Über 300 Marken
Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
25 Jahre Erfahrung

Shih Tzu im Rasseportrait

1239
0

Shih TzuHerkunft und Geschichte: von China in die ganze Welt

Der Shih Tzu stammt aus Tibet und ist aus Pekingese und Lhasa Apso entstanden. Im 17. Jahrhundert kam der Shih Tzu als Geschenk für den damaligen Kaiser nach China. Somit ist er einer der ältesten Rassen der Welt. Erst sehr spät, im 20. Jahrhundert, kamen die ersten dieser Hunde nach England und von dort aus eroberten sie die Welt.

Beschreibung

Der Shih Tzu ist ein arrogant laufender, kurzbeiniger Kleinhund mit langen Haaren, die auf dem Kopf zu einem Zopf, dem sogenannten Top Knot, zusammengebunden werden.
Die Rute wird im Bogen über den Rücken getragen und soll an der höchsten Stelle idealerweise eine Linie mit dem Kopf des Hundes bilden.

Größe

Der Shih Tzu soll eine Widerristhöhe von 27cm nicht überschreiten. Dies entspricht ca. einem DIN A4 Blatt hochkant. Laut FCI Standard gibt es keine Unterteilungen in Teacup, Mini, Imperial usw.

Gewicht

Das Gewicht beträgt 4,1-8,1Kg. Idealerweise liegt es zwischen 4,5-7,8Kg.c. Fellfarben und -länge
Der Shih Tzu hat bodenlanges, menschenähnliches Haar, das laut FCI Standard in allen Farben erstrahlen darf, solange das Pigment leberfarben oder schwarz ist.
Bevorzugt waren zweifarbige Hunde mit weißer Blesse (der sogenannte Buddha-Kuss) und weißer Rutenspitze. Heutzutage haben aber auch einfarbige goldene, schwarze oder rote Shih Tzu ihre Liebhaber. Seltener sind Shih Tzu mit den typischen Tan Abzeichen, „Black & Tan“ oder „Tricolor“ genannt, anzutreffen.

Charakter und Wesen: arrogant und klug

Der Shih Tzu ist ein kleiner arroganter und kluger Hund, der seinem Menschen immer Freude bereiten möchte. Er ist aufgeschlossen, hat immer gute Laune und weiß wie man sein Herrchen oder Frauchen zum Lachen bringen kann. Dieser Hund liebt es im Mittelpunkt zu stehen, alle Blicke auf zu sich zu ziehen und damit immer und überall Streicheleinheiten abzugreifen.
Er hat ein freundliches und offenes Wesen und ist somit sehr gut für Familien mit Kindern geeignet.

Unkomplizierte Haltung

Die Haltung ist recht unkompliziert. Wichtig für den Shih Tzu ist es bei seiner Familie zu sein und auf keinen Fall im Zwinger oder im Garten gehalten zu werden.
Es sind auch keine stundenlangen Sparziergänge notwendig, er möchte dennoch ausgelastet werden – körperlich wie auch geistig. Trotz seiner Kurzbeinigkeit kann er einfach alles: Reitbegleithund, Dog Dance, Wandern, Flyball, Agility, Couchpotato, Therapiehund und vieles mehr – je nach Charakter.

Erziehung: Der Shih Tzu ist intelligent und lernwillig

Prinzipiell ist ein Shih Tzu sehr intelligent und lernwillig – wenn er es für nötig hält.
Blinder Gehorsam ist ein Fremdwort für ihn. Auch die Bestechung mit Leckerli klappt nicht, wenn er sich manipuliert fühlt. Man muss ihm das Gefühl geben, dass es seine Idee war.

Pflege und Gesundheit

Fellpflege

Der Shih Tzu hat kein Fell, sondern Haare, die aus Deckhaar mit mäßiger Unterwolle bestehen. Er unterliegt keinem Fellwechsel, daher haart er auch nicht. Seine Haare wachsen immer weiter, wenn sie nicht geschnitten werden oder sich ablaufen. Trotzdem ist der Shih Tzu kein Allergikerhund.

Da der Shih Tzu ein Langhaarhund ist, bevorzugen viele Leute auch ein langes Haarkleid, was allerdings eine intensive Pflege nach sich zieht. Das bedeutet regelmäßiges Waschen und Bürsten, damit der Hund nicht verfilzt und somit Schmerzen hat oder Dreck und Ungeziefer eine gute Grundlage geboten wird. Wichtiger als ein gutes Shampoo ist ein noch besserer Conditioner, damit die Haare gepflegt sind und weniger Filz bilden
Auch eine modische Kurzhaarfrisur ist für den Shih Tzu möglich. Wichtig ist drauf zu achten, dass die nachwachsenden Haare um die Augen, die sogenannte Chrysantheme, nicht in die Augen piksen und die Augen reizen. Im Sommer sollten die Haare nicht allzu kurz geschnitten werden, damit die Hunde keinen Sonnenbrand bekommen.

Die Haare des Shih Tzu sollten gepflegt und filzfrei gehalten werden, damit die Haut gut belüftet werden kann. Auch ein kurzgeschnittener Hund kann sehr unter der Wärme leiden, wenn er nicht regelmäßig gebürstet wird. Hier verfilzt das Deckhaar schneller mit der Unterwolle, da beides auf einer Länge ist. Zudem sollten die Ballen der Pfoten freigeschnitten sein, denn über die Ballen schwitzen die Hunde.

Rassetypische Krankheiten

Rassespezifische Krankheiten gibt es keine. Es kann jedoch zu Augen- und Herzerkrankungen, Hüftgelenkdyslapsie oder  Herrausspringen der Kniescheibe kommen. Auch sollten regelmäßig die Augen und Ohren kontrolliert werden, damit diese sich nicht entzünden und auf Flöhe, Zecken und Grannen geacchtet bzw. untersucht werden.

Da der Shih Tzu durch seine Kurzköpfigkeit zu den brachyzephalen Rassen gehört, sollte man auf eine gute Nasenlänge – der Standard sagt um die 2,5cm – und vor allem große Nasenlöcher achten, damit der Hund gut Luft bekommt.

Ernährung / Futter

Der  Shih Tzu ist ein Kleinhund und sollte daher eher kleinere Stücke zu Fressen bekommen. Dabei ist es egal ob Nassfutter, Barf oder Trockenfutter verfüttert wird. Das richtige Futter für deinen Shih Tzu findest du hier.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung beträgt im Schnitt 12-16 Jahre.

Shih Tzu kaufen

Der Preis liegt zwischen 800 – 1500€ bei eingetragenen Züchtern.

 

Text zur Verfügung gestellt von Sabrina Schitnik.

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.