So viele Krallen hat deine Katze wirklich!

14184
0

Fehlende Katzenkrallen

Der Mensch hat normalerweise fünf Finger an jeder Hand und fünf Zehen an jedem Fuß. Klare Sache! Aber wie ist es bei Katzen? Haben sie fünf mit scharfen Krallen versehene Zehen an jedem Vorderlauf und fünf ebensolche am Hinterlauf?

Katzen und Krallen

Die “Katzenkrallen” sind berühmt-berüchtigt. So mancher Katzenbesitzer hat sich schon über sie geärgert: Das neue Sofa, die frisch tapezierte Wand oder der Türrahmen – hundertprozentig sicher ist nichts vor den krallenbewehrten Zehen der kleinen Rabauken. Doch diese sind für unsere Stubentiger wertvolle und äußerst raffiniert konstruierte Werkzeuge. Denn ein ausgeklügelter Mechanismus erlaubt Katzen im Gegensatz zu anderen Tierarten, die Krallen “einzufahren”, um lautlos schleichen zu können. Bei der Jagd oder im Spiel greifen und fangen sie geschickt mit ihrer Hilfe. Vor allem die Vorderläufe sind dabei wichtig.

Katzenkrallen und Konstruktionsfehler

Katzen haben deshalb an beiden Vorderläufen jeweils fünf Zehen mit Krallen – analog zu unseren Fingern mit Fingernägeln. Denn auch eine Daumenkralle besitzen Katzen. Diese befindet sich an der Innenseite der Vordergliedmaße, etwas weiter oben als die anderen Krallen. Sie berührt nicht den Boden, ist aber beim Fangen von Beutetieren oder Spielzeug eine Hilfe.

Jetzt wird’s spannend. Alle Katzenbesitzer bitten wir an dieser Stelle, nachzuzählen: Wie viele Zehen hat deine Katze am Hinterlauf?

Wie?! Nur vier? Da fehlt doch was!

Richtig. Deiner Katze fehlt da etwas. Denn die Zehe, die unserem “großen Zeh” entspricht, haben Katzen nicht. Sie fehlt, und zwar vollständig. Nur ein klitzekleines Rudiment des entsprechenden Mittelfußknochens besitzen Katzen noch. Das lässt vermuten, dass ihre Vorfahren eine vollständige fünfte Zehe hatten. Aber die Natur hat wohl beschlossen, dass die Katze mit vier Zehen auskommen muss.

Ok, zugegebenermaßen ist der Ausdruck “Konstruktionsfehler” dafür etwas überspitzt gewählt. Aber die Alliteration war so schön. 🙂

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.