Taching am See im Chiemgau

2355
0

Taching am See

Lage

Taching am See ist eine charmante Gemeinde im Landkreis Traunstein in Bayern. Der Ort ist idyllisch am Tachinger See gelegen, welcher mit bis zu 27 °C der wärmste See Oberbayerns ist und Badegäste zum Verweilen und Schwimmen einlädt. Direkt angrenzend liegt der Waginger See, welcher ebenfalls als beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel geschätzt wird. Beide Seen liegen ein gutes Stück östlich vom bekannteren Chiemsee und oberhalb Salzburgs. Entsprechend nah befindet sich das Wandergebiet weit im Süden Deutschlands, an der Grenze zu Österreich.

Der Ort Taching am See wurde bereits von Kelten, Römern und Bajuwaren in mehr als 4000 Jahren Zeitgeschichte besiedelt. Geschichtsfans kommen hier auf ihre Kosten.

Wanderwege

Wanderwege gibt es in dieser Region zahlreich, sodass für jeden eine passende Route dabei ist. Übrigens gibt es hier auch ganz besondere Wanderungen, wie beispielsweise die Klangschalenwanderung, die Geheimniswanderung, das Lama-Trekking, die Ziegen- und Kräuterwanderung.

Wer es eher klassisch und ruhiger mag, zieht allein los und erkundet das wunderschöne Gebiet um den Tachinger See. Am Ostufer entlang führt eine der vielen Routen über gut 8 km und bietet einen Panoramablick über die einmalige Landschaft und den See. Selbstverständlich kann man den See auch ganz umrunden und dabei im Ort starten und auf dem Rundweg die Orte Teitenhausen und Tengling besuchen. Entlang des Sees bieten sich viele ruhige Bademöglichkeiten, aber auch das Strandbad, welches gerade im Sommer viele Badegäste anzieht. Ob See, Feldwege, Wiesen oder Ortserkundung – grundsätzlich lässt es sich von Taching am See wunderbar in jede Richtung starten. Jeder eingeschlagene Weg wird etwas Sehenswertes bieten. Die Landschaft ist überaus abwechslungsreich. Wanderer können spontan entscheiden, worauf sie gerade Lust haben.

Ist die Gegend um Taching am See Hundegeeignet?

Für Hunde ist die Route entlang des Sees ein wahrer Traum. Besonders Wasserratten freuen sich über die ruhiger gelegenen Badestellen, an denen auch sie das kühle Wasser des Sees genießen dürfen. Je nach Wetterlage bietet sich eine Route durch die nahen Wälder an. Hier ist man vor starker Sonneneinstrahlung gut geschützt. Hier gibt es Wanderwege, die man ganz ungestört gehen kann, ohne dass einem viele Menschen entgegenkommen.

Highlights am Tachinger See

Ein empfehlenswertes Ausflugsziel ist die Burg Tittmoning, welche oberhalb der Altstadt von Tittmoning im Landkreis Traunstein liegt. Besucher können vor Ort die Schauräume des Heimathauses des Rupertiwinkels besichtigen, welches beispielsweise die größte Schützenscheibensammlung Bayerns beinhaltet und einige Arbeiten des Tittmoninger Künstlers Johann Baptist Cetto. Allein schon das Gebäude und die zugehörige Kapelle sind beeindruckend. Ein Spaziergang durch die Anlage lässt die Geschichte der Burg erahnen, die ihren Ursprung im 13. Jahrhundert hatte, ihre heutige Form aber erst ab dem 16. Jahrhundert erhielt.

Bei schlechterer Wetterlage lohnt sich ein Besuch des Römermuseums Grabenstätt. Hier erfährt man, welchen Einfluss die Römer auf die Region hatten. Auch Kinder finden die ausgestellten Objekte, wie Baumaterialien, Werkzeuge, Geschirr oder landwirtschaftliche Geräte, sehr spannend. An der Mitmachstation dürfen sie sogar selber aktiv werden. Ein toller Aspekt ist auch der freie Eintritt des Museums, der jedermann einen Besuch ermöglicht.

Nicht weit entfernt liegt die Adelholzener Wasserwelt, welche die moderne Abfüllung des Wassers vor Ort veranschaulicht und den Produktionsweg durch Glasscheiben transparent macht. Auch die Führung durch die Wasserwelt ist kostenlos und wird von geschulten Mitarbeitern begleitet, die neben einer Verkostung der Produkte viel Spannendes zu erzählen wissen.


KristinaKristina Ziemer-Falke ist zertifizierte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein und das Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Darüber hinaus verfügt sie über viele Zusatzausbildungen und Schwerpunkte und ist im Prüfungsausschuss der Tierärztekammer Niedersachsen für die Hundetrainerzertifizierungen.
Mit ihrem Mann Jörg Ziemer gründete sie das Schulungszentrum Ziemer & Falke, in dem sie seit vielen Jahren mit viel Herz, Leidenschaft und Kompetenz Hundetrainer in ganz Deutschland ausbilden und viele Weiterbildungsangebote anbieten. Viele kennen Kristina außerdem als erfolgreiche Autorin von Fachbüchern für Hundetrainer und Hundehalter sowie aus Artikeln beliebter Hundezeitschriften.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.