Hundetorte backen: 2 leckere Rezepte

8513
0

Hundetorte backen

Schnupperst du das auch? Der Duft von Kuchen liegt in der Luft. Unsere Kleine wird 5 und das ist quasi wie ein runder Geburtstag in Menschenjahren, oder nicht? Für uns jedenfalls ein riesiger Grund zum Feiern! Da ich der festen Überzeugung bin, dass ein Geburtstag ohne Kuchen nicht komplett ist, dachte ich mir: "Warum nicht eine Hundetorte backen?”. Da unser flauschiges Rudel aus drei Fellnasen besteht, hat unsere Lilly sogar Gäste, die sich auf die Leckerei stürzen können.

Ich muss gestehen, das Mischen der leckeren Zutaten, von denen ich wusste, dass unsere Hunde sie lieben werden, hat mir derart viel Spaß gemacht, dass ich einfach nicht widerstehen konnte und gleich zwei Torten gezaubert habe! Ein Rezept mit und eins ohne backen, beide vegetarisch und natürlich Hunde-tauglich.
Wenn ihr euren Lieblingen auch eine schwanzwedelnd-leckere Hundetorte backen wollt, bindet euch die Schürzen um und macht euch an die Arbeit. Ich verspreche euch, eure Vierbeiner werden sich die Pfoten danach lecken.

Hundetorte backen

Hundetorte backen

Entscheide dich für ein Rezept und nimm’ dir Zeit, alles zusammenzusuchen. Wer organisiert an die Sache rangeht, hat mehr Spaß beim Hundetorte backen. Neben den Zutaten brauchst du eine Rührschüssel, einen Rührbesen, Besteck und entsprechende Formen.

Hundetorte Rezept 1: Beerentorte

Hundetorte DIY
Für den Boden:

  • 2 EL Haferflocken
  • 1 EL Kokosraspeln oder Sesam (oder du mischst beides)
  • 2 EL flüssiges Kokosöl

Für die Fruchtmasse:

  • 200 g griechischer Joghurt
  • 80 g Himbeeren (gefroren oder frisch)
  • 5 g Apfelpektin (oder Agar Agar)
  • etwas Wasser

Weitere Zutaten:

  • Früchte zum Garnieren
  • Optional: etwas gehackte Minze oder Petersilie.
  • Eine Minispringform von etwa 10 cm Durchmesser und eine kleinere Form für den oberen Teil der Torte, zum Beispiel aus Silikon. Alternativ kannst du auch mit Tortenringen arbeiten.

Anleitung

1. Wenn du gefrorene Himbeeren verwendest, hole sie aus dem Gefrierschrank und lasse sie auftauen.

2. Zuerst bereitest du den Boden vor. Mische die Zutaten und drücke sie in die mit Backpapier ausgelegte Minispringform. Verdichte das Flockengemisch gut.

3. Nun zerdrückst du die aufgetauten Himbeeren mit einer Gabel und gibst sie zusammen mit etwas Wasser in einen Topf. Gebe das Apfelpektin hinzu, verrühre alles gut und bringe die Mischung kurz zum Kochen.

4. Füge den kalten Joghurt (und die gehackten Kräuter) zu den heißen Himbeeren und rühre wieder, bis sich beides komplett vermischt hat.

5. Gieße etwa 2/3 des Himbeerjoghurts auf deinen Haferflockenboden und den Rest in die kleinere Form. Stelle beides, am besten über Nacht kühl.

Tipp! Sobald beides abgekühlt ist, friere es mitsamt der Formen ein. Nicht nur kannst du die kleine Torte im gefrorenen Zustand viel leichter dekorieren, du kannst sie auch besser aus den Formen lösen, ohne dass sie kaputt geht.

6. Hole die Torte etwa 2-3 Stunden vor der “Party” aus dem Gefrierfach und dekoriere sie mit frischen Früchten und ein paar Minzblättern.

Hundetorte Rezept 2: Erdnusstraum für Feinschlecker

Geburtstagstorte für Hunde

Für den Teig:

  • 125 g Dinkel- oder Hafermehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 EL Kokosraspeln und/oder gehackte Sonnenblumenkerne
  • 40 ml flüssiges Kokosöl
  • 1 sehr reife Banane
  • 1 Ei
  • 150 ml Hafermilch (alternativ Apfelsaft oder Sprudelwasser)

Tipp! Du kannst auch die doppelte Menge Teig machen, ihn teilen und der einen Hälfte 100g Zucker hinzufügen. Ab damit in Muffinformen und die Törtchen schmecken auch Dir!

