Zwerggecko im Portrait

347162
35

Zwerggeckos

Zwerggecko Steckbrief

Name
Zwerggecko Steckbrief
Wissenschaftlicher Name
Lygodactylus
Ordnung
Schuppenkriechtier
Familie
Geckos
Lebenserwartung
5-10 Jahre
Größe/Länge
Gesamtlänge max. 10cm
Herkunft/Lebensraum
Afrika, Madagaskar und Südamerika
Merkmale
Haftlamellen an den Zehen und an der Schwanzunterseite. Kann den Schwanz abwerfen
Körperbau
Schlanker Körper und spitz zusammenlaufender Kopf
Augen
Runde Pupille
Geschlechtsreife
ab ca. 1 Jahr
Tragzeit
4-6 Wochen
Wurfgröße
Bis zu sechsmal im Jahr legen sie 2 runde Eier
Ernährung
Heimchen, Käfer, Heuschrecken und Obst
Besonderheiten
Kletterkünstler sowie tagaktiv

Der Zwerggecko überzeugt nicht nur mit seiner Farbenpracht, sondern ist auch ein spannendes Tier zum Beobachten. Warum, das erfährst du gleich.

Rassemerkmale und Erscheinungsbild

Wie sieht der Zwerggecko aus?

Wie der Name Zwerggecko schon sagt, ist er sehr klein. Je nach Art, maximal 10cm lang. Er zeichnet sich durch seinen schlanken Körper aus. Knapp die Hälfte der Gesamtlänge ist jedoch der Schwanz. Durch seine weite Verbreitung gibt es farbliche Unterschiede. Zum Beispiel: Himmelblau, blau mit gelbem Kopf und Streifen oder schwarz gestreift. An seinen Zehen und an der Schwanzunterseite befinden sich Haftlamellen. Die machen ihn zum Kletterkünstler, sowohl auf glatten als auch auf rauen Oberflächen. Er orientiert sich visuell und hat runde Pupillen. Wie alle Gecko-Arten kann auch der Zwerggecko bei Gefahr seinen Schwanz abwerfen. Dieser bewegt sich dann weiter, um den Feind abzulenken und führt meist zur erfolgreichen Flucht. Der Schwanz wächst wieder nach, leider nicht mehr ganz so schön wie zuvor, und sogar die Haftlamellen wachsen wieder.

Erkenne ich das Geschlecht eines Zwerggeckos?

Eine ideale Haltung ist das Paar oder im Harem. Weibchen bleiben etwas kleiner und die Grundfarbe ist blass. Männchen sind kräftig in der Farbe und haben einen gut erkennbar verdickten Schwanzansatz, hier sind auch die zwei Hemipenistaschen sichtbar. Ebenso ist das Männchen an den Präanalporen zu erkennen, diese sind bei Männchen viel größer und somit besser sichtbar. Die Kehle der Männchen ist schwarz gefärbt und die der Weibchen grau.

Herkunft und Geschichte

Wo kommt der Zwerggecko ursprünglich her?

Die etwa 60 verschiedenen Arten des Zwerggeckos stammen aus Afrika und Madagaskar. Bis auf 2 Arten, diese sind in Südamerika heimisch. Sie leben in tropischen und subtropischen Gebieten. In der Natur ist er meist auf Bäumen, Mauern oder Felsen anzutreffen, er hält sich nur selten oder gar nie am Boden auf.

Ernährung, Haltung und Pflege

Wovon ernährt sich der Zwerggecko?

Der Zwerggecko frisst alles an Insekten, die ins Maul passen. Er ist ein Lauerjäger. Dies macht es sehr spannend, ihn zu beobachten. Du kannst ihm kleine Grillen, Spinnen, Käfer, Fruchtfliegen und Heimchen anbieten. Hin und wieder darf als Extra gerne ein Fruchtbrei oder Jelly angeboten werden. Eine abwechslungsreiche Ernährung ist sehr wichtig. An Zusätzen, wie Vitamin- und Kalzium-Pulver solltet du auch denken. Jungtiere werden täglich und ausgewachsene Tiere alle 2-3 Tage gefüttert.
gelbkopf zwerggecko

Wie wird der Zwerggecko gehalten?

