Über 300 Marken
Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
25 Jahre Erfahrung

Silvester mit Katze – Stressfrei ins neue Jahr

845
0

Silvester mit KatzeDeine Katze beobachtet das Silvesterfeuerwerk gerne von der Fensterbank aus? Gratuliere – dann steht einem guten Rutsch für euch beide nichts im Wege. Oder gehört deine Katze zu denen, die ab Silvesternachmittag nicht mehr zu sehen ist? Oder schafft sie es bis Mitternacht, um dann doch schnell unter das Bett oder auf den Schrank zu verschwinden? In diesem Fall ist klar, dass die Silvesternacht für deine Katze großen Stress bedeutet – und damit wahrscheinlich auch für dich.

Gute Nachricht für Angstkatzen

Silvesterangst lässt sich glücklicherweise entgegen der landläufigen Meinung verringern – sogar bei unseren vermeintlich nicht „erziehbaren“ Katzen. Allerdings solltest du nicht darauf bauen, dass deine Katze sich im Laufe der Jahre an Silvester gewöhnt. Dafür sind die Zeitabstände zwischen den Jahreswechseln einfach zu lang und die Knallerei mit Lauten, Lichteffekten und Gerüchen zu intensiv. Es gibt aber eine Reihe von einfachen Übungen, mit denen du durch ein wenig spielerische Fleißarbeit deiner Katze die größte Angst vor Knallern und Co. nehmen kannst. Außerdem kannst du am Silvesterabend selbst einige hilfreiche Vorkehrungen treffen.

Der Superplatz

Beginne einige Wochen vor Silvester, einen Superplatz für deine Katze aufzubauen, an den sie sich dann in der Silvesternacht zurückziehen kann. Gut geeignet ist meist etwas Höhlenartiges, z.B. ein Karton. Mache jeden Tag mit deiner Katze ein kleines Superplatzspielchen, bei denen du ihr entweder auf/in diesem Superplatz kleine Leckereien gibst oder sie dort in tiefe Entspannung kraulst. Wenn du merkst, dass deine Katze das Spiel verstanden hat und gerne auf diesen Platz geht, stelle ihn ab jetzt für das „Training“ immer mal an unterschiedliche Orte, in unterschiedliche Zimmer. Dann kannst du ihn deiner Katze Silvester dort anbieten, wo sie sich gerade befindet.

War da was? – Gewöhnung an Geräusche

Das Schlimmste an Silvester für viele Katzen sind die vielen plötzlichen und sehr lauten Knall- und Zischgeräusche. Aber das lässt sich ändern. Und zwar, indem man diese Art von Geräuschen im Alltag häufig und anfangs sehr leise (!) präsentiert. Du kannst dir eine entsprechende „Geräuschangst-CD“ besorgen, wie sie vor allem für Hundetraining angeboten wird. Dann spielst du die Silvestersounds mehrfach hintereinander auf der leisesten Stufe ab, die dein CD-Player hergibt. Starte langsam mit nur etwa einer halben Minute am Stück und maximal 2-3 Wiederholungen über den Tag verteilt. Steigere das dann bei gleicher geringer Lautstärke auf bis zu 30 min. Deine Katze reagiert gar nicht darauf? Perfekt! Dieses Training läuft richtig, wenn deine Katze niemals stark reagiert!

Im nächsten Schritt reduziere die Dauer wieder auf eine halbe Minute und spiele die Geräusche einen Tick lauter ab. Erst, wenn deine Katze auch darauf mehrfach völlig entspannt reagiert hat, kommt die Steigerung der Vorspieldauer. Ist auch das entspannt, kommt die nächste Lautstärkestufe usw.

Ein Knall – „Juhu“!

Gibt es etwas, womit du deiner Katze jederzeit eine Freude machen kannst? Dann hast du sogar die Chance, dass deine Katze irgendwann gute Laune bekommt, wenn sie einen Knall hört. Das kannst du erreichen, wenn du in das eben beschriebene Geräuschtraining dieses Highlight deiner Katze einfügst. Hier einige Beispiele dazu: Nach jedem Knall gibt es ein Bröckchen Futter. Oder: Sofort nach dem Starten der Geräusch-CD holst du die absolute Lieblingsspielangel hervor oder bietest deiner Katze das geliebte Bürsten an. Die Silvestergeräusche werden so zur Ankündigung dafür, dass etwas Tolles passieren wird. Und freudige Erwartungshaltung kann die Angst ablösen.