Für den Erdnussmantel:

  • 80 g Frischkäse
  • 40 g Erdnussmus (ohne Zusätze wie Salz oder Zucker)

Für die Glasur:

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Erdnussmus

Weitere Zutaten und Zubehör:

  • Snacks und Bananenscheiben zum Garnieren
  • eine große Runde Springform (ca. 28cm), alternativ drei kleine mit etwa 10cm

Tipp! Für eine vegane Variante, ersetze das Ei einfach mit 1 EL Leinsaat. Diese solltest du gleich zu Beginn in etwas Wasser einweichen.

Anleitung

Bereite als Erstes deine Springform vor. Leg’ sie mit Backpapier aus oder fette sie mit Kokosöl ein. Den Backofen kannst du auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Dann gehts ans Zubereiten.

1. Mische alle trockenen Zutaten.

2. Schmelze das Kokosöl in einem Topf (oder stelle das Glas ins Wasserbad).

3. Zerdrücke die Banane und mische sie mit dem Ei (oder der Leinsaat).

4. Gib das Kokosöl zum Bananenbrei sowie die Hafermilch.

5. Lass die trockenen Zutaten langsam und unter Rühren einrieseln.

6.Verteile den Teig nun gleichmäßig in deiner Springform und schiebe den Kuchen für etwa 15-20 Minuten in den Ofen. Teste mit der Stäbchenprobe, ob er durchgebacken ist.

7. Während der Kuchen gart, bereitest du deinen Erdnussmantel vor. Mixe den Frischkäse mit dem Erdnussmus gut durch. Stelle die Masse beiseite.

8. Wenn der Kuchenteig fertig ist, lass ihn vollständig abkühlen und löse ihn aus der Form. Nimm dir nun ein großes Glas oder eine kleine Schüssel als Schablone und steche drei Kreise aus dem Teigboden. Gegebenenfalls musst du ihn vorher etwas begradigen, weil die Mitte höher ist als die Ränder.

9. Diese drei Kreise klebst du mit einem kleinen Teil der Erdnuss-Frischkäse-Masse übereinander, sodass ein kleiner Turm entsteht.

10. Nun kannst du beginnen, die restliche Erdnusscreme um deine Torte herum zu streichen.
Nimm dazu am besten ein Messer und stelle dir ein Glas warmes Wasser bereit. Wenn du das Messer wiederholt darin abwäschst, verteilt sich die Creme ganz leicht.

11. Stelle die Torte nun einen Moment in den Kühlschrank und bereite währenddessen die Glasur vor. Dafür erhitzt du einfach das Kokosöl mit dem Erdnussmus, bis die Masse flüssig genug ist, um sie auf die Torte zu träufeln.

12. Dekoriere zum Schluss deine Torte. Die Frischkäsemasse ist ein hervorragender Kleber. Als Letztes nimmst du einen Teelöffel und lässt deine Glasur auf den Kuchen laufen, sodass sie schön an der Seite runterlaufen kann. Das Auge isst schließlich mit!

Tipp! Wenn du vom Teig ein bisschen zurückbehältst, kannst du ein paar kleine Silikonförmchen damit füllen, backen, und hinterher, so wie ich, als Deko für den Kuchen benutzen. Alternativ kannst du natürlich auch gekaufte Hundekekse oder Leckerlis verwenden.

Stell’ deinen Erdnusstraum in den Kühlschrank und hole ihn eine halbe Stunde vor dem freudigen Fressen raus.

Geburtstagstorte für Hunde

Mit ihren wedelnden Schwänzen und den treuen Augen bringen unsere Hunde soviel Freude und unvergessliche Momente in unser Leben. Da haben sie sich einen tollen Geburtstag verdient. Für uns war es ein ganz besonderer Tag. Zuerst haben wir einen Spaziergang durch einen Bach gemacht und lustige Spiele gespielt. Die Torten waren anschließend die Belohnung. Jeder Hund hat ein Stück von beiden bekommen. Ihnen lief förmlich das Wasser im Maul zusammen. Die Reste habe ich am nächsten Tag mit auf den Hundeplatz genommen. So haben sich auch die Kumpels über ein Stück Geburtstagstorte gefreut. Im nächsten Jahr werden wir garantiert wieder eine Hundetorte backen!


Melanie RoloffMelanie Roloff ist dreifache Mutter, Ehefrau und Tierbesitzerin. Als leidenschaftliche Yogalehrerin und Hobbyautorin inspiriert sie Menschen mit ihren Geschichten. Gemeinsam mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden Phaléne Lilly und Chihuahua Sammy, lebt sie in Bayern.


Diese Snacks eignen sich hervorragend, um deine Hundetorte zu garnieren:

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.