanz ihres Fells zu erhalten, empfiehlt es sich, sie einmal wöchentlich mit einem Waschlappen abzureiben.

Erziehung und Haltung

Wie viel Bewegung braucht eine Korat Katze?

Die Korat-Katze ist schon sehr neugierig und lebendig. Dennoch wird aufgrund der Seltenheit der Rasse meist eine reine Wohnungshaltung empfohlen.

Was brauche ich für die Haltung einer Korat Katze?

Die Korat-Katze eignet sich zwar für die reine Wohnungshaltung, allerdings sollte diese Wohnungsumgebung dann auch interaktiv gestaltet sein. Man sollte mit ihr ausreichend spielen sowie Klettermöglichkeiten und Co. zur Verfügung stellen. Natürlich auch Kratzmöglichkeiten!
Für die Haltung in einem Haushalt mit vielen Kindern eignet sich diese Katzenrasse nicht, denn sie ist sehr schreckhaft. Dafür kann sie sich bei Senioren schon sehr wohl fühlen, wenn sich diese mit ihr beschäftigen.

Überlegungen vor der Anschaffung

Wo kann man eine Korat Katze kaufen?

Korat-Katzen sind sehr selten. Dementsprechend hoch kann ihr Preis auch sein: Ein Kitten kann bis zu 1.800 € kosten. Dabei ist das Kitten aus einer guten Zucht natürlich geimpft und gechipt, sowie gut sozialisiert.

Gibt es Besonderheiten bei der Korat Katze?

Nicht nur, dass diese Katzenrasse keine Unterwolle hat und auch sehr große Augen, sondern auch, dass sie erst mit 3 Jahren ihre ausgewachsene Größe erreicht ist besonders.


Laura GentileLaura Gentile ist Coach für Mensch&Tier und unterstützt als geprüfte Katzenverhaltensberaterin und Hundetrainerin Menschen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Ursprünglich hat die Halbitalienerin Medien und Kommunikationswissenschaften studiert. Durch ihre eigenen Haustiere kam sie dann zu ihrer Berufung. Katze Kiwi und Hündin Lychee unterstützen Laura auch in ihrem beruflichen Alltag. Pfötchentraining ist spezialisiert auf Problemfälle und unterstützt seit Jahren Menschen dabei, mit ihrem Haustier endlich einen entspannten Alltag zu führen.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.