Alle Zwerggeckos sind tagaktiv. Eine artgerechte Haltung ist in einem Terrarium von mindestens 40x40x60cm (2 Tiere) möglich. Größer und höher ist jedoch immer besser, besonders bei diesen Kletterkünstlern. Die Terrarium-Größe muss immer der Größe des Tieres und der Anzahl angepasst werden. Richte das Terrarium so naturnah wie möglich ein. Als Bodengrund empfiehlt sich Sand, Erde oder feine Pinienrinde. Kork und Äste eignen sich für die Rückwand, damit hat er auch einen Eiablageplatz und naturnahe Kletterbedingungen. Als Rückzugsorte dürfen Höhlen, Wurzeln und Steine, die als Versteck dienen, nicht fehlen. Er benötigt viel Platz zum Klettern, am besten eignen sich dafür Kletterpflanzen, Wurzeln und Lianen. Pflanzen dürfen nicht fehlen. Sie bilden ein natürliches Habitat, der Gecko kann das Regenwasser davon trinken und sie als Schattenplatz und als Verstecke nutzen. Der Zwerggecko ist ein wechselwarmes Tier, er muss sich aufwärmen und abkühlen können. Eine Temperatur von 25-30° in verschiedenen Zonen ist für ihn sehr wichtig, es muss aber einen Sonnenplatz mit 35-40° geben. Nachts kann die Temperatur auf 20° abgesenkt werden. 60-80% beträgt die ideale Luftfeuchtigkeit. Um diese zu halten, empfiehlt sich eine Regenanlage. Eine Wasserschale darf auch nicht fehlen, diese aber bitte täglich reinigen. Anfänger Tipp: Viel Fingerspitzengefühl brauchst du, um die Luftfeuchtigkeit zu halten. Bevor du ein Tier einsetzt, solltest du im eingerichteten, aber ohne Tier besetzten, Terrarium üben. So kannst du ein Gefühl dafür zu bekommen. Die Beleuchtung muss sich immer außerhalb des Terrariums befinden. Der Zwerggecko ist sehr springfreudig und kann sich daran verbrennen.

Kann ich den Zwerggecko züchten?

Die Zucht ist sehr einfach, mit ca. 1 Jahr sind sie geschlechtsreif. Die Paarung ist ganzjährig. Nach der Paarung legt das Weibchen, alle 4-6 Wochen, 1-2 Eier mit einer Größe von 6-10mm in einem Versteck ab. Sie machen auch automatisch Lege-Pausen. In dieser Zeit kann das Weibchen wieder Kraft tanken. Die Eier sollten für einen Erfolg in den Inkubator gebracht werden. Das Geschlecht kann mit der Temperatur im Inkubator beeinflusst werden. Die Jungtiere müssen in einem separaten Terrarium aufgezogen werden.

Wie viel Zeit benötigt die Pflege?

Der kleine Gecko ist sehr pflegeleicht und macht wenig Dreck. Täglich müssen die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit überprüft werden. Die Regenanlage und die Wasserschale sind täglich mit frischem Wasser zu befüllen. Er ist alle 2-3 Tage zu füttern und dabei können auch gleich der Kot und die Häutungsreste entfernt werden. Scheiben und Dekorationen können nach Bedarf gereinigt werden. Der Bodengrund sollte einmal pro Jahr ausgetauscht werden.

Der Zwerggecko zieht jeden Blick auf sich. Seine wunderschöne Farbe, sein Verhalten und seine Art sind besonders. Ich hoffe, ich konnte dir einen Einblick geben und wünsche dir ganz viel Freude mit deinem eigenen Zwerggecko.


Shaka Animal StudioShaka Animal Studio, Jacky und Tobi. Jacky hat die Faszination Reptilien schon vor langer Zeit gepackt. Seit über 15 Jahren hält sie Reptilien aller Art. Sie ist gelernte Tierpflegerin und Tiertherapeutin. Sie hat Berufserfahrung sowohl in Zoos als auch bei Tierärzten. Tobi ist Fotograf und von klein auf begeistert von der Tierwelt. Die Unterwasserwelten sind sein Herzstück, die er schon seit vielen Jahren betreibt. Im Laufe der Zeit entstand zu Hause ein privater Zoo, den sie täglich voller Liebe gemeinsam versorgen und den sie regelmäßig auf ihrem. Youtube Kanal präsentieren.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten
  1. Lenia Jacobs sagt:

    Liebes Zooroyal Team! Reicht ein 80x50x50 Terrarium für Zwerggeckos? Und welche Ranken soll man ins Terra geben?

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Lenia,
      da dein Terrarium mindestens 40x40x60cm groß sein muss, sollte deins okay sein 🙂
      Tierische Grüße,
      dein ZooRoyal Team

  2. Paddington sagt:

    Was mache ich mit meinem zwerggecko wenn ich in den Urlaub fahre?

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Paddington,
      wenn du in den Urlaub fährst, hast du verschiedene Möglichkeiten, dich um deinen Zwerggecko zu kümmern. Du könntest einen Haustiersitter engagieren, eine Tierpension in Betracht ziehen oder jemanden aus deiner Nachbarschaft oder Familie um Hilfe bitten. Wichtig ist, immer im Voraus zu planen und sicherzustellen, dass die betreuende Person über das nötige Wissen verfügt. Achte darauf, die Umgebung des Terrariums stabil zu halten und alle wichtigen Informationen zu Pflege weiterzugeben.
      Wir hoffen, dir bei deiner Frage geholfen zu haben und wünschen dir und deinem Zwerggecko alles Gute,
      dein ZooRoyal-Team

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.