Criollo im Rasseportrait

3589
0

Criollo

Rassemerkmale und Erscheinungsbild

Der Criollo – was ist das für eine Rasse?

Der Criollo zählt zu den Kleinpferden.

Woran erkenne ich ein Criollo?

Criollos sind Kleinpferde mit kompaktem Körperbau. Der Rücken ist lang, jedoch kräftig, der Hals hingegen kurz. Die Brust ist breit und kräftig. Der Criollo ist gut bemuskelt und besitzt äußerst harte Hufe. Als perfekte Größe für reinrassige Criollos (Criollo definitivo) wird ein Stockmaß zwischen 1,40 m bis 1,48 m bevorzugt, aber auch kleinere und größere Pferde finden Verwendung. Nicht reinrassige Criollos, d. h. Pferde die dem Typ Criollo entsprechen, deren Herkunft aber ungewiss ist werden Criollo mestizo genannt.

Was ist das Besondere an einem Criollo?

Criollos sind sehr robuste, widerstandsfähige, ausdauernde und intelligente Kleinpferde. Um ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten legen sie in ihrer Heimat eine Leistungsprüfung (Mancha), bei der sie unter harten Bedingungen in 14 Tagen 750 Kilometer Reitstrecke zurücklegen müssen. Zuchtverbände in anderen Ländern führen teilweise ähnliche Prüfungen durch.

Wie groß ist ein Criollo?

Diese Pferde können eine Höhe zwischen 1,38 m und 1,50 m erreichen.

Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Criollos?

Criollos können bis zu 30 Jahre alt werden, teilweise sogar älter.

Welche Fellfarben gibt es beim Criollo?

Criollos können in allen Farben vorkommen. Meist sind Graufalben, Gelbfalben, Füchse, Braune oder stichelhaarige Graue zu finden.

Wesenszüge und Charaktereigenschaften

Sind Criollos auch für Anfänger geeignet?

Auch wenn der Criollo ein freundliches, nervenstarkes, zuverlässiges, ruhiges und intelligentes Wesen hat, so ist er doch ein Arbeitstier. Sein Drang, Leistung zu zeigen und das mit enormer Ausdauer, sollte stets berücksichtigt werden. Bist du ein Anfänger und unsicher, wie du solch ein Pferd richtig ausbildest, beschäftigst und ausreichend bewegst, hole dir auf jeden Fall Unterstützung. Dieses Pferd möchte mit seinem Menschen arbeiten. Unterforderung sollte vermieden werden.

Welche Verhaltens- und Wesenseigenschaften zeichnen ein Criollo aus?

Criollos zeichnen sich besonders durch ihre zähe, ausdauernde und widerstandsfähige Art und Weise aus. Sie sind für die Arbeit gezüchtet und wollen dies auch mit ihrem Menschen ausleben. Durch Ausgeglichenheit, Nervenstärke, Freundlichkeit und enorme Trittsicherheit ist der Criollo bestens für lange Aus-, Wander- und Distanzritte geeignet.

Herkunft & Geschichte

Wo kommt der Criollo ursprünglich her?

Der Criollo stammt ursprünglich aus Argentinien.

Wofür wurden Criollos gezüchtet?

Die Criollos stammen von iberischen Pferden ab, die ab dem 16. Jahrhundert von Spanien durch dessen Eroberer nach Argentinien gebracht wurden. Nach dem Abzug der Spanier verwilderten die Pferde und entwickelten sich im Laufe der Jahrhunderte zu widerstandsfähigen und sehr robusten Pferden. Sie wurden von den dortigen Gauchos für die Rinderarbeit genutzt und gezüchtet.

Pflege, Gesundheit, Krankheiten

Worauf ist bei der Pflege beim Criollo zu achten?

Ein Criollo ist ein sehr robustes Pferd, was allerdings nicht bedeutet, dass es keine Pflege bedarf. Diese Rasse erfreut sich über regelmäßiges Bürsten und Umsorgen. Der Besuch des Tierarztes sollte gleichermaßen auf der To do-Liste stehen. Criollos sind für ihre harten Hufe bekannt, was ein Beschlagen eher zur Seltenheit macht.

Gibt es beim Criollo rassetypische Krankheiten oder Erbkrankheiten?

Der Criollo gilt als sehr widerstandsfähig und zäh. Rassespezifische Krankheiten sind nicht bekannt. Allerdings können eine falsche Haltung und eine nicht der Rasse entsprechende Fütterung, Erkrankungen des Stoffwechsels sowie Übergewicht verursachen. Vor allem Bewegungsmangel und zu saftige grüne Wiesen können dazu führen. Manche Pferde, die aus Südamerika importiert werden, können je nach ihrer Herkunftsregion hier in Deutschland ebenso zu Erkrankungen wie Sommerekzem neigen.

Wissenswertes über die Ernährung der Criollos

Was ist bei den Fütterungszeiten und der Futtermenge zu beachten?

Criollos sind karge und magere Weiden aus ihrer Heimat gewohnt. Unsere Weiden hierzulande hingegen neigen häufig dazu, sehr saftig zu sein. Das ist für einen Criollo eher unpassend. Du solltest daher eher auf Heu und Stroh umsteigen. Allerdings benötigen Criollos auch davon nicht besonders viel. Das Gleiche gilt für Kraftfutter. Nur beim Mineralfutter solltest du nicht sparen. Mineralien und Vitamine sollten entsprechend des Bedarfs dazu gefüttert werden.

Wie oft sollte der Criollo gefüttert werden?

