Bosch Hundefutter Test

2531
0

Bosch Hundefutter Produkttest

In diesem Produkttest werden wir die Qualität, den Geschmack und die Verträglichkeit von Bosch Hundefutter für unsere vierbeinigen Freunde genau unter die Lupe nehmen. Bosch verspricht hochwertige Zutaten und ausgewogene Mahlzeiten – aber wie schneidet das Trockenfutter Lamm und Ente in der Praxis ab?

Unsere Testkriterien

Im Fokus unserer Produkttests stehen die Bedürfnisse und Ansprüche von Hunden. Wir prüfen folgende Punkte:

  1. Inhaltsstoffe
  2. Zusammensetzung und Fleischanteil
  3. Transparenz der Zutatenliste
  4. Praxistest

Unsere Autorin Melanie Roloff und ihre Hunde Lily und Calindra testen das Bosch Hundefutter Lamm und Reis auf Herz und Nieren und finden heraus, ob es den hohen Erwartungen gerecht wird. Getestet wird über mehrere Wochen, in denen der Hund ausschließlich mit dem Bosch Trockenfutter Lamm und Ente gefüttert wird. Dabei dokumentiert Melanie ihre Reaktionen, ihre Aktivität, den Zustand ihres Fells und ihre allgemeine Vitalität.

Wissenswertes über Bosch

Gegründet 1960, ist Bosch ein Familienunternehmen, das sich zunächst auf die Herstellung von Futter für landwirtschaftliche Nutztiere spezialisierte. 25 Jahre später erweiterte Bosch sein Angebot um die Herstellung von Trockenfutter für Hunde, später auch für Katzen. Seit rund 35 Jahren erfolgt die Produktion im eigenen Werk in Baden Württemberg. Bosch verwendet dabei das sogenannte Extrusionsverfahren, eine gängige Methode zur Hundefutterherstellung. Mittlerweile ist die Firma Bosch ein etabliertes Unternehmen auf dem Tierfuttermarkt dessen Produkte in über 45 Ländern vertrieben werden.

Die Tierfuttermarke Bosch hat sich großen Zielen verschrieben und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Reduzierung von Tierleid. Ihre wichtigsten Werte zusammengefasst:

  • Klimaneutrale Produktion
  • Regionale Herstellung
  • Größtenteils regionale Verwendung von Rohstoffen
  • Verzicht auf Zucker und künstliche Zusätze
  • Keine Tierversuche

Produkte von Bosch

Bosch bietet eine breite Auswahl an Hunde- und Katzenfutter an. Neben dem Bosch Trockenfutter befinden sich auch Nassfutter und halbfeuchtes Trockenfutter im Sortiment. Abgerundet werden die Produkte durch Snacks und Leckerlis, wie z. B. Sammy’s Hundekekse und Fruitees.

Wenn dein Hund besondere Anforderungen an die Ernährung hat, wirst du hier bestimmt fündig. Ob allergikerfreundlich, fettarm oder mit extra hohem Frischfleischanteil: Bosch bietet für fast jeden Wunsch das passende Futter. Spezielles Biofutter unterstreicht den Vorsatz der Nachhaltigkeit und Bosch achtet stets auf die Einhaltung der dafür erforderlichen, strengeren Standards.

Bosch Hundefutter Lamm und Reis

Bosch Hundefutter Produkttest

Futterart: Trockenfutter

Geschmack: Lamm und Reis

Getreidefrei: Nein

Glutenfrei: Nein

Rassen: Alle Rassen

Alter: Ausgewachsene Hunde

Pro

Herstellung ohne Weizen

positiver Effekt auf die Verdauung

Stärkung des Immunsystems und der Abwehr

mit Vitaminen für Vitalität und Gesundheit

Contra

Enthält Getreide

Niedriger Fleischanteil

Konservierungsmittel

Bosch Hundefutter Inhaltsstoffe

Zusammensetzung

Zusammensetzung:
Geflügelprotein (getrocknet, 17 %), Reis (16 %), Gerste, Hirse (Milo), Mais, Geflügelfett, Lammprotein (getrocknet, 4 %), Rübentrockenschnitzel (entzuckert), Proteinhydrolysat, Hirse (gelb), Fischmehl, Erbsen (getrocknet), Fischöl, Hefe (getrocknet, 0,1 % Mannanoligosaccharide, 0,06 % Beta-Glucane), Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Grünlippmuschel (getrocknet, 0,1 %), Chicorée (getrocknet).

