Hellinikos Ichnilatis

1670
0

Hellinikos Ichnilatis

Hellinikos Ichnilatis Steckbrief

Name
Hellinikos Ichnilatis Steckbrief
Herkunft
Griechenland
Lebenserwartung
12 Jahre
FCI-Standard
Funktion
Größe
Gewicht
17-20 kg
Felllänge
kurz
Fellfarbe
Schwarz, lohfarben

Rassenmerkmale und Erscheinungsbild

Wie sieht ein Hellinikos Ichnilatis aus?

Der Hellinikos Ichnilatis, offiziell auch Griechischer Laufhund genannt, ist ein mittelgroßer Jagdhund aus Griechenland vom Typ der Bracken. Die Beine (Läufe) dieser Bracke sind eher kurz aber nicht niederläufig. Die Bracke ist stark und elegant zugleich. Sie verfügt über ein besonders kräftiges Knochengerüst. Trotzdem ist sie eine ausgesprochen schöne Erscheinung.

Der offizielle Standard beschreibt sie so:

Hund von mittleren Proportionen, kurzhaarig, schwarz/lohfarben, stark, kraftstrotzend, lebhaft und scharfsinnig.

Rüden haben eine Widerristhöhe von 47 bis 55 Zentimetern, Hündinnen von 45 bis 53 Zentimetern. Das Gewicht liegt zwischen 17 und 20 Kilogramm. Das Haarkleid der Hellinikos Ichnilatis soll kurz, dicht, etwas hart, sehr glatt und am Körper anliegend ausfallen. Als Farben sind schwarz und lohfarben vorgesehen. Die Ohren sind hängend. Die Augen wirken lebhaft und intelligent. Die Rute wird wie bei allen Bracken hängend getragen.

Wie alt wird ein Hellinikos Ichnilatis?

Der Hellinikos Ichnilatis sollte eine Lebenserwartung von gut 12 Jahren haben. Verlässliche Angaben liegen aber nicht vor.

Wesenszüge und Charaktereigenschaften

Welche Eigenschaften hat ein Hellinikos Ichnilatis?

Der Griechische Laufhund ist ein Vollblut-Jagdhund mit hellwachen Sinnen, aufgeweckt aber ohne Nervosität. Er ist ein Laufhund, der laut auf der Fährte arbeitet. Der offizielle Standard beschreibt sein Wesen so:

Laufhund mit sehr feiner Nase und großer Widerstandskraft; alleine oder in der Meute ist er bei der Jagd sehr aktiv und eignet sich für jedes ebene oder bergige Gelände und sogar für felsiges und unzugängliches Gebiet. Seine Stimme ist laut und wohlklingend.

Als passionierter, ausdauernder Fährtenhund ist er für die Arbeit vor und nach dem Schuss geeignet. Ichnilatis haben einen großen Bewegungsdrang; sie wollen laufen und jagen. Deshalb gehören sie in die Hand von Jägerinnen und Jägern, die ihnen genügend Bewegung und entsprechende Jagdmöglichkeiten bieten können.

Der Ichnilatis ist ein leistungsfähiger Arbeitshund, der seinen Aufgaben gewissenhaft und mit größtem Engagement nachkommt. Zusammen mit ihm die Natur zu erkunden, ist ein ganz besonderes Erlebnis und Glück. Ein fachkundig geführter Ichnilatis ist zudem ein guter Familienhund mit einem sanftmütigen Wesen. Dieser Hund gehört jedoch in eine erfahrene, idealerweise in eine jagdliche Hand. Er ist kein Anfängerhund.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Quiz wird geladen ...

Herkunft & Geschichte

Wo kommt der Hellinikos Ichnilatis her?

Der Hellinikos Ichnilatis ist ein mittelgroßer Jagdhund, der heute in Griechenland gezüchtet wird. Wie alle Bracken ist sie eine hochentwickelte Spezialistin und zugleich vielseitig in der Jagd einsetzbar. Laute Fährtenarbeit ist ihr Spezialgebiet. Der Hellinikos Ichnilatis meistert das Suchen und Hetzen sowie die Nachsuche.

