Estrela Berghund

4668
0

Estrela Berghund

Estrela Berghund Steckbrief

Name
Estrela Berghund Steckbrief
Herkunft
Portugal
Lebenserwartung
10 bis 14 Jahre
FCI-Standard
Funktion
Größe
Gewicht
35-60 KG
Häufige Krankheiten
robust
Felllänge
lang und kurz
Charakter/Wesen
gelassen, wachsam, verteidigungsbereit
Fellfarbe
gelb, falbfarben, grau, gestromt
Besonderheiten

Geheimtipp, sehr selten

Rassenmerkmale und Erscheinungsbild

Wie sieht ein Estrela Berghund aus?

Der Cão da Serra da Estrela, zu Deutsch "Serra da Estrela Berghund", ist ein großer, typischer Molosser. Er beeindruckt schon aus der Ferne durch seine selbstbewusste Erscheinung, Er ist groß, jedoch nicht übermäßig groß oder gar massig. Der Estrela Berghund hat einen kraftvollen, jedoch keineswegs plumpen Körperbau. Er wirkt durch und durch souverän. Seine Erscheinung ist Respekt einflößend. Der Gesichtsausdruck des Serra da Estrela Berghundes ist bestimmt, aber gelassen. Mehr ist bei ihm auch nicht nötig. Du erkennst sofort, dass dieser Hirtenhund weiß, was er will. Und auch dass er weiß, Grenzen zu setzen.

Der Standard beschreibt seine Erscheinung so:

Groß, molossoider Hund vom Mastifftyp. Es gibt zwei Haar-Varietäten: lang und kurz. Rustikal, substanzvoll mit einem flotten Gangwerk und beeindruckender Haltung. Die Rasse hat einen aufmerksamen, ruhigen und ausdrucksvollen Blick; seine Erscheinung ist ausgewogen und harmonisch; diese traditionellen Eigenschaften haben die Rasse seit langer Zeit bekannt gemacht.

Seine Kopfform lässt sofort den Molosser erkennen. Sie ist aber etwas länger und lässt den Fang klar hervortreten. Alles in allem ist der Serra da Estrela Berghund ein Molosser ohne irgendwelche Übertreibungen zum Nachteil seiner Gesundheit oder Fitness. Sein Haar ist kräftig, sehr reichhaltig; leicht grob, jedoch ohne übertriebene Härte. Die Textur soll ähnlich der von Ziegenhaar sein. Die Unterwolle besteht aus feinem Haar, kurz, reichlich und verwoben.

Den Estrela Berghund gibt es in zwei Varietäten: Kurz- und Langhaar. Letztere mit glattem oder leicht gewelltem Deckhaar; erstere mit kurzem Haar, gleichmäßig am Körper verteilt ohne Befederung. Als Fellfarben sind gelb, falbfarben, grau erlaubt, auch in gestromt. Rüden sollen eine Widerristhöhe von 65 bis 73, Hündinnen von 62 bis 69 Zentimetern vorweisen. Entsprechend liegt das Gewicht zwischen 35 und 60 Kilogramm.

Wie alt wird ein Estrela Berghund?

Der Serra da Estrela Berghund hat nach Angaben des American Kennel Clubs eine Lebenserwartung von 10 bis 14 Jahren, was für einen Hund seiner Größenordnung sehr hoch ist.

Wesenszüge und Charaktereigenschaften

Welche Eigenschaften hat ein Estrela Berghund?

Das Gemüt des Serra da Estrela Berghundes ist eine begeisternde Mischung aus Verantwortungsbewusstsein für seine Arbeit, Treue zu seinen Menschen und der Entschlossenheit, Haus, Hof und Familie gegenüber Gefahren zu verteidigen. Er hat eine sehr hohe Selbstkontrolle und Kontrollierbarkeit.

Es gibt kaum etwas, das diesen großen Freund aus der Fassung bringen könnte. Seine extrem hohe Reizschwelle wie Gelassenheit sind der notwendige Gegenpart seiner enormen Kraft. Diese beiden Pole sind im Wesen des Estrela Berghundes, wie aller Molosser, seit Jahrtausenden fest und zuverlässig verankert.

Man konnte nie einen starken Hund gebrauchen, der - selbst wenn auch nur unter Stress - seine Kraft unkontrolliert einsetzen oder gar gegen die eigene Familie richten würde. Mit der potenziellen Gefährlichkeit war immer die entsprechende Kontrollierbarkeit gepaart und züchterisch im Wesen verankert worden - seit Jahrhunderten.

