Dülmener Pferd im Rasseportrait

4850
0

Dülmener Pferd

Rassemerkmale und Erscheinungsbild

Woran erkenne ich ein Dülmener Pferd?

Das Dülmener Pferd ist ein Kleinpferd und hat einen mittelgroßen Kopf mit breiter Stirn und großen ausdrucksstarken Augen. Der Hals ist gut aufgesetzt und die Schultern sind schräg. Der Rücken ist gut bemuskelt. Die Brust ist groß. Diese Rasse zeichnet sich durch ein stark ausgeprägtes Schweif- und Mähnenhaar aus.

Was ist das Besondere an einem Dülmener Pferd?

Du kannst ein Dülmener Pferd auch direkt aus der Wildpferdeherde erwerben. Dafür werden einmal im Jahr die Junghengste aus der Herde gefangen und versteigert.

Wie groß ist ein Dülmener Pferd?

Diese Rasse kann eine Höhe zwischen 1,25 m und 1,35 m erreichen.

Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Dülmener Pferdes?

Diese Pferde können ein Alter zwischen 25 bis 30 Jahren erreichen.

Welche Fellfarben gibt es beim Dülmener Pferd?

Die Pferde kommen als Falben mit Aalstrich vor.

Wesenszüge und Charaktereigenschaften

Sind Dülmener Pferde auch für Anfänger geeignet?

Erwirbst du ein Pferd, welches aus der Wildpferdeherde stammt, sollte dir klar sein, dass es mit wenig bis gar keinem Menschenkontakt aufgewachsen ist. So kann es trotz seiner bekannten freundlichen, gutmütigen und ausgeglichenen Charaktereigenschaften ein Powerpaket sein. Es ist also wichtig, genau hinzuschauen und in Ruhe nach dem geeigneten Pferd zu suchen. Bist du dir unsicher, suche dir am besten Unterstützung bei einem Pferdetrainer.

Welche Verhalten- und Wesenseigenschaften zeichnen ein Dülmener Pferd aus?

Die Dülmener Pferde gelten als gutmütige und freundliche Pferde. Sie sind ausgeglichen, robust, widerstandsfähig, genügsam und lernwillig.

Herkunft & Geschichte

Wo kommt das Dülmener Pferd ursprünglich her?

Das Dülmener lebt schon seit Jahrhunderten im Merfelder Bruch, nahe der Stadt Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Es handelt sich dabei um ein Naturschutzgebiet, in dem die Pferde ohne den Eingriff des Menschen leben können.

Wofür wurden Dülmener Pferde gezüchtet?

Die Pferde wurden früher als sehr robuste und äußerst langlebige Nutz- und Reittiere eingesetzt.

Pflege, Gesundheit, Krankheiten

Worauf ist bei der Pflege beim Dülmener Pferd zu achten?

Das Dülmener Pferd gilt als sehr robust, genügsam und widerstandsfähig. Jedoch benötigt es, wie andere Pferde auch, ebenso Zuwendung in Form von Fell-, Mähnen- und Schweifpflege. Auch der routinemäßige Besuch des Tierarztes und Hufschmiedes sind einzuplanen.

Gibt es beim Dülmener Pferd rassetypische Krankheiten oder Erbkrankheiten?

Bei dieser Rasse sind keine typischen Krankheiten bekannt. Wie bereits erwähnt, gelten Dülmener Pferde gelten als sehr robust und widerstandsfähig. Jedoch sind sie gute Futterverwerter, weshalb durch falsche Haltung und übermäßiger Fütterung auch bei solch einem Pferd Übergewicht oder ähnliche Krankheiten auftreten können.

Wissenswertes über die Ernährung

Was ist bei den Fütterungszeiten und der Futtermenge zu beachten?

Deinem Pferd sollte ausreichend qualitativ hochwertiges Heu zur Verfügung stehen. Wird es sehr robust gehalten und verbringt die meiste Zeit auf der Weide, sollte die Heumenge entsprechend angepasst werden. Achte außerdem auf die Kraftfuttergabe.

Wie oft sollte das Dülmener Pferd gefüttert werden?

Wie oft dein Pferd gefüttert wird, hängt von vielen Faktoren ab, in erster Linie natürlich von der Haltungsform. In vielen Ställen gibt es feste Zeiten. Diese können zur Weidesaison variieren. Auch in der Offenstallhaltung gibt es möglicherweise andere Zeiten.

Aktivitäten mit dem Dülmener

Welche Sportarten sind für das Dülmener Pferd geeignet?