Die Griechische Bracke geht, wie alle Bracken und Schweißhunde, auf uralte Hunderassen zurück. Die Abstammung des Ichnilatis wird gerne direkt auf die alten Griechen und Spartaner der Antike zurückgeführt. Das ist sehr unwahrscheinlich, denn dieser Hundetyp wurde vor Urzeiten von Kelten und Germanen entwickelt und bereits vor 2000 von den Römern importiert. Ansonsten ist kaum etwas von seiner konkreten Geschichte dokumentiert.

Der große Kynologe Dr. Hans Räber vermutet in seiner Enzyklopädie der Hunderassen eine Abstammung von den auf dem ganzen Balkan verbreiteten Bracken. Zudem ist es gut möglich, dass zusätzlich der Segugio Maremmano aus Italien eingekreuzt wurde. Aber, wie gesagt, das ist alles Spekulation. Seit 1959 ist der Hellinikos Ichnilatis beim Weltverband FCI registriert. In Deutschland wird der Griechische Laufhund direkt vom VDH betreut. Eine Zuchtstätte ist nicht registriert ebenso wenig wie Würfe.

Beliebte Mixe

Mixe mit Hellinikos Ichnilatis gibt es hier praktisch nicht. Gelegentlich werden diese Hunde oder Mixe mit ihnen per Auslandstierschutz nach Deutschland verbracht. Das erscheint jedoch als recht problematisch, da sie hier kaum artgerecht gehalten werden können und Jäger in der Regel einen vom Welpen an gut sozialisierten und erzogenen Hund bevorzugen.

Pflege, Gesundheit und Krankheiten

Wie viel Pflege braucht der Hellinikos Ichnilatis?

Der Griechische Laufhund ist pflegeleicht. Hie und da bürsten reicht. Rassetypische Krankheiten sind nicht bekannt.

Wissenswertes über die Ernährung

Welches Futter ist für den Hellinikos Ichnilatis am besten?

Der Griechische Laufhund stellt keine besonderen Ansprüche an seine Ernährung.

Aktivitäten mit der Hellinikos Ichnilatis

Der Hellinikos Ichnilatis ist ein Vollblut-Jagdhund.

Überlegungen vor der Anschaffung

Suchst du einen Hellinikos Ichnilatis solltest du dich lange vor der geplanten Anschaffung direkt vor Ort in Griechenland umgucken. Bedenke von vorherein, dass es sich um einen Vollblut-Jagdhund handelt, der besondere Ansprüche an seine Haltung stellt.

Erziehung und Haltung

Passt ein Hellinikos Ichnilatis zu mir?

Der Hellinikos Ichnilatis ist kein Begleithund für die Stadt oder kurze Spaziergänge, selbst wenn diese täglich erfolgen. Sie ist kein Wohnungshund vielmehr ein professioneller Jagdhelfer, der seine Arbeit energisch will und auch braucht. Diese Bracken brauchen sowohl einfühlsame Erziehung als auch klare Grenzen.

Der Griechische Laufhund ist ein selbständiger Hund, der nicht unbedingt auf Befehle von Herrchen oder Frauchen wartet. Du kannst ihn nicht im Kommandoton abrichten wohl aber auf Basis einer vertrauensvollen Beziehung hervorragend ausbilden. Die Bracke kooperiert mit ihrem Jäger auf höchstem Niveau. Ihr Element ist die Schweißarbeit, das sie auch ausleben will. Das solltest du beachten. Er gehört nicht in eine Anfängerhand.

Interessantes, Wissenswertes & Extras

Der Hellinikos Ichnilatis ist ein Vollblut-Jagdhund. Er gehört in jagdliche Hand.


Christoph JungChristoph Jung Seit seiner Kindheit gehören Hunde zu den besten Freunden des Hundeforschers. Die Beziehung Mensch – Hund ist für ihn ein faszinierendes Thema, das ihn täglich beschäftigt und für das er sich auch öffentlich engagiert. Aus seiner täglichen Forschung entstand das Buch „Tierisch beste Freunde“. Jung lebt mit seiner Familie und seinen Hunden in der Nähe von Halle.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.