Der Standard beschreibt das Wesen des portugiesischen Berghundes treffend so:

Er ist ein unzertrennlicher Gefährte seines Hirten und ein ergebener Hüter der Herden; mutig beschützend gegenüber jeglichen Angreifern und Dieben. Wundervoller Hof- und Hauswächter, misstrauisch gegenüber Fremden und typisch sanftmütig gegenüber seinem Herrn.

Seine selbständige Arbeit über die Jahrhunderte hinweg macht ihn zuweilen dickköpfig. Da hilft nur gutes Zureden und Bitten auf Grundlage einer innigen Bindung; dann wird er für sein Herrchen oder Frauchen alles tun. Aber es ist eine Herausforderung an Geduld, Empathie und Hundeverstand seiner Menschen. Rüden neigen manchmal zu Dominanz. Der Estrela Berghund ist alles andere als ein Hund für Anfänger.

Herkunft & Geschichte

Wo kommt der Estrela Berghund her?

Der Serra da Estrela Berghund ist besonderer Molosser. Er zählt zu den ganz großen, jedoch ist er erfreulicherweise nicht so extrem wie viele andere. Er hat für seinen Hundetyp eine sportliche, eher leichte Figur - vergleichsweise. Eigentlich der ideale große Molosser. Der Typ des Molossers ganz allgemein ist seit Urzeiten bekannt und spielte bereits in etlichen Kulturen der Antike eine beachtliche Rolle. Die Babylonier meißelten ihre Molosser in Granit. Sie dienten Herrschern wie Hammurabi als Kriegshunde. Molosser sind kräftige, schwere Hunde. Sie haben einen imposanten Kopf mit einer kurzen Schnauze und langen Lefzen. Die Ohren werden - wie auch beim Portugiesen - meist hängend getragen. So zur Beschreibung des Äußeren.

Noch markanter sind jedoch die inneren Werte der Molosser, die hier weiter oben im Abschnitt zum Wesen des Serra da Estrela Berghundes beschrieben werden. Nach den Überlieferungen der Antike in Wort und Bild sind die Hauptkennzeichen der Molosser seit tausenden von Jahren im Wesentlichen gleich geblieben. Eine Notiz des römischen Schriftstellers Marius Terentius Varro aus dem Jahre 27 vor unserer Zeitrechnung wird von dem großen Kynologen Dr. Hans Räber dem heutigen Cão da Serra da Estrela zugeordnet.

Klar ist: Molossertypen wie der Estrela Berghund bewachten und verteidigten Haus, Hof, Vieh und besonders abgelegene Herden von Schafen, Ziegen, Rindern in ganz Europa. Das machten sie selbständig. So bildete sich ein gleichmäßiger Typ von mächtigen Herdenschutzhunden heraus. Der Serra da Estrela Berghund erledigte diese Aufgabe in der Bergwelt Portugals, genauer in der Estrela. So nennt sich ein raues Gebirge mit über zweitausend Meter hohen Gipfeln entlang der Grenze zu Spanien. Es ist heute ein Naturschutzgebiet. Im Sommer behütete er dort eigenständig die Herden auf den über 1000 Meter hoch gelegenen Alpwiesen.

1908 wurde der Serra da Estrela Berghund zum ersten Mal auf einer Ausstellung in Lissabon gezeigt und prämiert. 1922 wurde ein erster Standard verfasst. 1955 wurde er vom Welthundeverband FCI offiziell anerkannt. Bis zur portugiesischen Nelkenrevolution 1974 war dieser stattliche Hund ein Statussymbol der Großgrundbesitzer. Danach wurde er leider selten und drohte zeitweilig sogar auszusterben. 2008 erfolgte die bisher letzte Überarbeitung des Standards. In Deutschland wird der Serra da Estrela Berghund züchterisch direkt vom VDH betreut. Welpen fallen nur extrem selten.

Beliebte Mixe

Mixe mit Serra da Estrela Berghund sind extrem selten. Solche Kreuzungen waren auch nicht unproblematisch. Die enorme Kraft dieser Hunde braucht unbedingt ein gefestigtes, ruhiges Wesen mit extrem hoher Hemmschwelle für Aggressionen als Gegenpol. Diese Kombination hat die Zucht über Jahrhunderte hervorgebracht.

Bei einer Kreuzung ist das Risiko groß, dass das ganze Wesen aus dem Gleichgewicht kommt.

Pflege, Gesundheit und Krankheiten

Wie viel Pflege braucht der Estrela Berghund?