Zusatzstoffe:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg:
Vitamin A 12.000 I.E., Vitamin D3 1.200 I.E., Vitamin B1 10 mg, Vitamin B2 10 mg, Vitamin B6 6 mg, Vitamin B12 30 mcg, Biotin 250 mcg, Pantothensäure 20 mg, Niacin 40 mg, Folsäure 2,0 mg, Vitamin C 70 mg, Cholinchlorid 1.650 mg, Vitamin E 70 mg.

Spurenelemente je kg:
Zink (als Aminosäure-Zinkchelat Hydrat) 45 mg, Kupfer (als Kupfer(II)-sulfat-Pentahydrat) 10 mg, Mangan 10 mg, Jod (als Kalziumjodat, wasserfrei) 2,0 mg, Selen (als Natriumselenit) 0,2 mg, Zink (als Zinkoxid) 70 mg, Eisen 140 mg.

Analytische Bestandteile:
Umsetzbare Energie 363 kcal / 100 g (15,21 MJ / kg), Protein 21,5 %, Fettgehalt 10,5 %, Rohfaser 2,5 %, Rohasche 6,2 %, Phosphor 0,9 %, Calcium 1,1 %, Natrium 0,30 %, Kalium 0,5 %, Magnesium 0,1 %.

Fütterungsempfehlung

Gewicht des Hundes Gramm pro Tag
10 kg 155 g
12,5 kg 180 g
15 kg 205 g
17,5 kg 205 g
20 kg 255 g
25 kg 305 g
27,5 kg 325 g
30 kg 350 g
35 kg 390 g
40 kg 470 g
55 kg 550 g
60 kg 585 g

Bosch Hundefutter Test: das sagen unser Tester

Bosch Hundefutter im Test

Ich habe die Sorte “Bosch HPC Adult Lamm & Reis” über einen Zeitraum von 4 Wochen getestet und an zwei Hunde verfüttert. Das “High Premium Concept” verspricht ein besonders magenschonendes Trockenfutter, das auch für sensiblere Hunde geeignet ist.

Das getestete Futter ist in den Größen 1kg, 3 kg und 15 kg erhältlich und befindet sich im mittleren Preissegment. Für meine beiden Hunde mit einem Gesamtgewicht von 22 kg ergibt sich ein täglicher Futterpreis von etwa 0,70 € für uns.

Erster Eindruck und allgemeine Produktdaten

Was mir sofort positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass bereits auf der Vorderseite der Verpackung eine Menge gut sichtbarer Informationen auf einen Blick verteilt sind. So erhalte ich direkt relevante Produktdaten, noch bevor ich mich im Detail mit dem Futter auseinandersetze:

Das Bosch Trockenfutter …

  • ist “Made in Germany”
  • ist für erwachsene Hunde ab dem 12. Monat und für alle Rassen geeignet
  • ist mit einem Immunkomplex angereichert
  • beinhaltet viel frisches Geflügel
  • beinhaltet insgesamt 67% tierisches Protein
  • ist weizenfrei
  • ist mit Muschelkalk aufgewertet und das Nährstoffangebot ist insgesamt ausgewogen.
  • Beinhaltet 21,5% Protein und 10,5% Fettgehalt

Erster Eindruck: Ich habe das Gefühl, ein gutes Futter gekauft zu haben, und verspreche mir viel Transparenz des Herstellers.

Bosch Hundefutter Größenvergleich

Analyse der Zutaten

Im Bosch Hundefutter sind alle Inhaltsstoffe offen deklariert. Das ist ein großer Pluspunkt, weil wir nicht von Begriffen wie “pflanzliche und tierische Nebenerzeugnisse” verwirrt werden, bei denen wirklich niemand weiß, was sich dahinter verbirgt.

Fleisch/Fisch:

  • Frisches Geflügel (20 %): Es steht an erster Stelle und macht ein Fünftel der gesamten Zusammensetzung aus.
  • Lammprotein (getrocknet, 4 %): Lamm ist nicht vorherrschend in der Rezeptur, erfüllt aber die Anforderung des gesetzlichen Minimums, um als Sorte aufgeführt zu werden.
  • Geflügelprotein: keine prozentuale Mengenangabe
  • Fischöl (2 %): keine Angabe zur Sorte
  • Geflügelfett: keine Mengenangabe

Getreide:

  • Reis (16 %): steht mengenmäßig an zweiter Stelle. Das ist auch meiner Meinung nach völlig in Ordnung, denn Reis ist glutenfrei und im Allgemeinen gut verdaulich für Hunde.
  • Gerste, Mais und Hirse: Hier fehlen jeweils die Mengenangaben. Hirse ist ein guter, glutenfreier Nährstofflieferant und gilt als sehr verträglich. Gerste (glutenhaltig) und Mais werden nicht von jedem Hund gut verdaut.