Wichtig: Rechtzeitige Vorbereitung

Wenn deine Katze einen Superplatz bekommen soll oder du mit ihr an den Silvestergeräuschen trainieren möchtest, fange am besten frühzeitig an. Ein guter Zeitpunkt ist September oder Oktober, da du dann völlig druckfrei, langsam und spielerisch loslegen kannst – und auch selber noch nicht im Weihnachtsstress bist. Je besser ihr diese Sachen zusammen übt, desto wirkungsvoller werden sie in der Silvesternacht sein.

Die Silvesterplanung

Bitte lasse deine Katze an Silvester und Neujahr nicht allein, damit du ihr zur Seite stehen kannst, falls sie unsicher wird. Wenn deine Katze Besucher nicht über alles liebt,  wäre es für sie angenehmer, wenn du auch auf eine Feier zuhause verzichtest. Zum jetzigen Zeitpunkt sind auch Tischfeuerwerk und Wunderkerzen nicht angebracht. Aber keine Angst: Wenn du ab jetzt deiner Katze ein, zwei Jahre lang hilfst, ihre Silvesterangst zu überwinden, kannst du später auch wieder etwas mehr auf deinen eigenen Silvesterspaß achten.

Besorge bitte neben den Köstlichkeiten für dein eigenes Silvesteressen auch die leckersten Dinge, die deine Katze sich vorstellen kann. Wenn möglich, portioniere sie rechtzeitig vor Beginn der Knallerei in winzige Stückchen und bringe sie auf Zimmertemperatur.

Der Silvesterabend

Je weniger deine Katze vom Feuerwerk mitbekommt, desto leichter wird sie durch die Nacht kommen. Bitte halte alle Fenster komplett geschlossen und ziehe die Vorhänge vor. Wenn du Außenjalousien hast, lasse sie bitte herunter. Auch wenn deine Katze eigentlich gerne nach draußen oder auf den Balkon geht: Freigang und Balkon-/Terrassenbesuche sind von Silvestermittag bis zum nächsten Nachmittag tabu (in einigen Gegenden solltest du deine Katze lieber schon früher einsperren). Zu groß wäre die Gefahr, dass sie draußen in Panik gerät und vor Schreck wegläuft.

 

Das Feuerwerk

Nun wird es ernst. Bleibe den Abend über unaufdringlich in der Nähe deiner Katze. Lasse sie dabei selbst wählen, in welchem Zimmer sie sich wohlfühlt. Lasse nach den ersten Böllern kleine schöne Dinge folgen: ein Leckerchen, ein Spielangebot – ganz wie im Training zuvor.

Biete deiner Katze kurz vor Mitternacht ihren Superplatz an, der jetzt richtig schön positiv verknüpft ist, und serviere ihr dort langsam, aber stetig während des Feuerwerks die vorbereiteten Super-Leckereien. Dies ist nicht der Abend, um sich über Diäten Gedanken zu machen.  Die klitzekleinen Häppchen helfen, die Gesamtportion mindestens über die schlimmsten ersten 30-60 Minuten der Knallerei zu strecken. Erzähle deiner Katze dabei gerne kleine Geschichten mit normaler Stimme, so wie du einem Kind vorlesen würdest, dass zu aufgeregt zum Einschlafen ist. Lass dich nicht von der Angst anstecken, sondern signalisiere deiner Katze, dass aus deiner Sicht überhaupt kein Grund zur Beunruhigung besteht.

Ausblick

Mit diesen einfachen Maßnahmen kannst du innerhalb weniger Silvester deine Katze viel mutiger und entspannter machen. Je größer die Angst deiner Katze aktuell ist, desto fleißiger wirst du sein müssen. Aber keine Angst – auch das Gesamtpaket ist nicht so zeitaufwändig, wie es erstmal klingen mag. Informiere dich gerne näher über die Art des Trainings und scheue dich nicht, ggf. auch professionelle Hilfe zu holen, um das Silvestertraining perfekt auf deine Katze zuzuschneiden.

Das gesamte Team von ZooRoyal und ich wünschen beiden einen guten nächsten Rutsch!


Christine Hauschild lebt mit ihrem Kater in Hamburg. Sie betreibt dort seit über 10 Jahren die Katzenschule Happy Miez und berät Halter in allen Fragen rund um das (Problem-)Verhalten ihrer Katzen. Zusätzlich zu ihrer Arbeit als Katzenverhaltensberaterin bietet sie Seminare und Fortbildungen an. Außerdem ist sie Verfasserin mehrerer Katzenratgeber.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.