Die Pflege eines Estrela Berghundes ist unproblematisch. Ab und zu Bürsten und Ohren reinigen reicht. Du solltest dir bewusst sein, dass ein solcher Großhund einige besondere Anforderungen stellt. So braucht er zum Beispiel Platz im Auto (am besten in einer großen, professionellen Box).

Oder was machst du, wenn er mal getragen werden muss? Wie bei allen Großhunden musst du auf HD achten.

Wissenswertes über die Ernährung

Welches Futter ist für den Estrela Berghund am besten?

Besonders in der Phase des Wachstums bedarf es eines fachkundigen Ernährungsplans. Auf das Gewicht solltest du immer genau achten. Der Estrela Berghund eignet sich gut zum Barfen.

Aktivitäten mit dem Estrela Berghund

Ein Serra da Estrela Berghund stellt keine besonderen Anforderungen. Tägliches Gassi reicht ihm in der Regel - natürlich bevorzugt bei einem ausgedehnten Spaziergang in der Natur. Am liebsten ist ihm ein großes Anwesen mit großem Garten, das er bewachen kann.

Überlegungen vor der Anschaffung

Die Anschaffung eines Estrela Berghundes sollte sehr langfristig und gut überlegt sein. Zuerst solltest du gewissenhaft prüfen, ob du alle Vorrausetzungen mitbringst, um gemeinsam viele schöne Jahre mit diesem großen Molosser verbringen zu können.

Dann musst du dich erst einmal auf die Suche nach einem Züchter machen. Dazu solltest du weite Fahrten in Kauf nehmen, notfalls auch bis nach Portugal. Von Seiten des Hundes sollten dann alle Voraussetzungen für herrliche Jahre im Genuss dieser tollen Freundschaft von Mensch und Hund erfüllt sein.

Erziehung und Haltung

Passt ein Estrela Berghund zu mir?

Der Serra da Estrela Berghund ist schon aufgrund seiner Größe kein einfach zu haltender Hund. Von der Bewegung und Pflege her stellt er keine großen Ansprüche. Ideal ist für ihn ein großes Anwesen mit Garten, das er bewachen kann. Eine kleine Etagenwohnung im x-ten Stock wäre absolut unpassend. Er passt auch nicht in jedes Auto. Hier solltest du ihn in einer ausreichend dimensionierten Transportbox mitnehmen.

Der Estrela Berghund ist ein cooler Partner und kein Objekt für Leistungsjunkies. Du solltest dir vor Augen halten, dass bei einem ausgewachsenen Rafeiro die Leine lediglich symbolisch Kontrolle darstellt. Er hat locker die Kraft, das andere Ende der Leine beliebig zu manövrieren. Aber er will es nicht, zumindest dann nicht, wenn er wenigstens Grundelemente einer guten Erziehung genossen hat.

Der Portugiese ist in der Erziehung nicht ganz einfach, da er selbständiges Denken und Handeln gewohnt ist. Seinen Dickkopf musst du mit konsequenter Milde für dich gewinnen. Er will Herrchen und Frauchen folgen und tut das auch sehr zuverlässig.

Es ist elementare Pflicht eines Rafeiro-Halters schon beim Welpen auf eine konsequente Erziehung zu achten. Allein diese und nicht die Leine ermöglicht die wunderbaren Spaziergänge in der Natur, die gemeinsam mit diesem wirklich coolen Vierbeiner zu Balsam für die Seele des Hektik gewohnten Menschen werden. Die Investitionen, die du in ihn steckst, schenkt er dir zigfach zurück.

Interessantes, Wissenswertes & Extras

Der Estrela Berghund ist einer der wenigen großen Molosser in einem gesunden, nicht überzüchteten Körper. Seine Ausstrahlung ist faszinierend. Der Estrela Berghund stellt jedoch besondere Anforderungen an seine Erziehung und Haltung. Dem seltenen Hund wäre eine viel größere Verbreitung zu wünschen. Ein Geheimtipp für Freunde großer Molosser.


Christoph JungChristoph Jung Seit seiner Kindheit gehören Hunde zu den besten Freunden des Hundeforschers. Die Beziehung Mensch – Hund ist für ihn ein faszinierendes Thema, das ihn täglich beschäftigt und für das er sich auch öffentlich engagiert. Aus seiner täglichen Forschung entstand das Buch „Tierisch beste Freunde“. Jung lebt mit seiner Familie und seinen Hunden in der Nähe von Halle.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.