Gemüse:

  • Chicorée (getrocknet): Keine Mengenangabe

Zusatzstoffe:

  • Grünlippmuscheln (0,1 %): Gut für Gelenke und Knorpel
  • Hefe: keine Mengenangabe, guter Vitaminlieferant
  • Mannanoligosaccharide (MOS): Kohlenhydrate aus der Zellwand von Hefen mit einer präbiotischen Wirkung zur Verbesserung der Darmgesundheit.
  • Betaglucane: Stärkung des Immunsystems, Bekämpfung von Parasiten
  • Rübentrockenschnitzel (entzuckert): Keine Mengenangabe. Verbessern die Verdaulichkeit.
  • Proteinhydrolysat: Proteine, die allergische Reaktionen auf Nahrungsmittel verhindern können. keine Angabe zur Quelle oder zur Menge
  • Natriumchlorid: Salz, keine Mengenangabe

Bevor du jetzt erschreckst, dass das Futter nur 20 % Frischfleisch enthält: Das ist bei Trockenfutter normal, weil dem verwendeten Frischfleisch bei der Herstellung Wasser entzogen wird, was gute 70 % ausmacht. Abgesehen von ein paar fehlenden Mengenangaben und keiner genauen Information zum verwendeten Fischöl ist die Liste sehr übersichtlich und transparent. Auch verstecken sich keine künstlichen Konservierungsstoffe oder andere schädliche Zutaten im Futter.

Ein kleiner Minuspunkt ist die Zugabe von Gerste, denn damit ist der Vorteil der Weizenfreiheit wieder aufgehoben. Auch über den Mais und die Rübenschnitzeln kann man sich streiten. Ich denke, es handelt sich hier um füllende Sattmacher. Mais wird nicht von allen Hunden gut verdaut, und ob die Rübenschnitzel wirklich gänzlich zuckerfrei sind, weiß ich nicht.

Nicht zwingend ein Minuspunkt, aber erwähnenswert ist, dass wir nicht wissen, wie hoch der prozentuale Gemüseanteil ist. Es ist nur eine Sorte Gemüse im Futter enthalten und kein Obst. Beim Fischöl hätte ich gerne gewusst, welches genau verwendet wurde.

Das Bosch Hundefutter im Praxistest

Bosch Hundefutter im Praxistest

Ich habe das Futter zwei von unseren Hunden über einen Zeitraum von vier Wochen verfüttert. Zu Beginn bekamen sie nur etwa einen Teelöffel ins vertraute Futter gemischt, was ich täglich gesteigert habe. Nach etwa zehn Tagen waren wir dann ganz auf das Bosch Hundefutter mit Lamm & Reis umgestiegen. Ich habe dem Futter etwas Wasser zugegeben.

Anfänglich habe ich eine Veränderung im Kot bemerkt, bezüglich der Farbe der Konsistenz. Das hat sich aber schnell eingependelt und normalisierte sich innerhalb weniger Tage. Beide Hunde haben das Futter gut vertragen und auch ohne zu zögern gerne angenommen. Eine der beiden Hündinnen reagiert für gewöhnlich etwas sensibler auf Veränderungen beim Futter. Deshalb habe ich mich gefreut, dass sie keine Probleme mit dem Bosch Hundefutter hatte. Mir ist positiv aufgefallen, dass das Trockenfutter einen angenehmen Geruch hat.

Fazit

Nach meiner persönlichen Einschätzung würde ich das Bosch Hundefutter nicht dem Premiumbereich zuordnen, aber es ist ein gutes Futter, welches von meinen Hunden gerne angenommen wurde. Für mich passt hier das Gesamtpaket: Die Firmenphilosophie, die Transparenz und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich würde das Futter definitiv weiterempfehlen und werde auch weitere Sorten testen.

Du möchtest mit deinem Hund auch mal ein neues Futter testen? Achte unbedingt darauf, dass du bei der Futterumstellung behutsam vorgehst. In diesem Beitrag erklären wir dir, wie eine Futterumstellung beim Hund gelingt.


Melanie RoloffMelanie Roloff ist dreifache Mutter, Ehefrau und Tierbesitzerin. Als leidenschaftliche Yogalehrerin und Hobbyautorin inspiriert sie Menschen mit ihren Geschichten. Gemeinsam mit ihrer Familie und ihren drei Hunden Calindra, Phaléne Lilly, Chihuahua Sammy, lebt sie in Bayern.


Schau dir auch die anderen Produkte von Bosch Hundefutter an! In unserem Shop findest du auch andere schmackhafte Sorten Hundefutter!

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.