Trüffelsuchhund

390
0

Trüffelsuchhund

Hunde haben einen großartigen Geruchssinn, weshalb wir sie auch sehr gerne in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzen. Ob beim Zoll, bei der Suche nach Vermissten oder auch um Krankheiten frühzeitig anzuzeigen. Der beste Freund des Menschen kann ein wahrer Lebensretter sein. Jedoch können wir beruflich wie auch privat noch in einem weiteren Tätigkeitsfeld mit unserem Hund arbeiten und ihn auch so mit der Nase beschäftigen und auslasten. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Trüffelsuchhund. Früher wurden eher Schweine für die Suche eingesetzt und in einigen Ländern ist es auch heute noch so. Jedoch neigen die Schweine dazu, die Trüffel eher schnell zu verspeisen, anstelle dem Trüffelsucher die Möglichkeit zu geben, sie einzusammeln. Du kannst deinen Hund auch zum Trüffelsucher ausbilden und mit ihm gemeinsam auf die Suche gehen.

Die Gesetzeslage in Deutschland

Immer mehr Menschen haben Interesse ihren Hund zu einem Trüffelsuchhund auszubilden und mit ihm gemeinsam auf die Suche zu gehen. Jedoch ist es bei uns in Deutschland nicht so einfach, sich spontan auf den Weg zu machen und die in der Natur vorkommenden Trüffeln zu sammeln. Früher waren die Menschen davon überzeugt, dass es bei uns keine oder wenn nur ganz selten Trüffel gab. Deshalb sollten genau diese wenigen Exemplare geschützt werden. Es handelte sich hierbei um die zu der Gattung „Tuber“ gehörenden Arten. So wurde diese Gattung auf die „Rote Liste“ gesetzt. Diese Sammeleinschränkung hält bis heute an und macht es für Trüffelsucher nahezu unmöglich, wildlebende Trüffel dieser bekannten Gattung mit Hund zu suchen. Ausnahme bilden die auf Plantagen angebauten Trüffel.

Die Möglichkeiten der Trüffelsuche

Einige Hundeschulen bieten spezielle Kurse oder Workshops an, wo deine Fellnase zum „Trüffelsucher“ ausgebildet. Zum anderen werden immer mehr Trüffel auf Plantagen angebaut. Dort werden mit Hilfe von ausgebildeten Hunden die Trüffel lokalisiert und geerntet. Da es immer mehr solcher Plantagen gibt, werden auch Trüffelhunde dafür gesucht. Also warum nicht dort einfach mal anfragen, wenn du mit deinem Hund mehr machen möchtest zum Thema Trüffelsuche?
Eine weitere Möglichkeit ist selbst eine Trüffelplantage aufzubauen. Das erfordert aber gleichwohl sehr viel Wissen über den genauen Standort bezüglich Bodenbeschaffenheit und der Verfügbarkeit von Wasser, sowie der idealen Bepflanzung, der Ernte und natürlich das Erkennen von Schädlingen. Es ist also ein sehr umfangreiches Thema, was nicht mal eben so möglich ist. Hast du Interesse daran, solltest du dich ausführlich informieren, ob es bei dir möglich ist und welche Voraussetzungen du dafür schaffen musst.

Welche Hunde eignen sich als Trüffelsuchhund?

Prinzipiell eignen sich alle Hunde für die Suche nach dem kostbaren Gut, deren Geruchssinn nicht durch bestimmte Faktoren beeinträchtigt ist. Je nach Hunderasse und Charakter kann es natürlich Hunde geben, die ihre Nase effektiver und schneller einsetzen als andere Vierbeiner. Gleichwohl hat sich eine Hunderasse besonders dafür herauskristallisiert. Der Lagotto Romagnolo, ein Wasserhund, mit dem Ursprung in Italien. Früher wurde dieser in den Sümpfen und Lagunen Italiens als eifriger Apportierhund eingesetzt. Dabei konnte er mit seinem dichten Fell Wind und Kälte trotzen und auch in kälteren Monaten im Wasser das Wild apportieren. Doch mit der Zeit mussten diese Landschaften den Ackerflächen weichen. So wurde aus dem Wasserhund mit seinem kräftigen Bau, seiner kleinen bis mittleren Größe und dem dichten Fell der ideale Trüffelhund. Er ist sehr auf seinen Halter bezogen, lernt schnell und sehr eifrig und zeigt kaum Jagdverhalten. Aber diese Rasse lässt sich natürlich auch für andere Bereiche ausbilden wie zum Beispiel als Therapie-, Rettungs- oder einfach nur als Begleithund.

Der Weg zum Trüffelsuchhund

Bei der Ausbildung zum Trüffelsuchhund wird nicht nur der Hund, sondern auch der Halter ausgebildet. Denn schließlich fungiert ihr als Team mit dem Ziel gemeinsam Trüffel zu finden. Es soll euch beiden Spaß machen. So wird dem Hund auf spielerische Art und Weise beigebracht Trüffel zu erschnüffeln und diese anzuzeigen. Du als Hundehalter lernst ganz viel über den Pilz selbst und über das Ökosystem Wald. Die gemeinsame Suche stärkt auch gleichzeitig eure Bindung und das Selbstbewusstsein deines Hundes.


KristinaKristina Ziemer-Falke ist zertifizierte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein und das Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Darüber hinaus verfügt sie über viele Zusatzausbildungen und Schwerpunkte und ist im Prüfungsausschuss der Tierärztekammer Niedersachsen für die Hundetrainerzertifizierungen.
Mit ihrem Mann Jörg Ziemer gründete sie das Schulungszentrum Ziemer & Falke, in dem sie seit vielen Jahren mit viel Herz, Leidenschaft und Kompetenz Hundetrainer in ganz Deutschland ausbilden und viele Weiterbildungsangebote anbieten. Viele kennen Kristina außerdem als erfolgreiche Autorin von Fachbüchern für Hundetrainer und Hundehalter sowie aus Artikeln beliebter Hundezeitschriften.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.