Das Dülmener Pferd kannst du sowohl als Reit-, aber auch als Kutschpferd einsetzen – ob aus Freizeitspaß oder sportlichen Ambitionen, bleibt dir überlassen.

Wie viel Bewegung braucht ein Dülmener Pferd?

Kommt dein Pferd aus dem Merfelder Bruch, ist es verschiedene Lebensbedingungen, eine außerordentliche Futtervielfalt und weitläufige Flächen gewöhnt. Es nur in einer Box zu halten und ihm wenig Auslauf zu bieten, ist für diese Rasse nicht die richtige Wahl. Solch ein Pferd ist eher glücklich, wenn es robust gehalten wird und ihm Weide und Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Überlegung vor der Anschaffung

Wo kann man ein Dülmener Pferd kaufen?

Du kannst ein Dülmener Pferd auf verschiedene Art und Weise käuflich erbwerben – zum einen aus Privathand. Diese Pferde sind meist schon im adulten Alter. Des Weiteren kannst du beim jährlichen Wildpferdefang im Merfelder Bruch einen Jährlingshengst ersteigern. Dabei musst du dich jedoch erkundigen, wie es zum jetzigen Zeitpunkt durch die aktuelle Lage aussieht und wann es einen entsprechenden Termin dafür gibt. Ebenso kannst du bei einem Züchter nach einem Fohlen oder Jährling Ausschau halten.

Wo kann man für ein Dülmener Pferd eine Reitbeteiligung finden?

Suchst du eine passende Reitbeteiligung für dein Dülmener, kannst du diese auf verschiedene Weise ausfindig machen, wie beispielsweise per Inserat im Internet oder auf Empfehlungen. Überlege dir vorab genau, was du für dein Pferd möchtest. Suche dann in Ruhe die zu euch passende Reitbeteiligung.

Erziehung und Haltung

Passt ein Dülmener Pferd zu mir?

Suchst du ein sehr robustes, genügsames, widerstandsfähiges, aber zugleich ausgeglichenes und freundliches Kleinpferd, ist das genau die richtige Rasse für dich. Sie ist als Familien- und Reitpferd vielseitig einsetzbar.

Wie halte ich ein Dülmener Pferd?

Die Rasse kann aufgrund ihrer Robustheit in der Offenstallhaltung gehalten werden. Dabei sollte ein Unterstand vorhanden sein, der Schutz vor Wind und Wetter bietet. Solltest du deinen Dülmener in einer Box halten, muss diese groß genug, hell und luftig sein. Bei beiden Haltungsformen sollte der Kontakt zu Artgenossen gewährleistet sein.

Wieviel Platz braucht ein Dülmener Pferd?

Das Dülmener Pferd ist robust und widerstandsfähig. Es lebt ursprünglich in einem großen und weitläufigen Gebiet, das verschiedene Lebensbedingungen bietet, außerdem ein vielfältiges Nahrungsangebot. Es ist also ideal für die Offenstallhaltung mit weitläufigen Weideflächen geeignet. Reine Boxenhaltung genügt dieser Rasse nicht.

Wie transportiere ich ein Dülmener Pferd?

Mit seiner Kleinpferd-Größe lässt sich ein Dülmener gut in einem Anhänger transportieren.

Interessantes, Wissenswertes und Extras

Warum sind Dülmener Pferde so beliebt?

Dülmener Pferde sind bekannt für ihre Robustheit, Widerstandsfähigkeit, Ausgeglichenheit, Freundlichkeit und Lernwilligkeit. Sie sind ausdauernd, genügsam und vielseitig einsetzbar.
Das alljährliche Event im Mehrfelder Bruch, bei dem die Jährlingshengste gefangen und versteigert werden, hat diese Pferde über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt gemacht.


KristinaKristina Ziemer-Falke ist zertifizierte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein und das Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Darüber hinaus verfügt sie über viele Zusatzausbildungen und Schwerpunkte und ist im Prüfungsausschuss der Tierärztekammer Niedersachsen für die Hundetrainerzertifizierungen.
Mit ihrem Mann Jörg Ziemer gründete sie das Schulungszentrum Ziemer & Falke, in dem sie seit vielen Jahren mit viel Herz, Leidenschaft und Kompetenz Hundetrainer in ganz Deutschland ausbilden und viele Weiterbildungsangebote anbieten. Viele kennen Kristina außerdem als erfolgreiche Autorin von Fachbüchern für Hundetrainer und Hundehalter sowie aus Artikeln beliebter Hundezeitschriften. Als Dozentin ist Kristina Ziemer-Falke sehr gefragt und deutschlandweit auf Seminaren und Vorträgen zu Themen rund um den Hund anzutreffen.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.