Über 300 Marken
Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
25 Jahre Erfahrung

Vogelbad im Garten

635
0

VogelbadEin Vogelbad wertet den Garten eines jeden Naturfreundes auf und erfüllt ihn mit Leben. Egal ob du Kinder in ersten Schritten an die Natur heranführen möchtest oder dich selbst als Erwachsener beim sanften Geplätscher unserer gefiederten Freunde entspannen willst, ein Vogelbad ist ein bereicherndes Erlebnis für Jung und Alt. Doch welchen Sinn hat ein Vogelbad eigentlich genau? Ist es wirklich – wie der Name suggeriert – ein Bad für Vögel? Baden Vögel also in einem Vogelbad wie wir in einer Badewanne? Nun, die Wahrheit liegt in gewissem Sinne zwischen JA und NEIN, also eher ein klassisches JEIN. Sicherlich gibt es Parallelen zwischen Mensch und Tier: Beide baden, um sich zu erfrischen und zu reinigen. Für den Vogel ist ein Vogelbad eine ideale Gelegenheit, sich an heißen Sommertagen abzukühlen und sein Gefieder zu säubern.

Wenn man das intensive Flattern im Vogelbad beobachtet – oftmals wird ein regelrechtes Schauspiel geboten – entsteht dann sogar der Eindruck, dass es den Vögeln weit über das Funktionale hinaus auch so richtig Spaß macht, die zur Verfügung gestellte Installation lange und intensiv zu nutzen. Allerdings gibt es auch Gott sei Dank badespezifische Unterschiede zwischen Mensch und Tier: Für den Vogel ist sein Bad zugleich auch seine Tränke, also eine ideale Gelegenheit, um kostbare Flüssigkeit aufzunehmen. Insbesondere im Winter, wenn viele Trinkmöglichkeiten vereist oder anderweitig unzugänglich sind, kann ein vom Menschen gepflegtes und mit etwas warmem Wasser enteistes Vogelbad eine willkommene Wasserspende bedeuten. Und wenn du damit noch ein kleines Vogelhaus mit fester Nahrung kombinierst, wird dein Garten auch in der kalten Jahreszeit voller Leben sein.

Pflege muss sein

Ein Vogelbad sollte kein Gegenstand sein, den man sich einfach nur wegen der Optik und aus Gründen der Unterhaltung in den Garten stellt. Nein, man sollte sich aus Verantwortung für die Vögel auch um das Bad kümmern. Im Winter sollte es bei frostigen Temperaturen eisfrei gehalten werden, damit die Vögel auch wirklich trinken können. Sowohl im Sommer als auch im Winter sollte ferner aus Gründen der Vogelgesundheit das Wasser möglichst oft – am besten sogar täglich – gewechselt werden, damit sich nicht zu viele Keime im stehenden Gewässer bilden und die Vögel keinen gesundheitlichen Schaden nehmen. Natürlich musst du es mit der Hygiene auch nicht übertreiben.

Normalerweise trinken Vögel ja bekanntlich auch gerne mal aus Pfützen auf der Straße. Es macht also gar nichts, wenn mal etwas Dreck oder ein bisschen Laub in dein Vogelbad fällt – einfach beim nächsten Wasserwechsel mit herausnehmen. Weiterhin solltest du dafür Sorge tragen, dass das Vogelbad immer adäquat mit Wasser gefüllt ist. Adäquat bedeutet hier, nicht zu wenig und nicht zu viel Wasser. Es sollte also nicht leer sein, denn bei einem stets gefüllten Becken merken sich die Vögel deine Zuverlässigkeit und sie besuchen dich dementsprechend oft. Freilich sollte man es auch nicht zu gut meinen und nie zu viel Wasser einfüllen, sodass der gefiederte Freund bequem stehend oder sitzend trinken kann. Um die Keimbelastung nachhaltig niedrig zu halten, ist das Bad zumindest einmal die Woche gründlich mit einer Bürste und heißem Wasser zu putzen.

Der ideale Standort

Wichtig ist, sich vor dem Aufstellen einen möglichst optimalen Platz für das Vogelbad auszusuchen. Optimal wäre es, wenn er sowohl den Bedürfnissen der Vögel als auch deinen Bedürfnissen bestmöglich gerecht werden würde. Für dich sollte das Vogelbad zum einen leicht erreichbar sein, damit du es bequem in der nötigen Frequenz pflegen und warten kannst. Zum anderen möchtest du ja sicherlich auch die Ästhetik sowohl des Vogelbades selbst als auch die seiner badenden Besucher genießen. Hierfür brauchst du freie Sicht und darüber hinaus auch einen gewissen Abstand zu deiner Beobachtungsposition, um die Vögel nicht zu verschrecken. Das Tolle ist, je öfter die Vögel vorbeikommen, desto mehr gewöhnen sie sich an die Umgebung und auch an die Beobachtung, sodass du im Laufe der Zeit deinen Abstand zum Vogelbad immer mehr verringern kannst.

Freilich gilt es bei der Aufstellung, auch die Bedürfnisse der Vögel nicht aus den Augen zu verlieren. So sollte der Platz dermaßen gewählt werden, dass er möglichst gut wind- und wettergeschützt ist, um den Vögeln im wahrsten Sinne des Wortes eine kleine Wellness- und Badeoase zu bieten. Nicht minder wichtig ist es, die Sicherheit der Vögel bei der Wahl des Aufstellungsortes mit einzubeziehen. Das Vogelbad sollte nur dort aufgestellt werden, wo sich Katzen nicht in unmittelbarer Nähe verstecken und / oder unbemerkt anschleichen können. Es ist wie beim Menschen auch: Die Badesicherheit erhöht den Badespaß!

Welches Vogelbad ist nun das Richtige für mich?

Am wichtigsten bei der Auswahl des eigenen Vogelbades ist die Frage, inwieweit es sich für Vögel eignet. Es sollte also zuallererst die Funktionalität im Fokus stehen und erst danach das Design. So manchen vom Menschen als schön empfundenes Vogelbad ist für den Vogel so gar nicht schön. Das Wasserbehältnis sollte dem Vogel ein bequemes Stehen ermöglichen: Ideal wäre ein flaches Behältnis, das am Boden leicht aufgeraut ist, damit der Vogel einen sicheren Stand hat.

Wenn die Grundfunktionalität für die Vögel gewährleistet ist, kann man sich weiteren Entscheidungskriterien widmen. So ist es von Vorteil, wenn das Bad leicht zu reinigen ist – je verschnörkelter das Ganze aufgebaut ist, desto schwieriger fällt die Wartung. Da man ja möglich lange Freude daran haben möchte, sollte man unbedingt auch auf die Langlebigkeit des Materials achten. Schließlich musst du dich entscheiden, welches Erscheinungsbild du bevorzugst. Und hier gibt es wirklich alles – vom Bad mit dezenter Optik aus Naturbaustoffen bis hin zur Hightech-Luxus-Lösung. Es ist also auch Geschmackssache!

 

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.