Ein Criollo kommt mit wenig Futter aus. Raufutter und Mineralfutter solltest du zwar anbieten, aber nur in dosiertem Maße und entsprechend des tatsächlichen Bedarfs. Gib das Raufutter am besten über den Tag verteilt in kleinen Portionen.

Aktivitäten mit dem Criollo

Welche Sportarten sind für den Criollo geeignet?

Criollos sind ausdauernde, nervenstarke, wendige und robuste Pferde, die für die Rinderarbeit eingesetzt wurden und heutzutage noch werden. Du kannst sie für diesen Job daher weiterhin einsetzen. Ob du dabei freitzeitmäßig unterwegs bist oder dich doch lieber im Westernsport betätigen willst, spielt keine Rolle. Dein Criollo ist mit dabei. Gleichermaßen sind diese Pferde aufgrund ihrer Ausdauer für Wander- und Distanzritte bestens geeignet. Da sie nicht über raumgreifende Gänge verfügen, ist die Dressur nicht ihre große Stärke.

Wie viel Bewegung braucht ein Criollo?

Diese Pferderasse wurde, und wird auch heute noch, für die Arbeit am Vieh genutzt. Criollos liegt das Arbeiten im Blut. Sie möchten beschäftigt und bewegt werden. Unterschätze diesen Arbeitseifer nicht. Die ausdauernde und widerstandsfähige Art eines Criollos ermöglicht lange Aus- oder Wanderritte. Mit ihrer schnellen Auffassungsgabe sind Criollos auch gut kognitiv zu beschäftigen.

Überlegung vor der Anschaffung

Wo kann man ein Criollo kaufen?

Hast du dich für diese Rasse entschieden, stelle dir die Frage, ob du ein Fohlen, einen Jährling oder ein adultes Tier haben möchtest. Möchtest du einen reinrassigen Criollo? Überlege dir ganz in Ruhe, welches für dich das richtige Tier ist. Du kannst dein Pferd bei diversen Züchtern erwerben oder importieren lassen. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass solch eine lange Reise jede Menge Stress und Strapazen für das Tier bedeuten.

Wo kann man für ein Criollo eine Reitbeteiligung finden?

Criollos sind sehr robust, nervenstark, freundlich, arbeitswillig und intelligent. Die Zusammenarbeit mit dem Menschen liegt ihnen und sie möchten gefordert werden. Für eine Reitbeteiligung, die viel mit dem Pferd arbeiten möchte und es auch zeitlich kann, ist ein Criollo die ideale Partie.

Erziehung und Haltung

Passt ein Criollo zu mir?

Liebst du lange Ausritte, das Wander- oder Distanzreiten, ist ein Criollo die perfekte Wahl. Mit seiner Ausdauer, Nervenstärke, Trittsicherheit und Freundlichkeit ist er ein besonders angenehmer Begleiter. Hinzu kommt seine schnelle Auffassungsgabe und Intelligenz, die ihn auch bei Zirkuslektionen gut dastehen lassen.
Bist du eher ein Westernfan, passt ein Criollo ebenso zu dir. Schließlich liegt sein Ursprung in der Rinderarbeit. Trotz seiner positiven Eigenschaften darfst du den starken Arbeitswillen eines Criollos nicht unterschätzen. Er liebt und lebt die Arbeit mit seinem Menschen. Dies solltest du ihm bieten können.

Wie halte ich ein Criollo?

Criollos sind robuste Pferde, die es mögen, robust gehalten zu werden. Sie können sowohl mit Hitze als auch mit Kälte gut zurechtkommen. Ein ganzjähriger Aufenthalt draußen stellt kein Problem für sie dar. Jedoch solltest du ihnen einen sicheren Unterstand bereitstellen, der trocken und sauber ist und nach Bedarf Schutz bietet. Selbstverständlich sollte auch der Kontakt zu Artgenossen gewährleistet werden.

Wieviel Platz braucht ein Criollo?

Wenn du ein Criollo ganzjährig draußen hältst, benötigst du entsprechend Platz. Zusätzlich zur Weide, sollte ein Paddock, ein Sandplatz oder ähnliches vorhanden sein. Der Unterstand sollte ebenso genügend Raum bieten.

Wie transportiere ich ein Criollo?

Da diese Rasse nicht sehr groß und sehr schwer ist, kannst du einen Criollo sehr gut in einem Pferdeanhänger mit entsprechendem Zugfahrzeug transportieren.

Interessantes, Wissenswertes und Extras

Warum sind Criollos so beliebt?

Criollos sind durch ihr robustes, zähes, nervenstarkes und freundliches Wesen beliebt. Sie arbeiten gerne mit ihrem Menschen zusammen und zeigen enorme Ausdauer. Es sind ideale Partner für Wander- oder Distanzritte. Da sie für die Rinderarbeit gezüchtet wurden und werden, sie über einen angeborenen „cow sense“ verfügen und sehr wendig sind, eignen sie auch für die verschiedenen Westernreitdisziplinen sehr gut.


KristinaKristina Ziemer-Falke ist zertifizierte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein und das Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Darüber hinaus verfügt sie über viele Zusatzausbildungen und Schwerpunkte und ist im Prüfungsausschuss der Tierärztekammer Niedersachsen für die Hundetrainerzertifizierungen.
Mit ihrem Mann Jörg Ziemer gründete sie das Schulungszentrum Ziemer & Falke, in dem sie seit vielen Jahren mit viel Herz, Leidenschaft und Kompetenz Hundetrainer in ganz Deutschland ausbilden und viele Weiterbildungsangebote anbieten. Viele kennen Kristina außerdem als erfolgreiche Autorin von Fachbüchern für Hundetrainer und Hundehalter sowie aus Artikeln beliebter Hundezeitschriften.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.