Bastelideen aus Karton für Hunde – Schatzkisten DIY

7904
0

Bastelideen aus Karton für Hunde

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, und das bedeutet, dass die neue ZooRoyal Schatzkiste in den Startlöchern steht. Ich freue mich nicht nur auf den Überraschungsinhalt, sondern habe auch Lust, aus der Umverpackung etwas zu basteln. Da das Wetter in absehbarer Zeit rauer werden dürfte und wir alle innerlich damit beginnen, uns auf gemütliche Stunden im Haus mit unseren Hunden einzustellen, bietet sich jetzt der perfekte Zeitpunkt für kreative Ideen. Mit diesen kannst du deinen vierbeinigen Freund auch drinnen unterhaltsam und spielerisch beschäftigen, und zwar indem du einfach den Karton der Schatzkiste nimmst und deinem Hund damit, ganz ohne Extrakosten, eine Freude bereitest.

Du möchtest direkt loslegen?

Intelligente Beschäftigung

Unsere Hunde können sich prima darauf einstellen, dass sich das Leben in den Herbst- und Wintermonaten ein bisschen mehr nach drinnen verlagert, wenn wir ihnen geeignete Beschäftigung anbieten. Es gibt eine Menge Hundespielzeug, das wir dafür nutzen können. Die Regale im Handel sind voll von Intelligenzspielen, Schnüffelmatten und Co. Auch hier im Magazin findest du etliche Ideen, wie du dein Zuhause auch im Herbst und Winter zu einem spaßigen, lebenswerten Ort für deinen Vierbeiner machen kannst, insbesondere, wenn das Wetter nicht gerade dazu einlädt, stundenlange, ausgedehnte Spaziergänge zu unternehmen.

Die Verpackung des Schatzes – mehr als nur ein Karton

Heute möchte ich dir zeigen, wie du mit unserer Schatzkiste zwei einfache Indoor-Spiele für dein Haustier kreieren kannst. Eines davon ist die beliebte Schnüffelbox. Dafür benötigen wir theoretisch nichts weiter als einen leeren Karton und zerknülltes Zeitungspapier, zwischen das wir die Snacks verstecken. Aber warum die Box nicht in einem herbstlichen Stil gestalten. Hierzu suchen wir im Freien nach Naturmaterialien, um die Box zu füllen. Diese spielerische und persönliche Herangehensweise kostet nichts, außer ein wenig wertvoller Zeit in der Natur, und bietet eine bereichernde Erfahrung für dich und deine Fellnase, denn sie wird nicht nur Spaß beim Erschnüffeln der Leckereien haben, sondern durch die vielfältigen Gerüche angeregt werden. Es wird sich anfühlen, als hättest du ein Stück Wald ins Haus gebracht.

Anleitung: Die herbstliche Schnüffelbox

Zeitaufwand: ein Spaziergang in der Natur
Schwierigkeitsgrad: leichter gehts nicht

Bastelideen aus Karton für Hunde

Du brauchst:

  • Alle möglichen Arten von Zapfen, Stöckchen, Aststücke, Baumrinde, Eicheln, Kastanien und was du sonst noch findest.
  • Unsere praktische ZooRoyal Schatzkiste

Bastelideen aus Karton für Hunde

Du kannst alles in die Kiste legen, Snacks verstecken, und schon kann es losgehen!

Bastelideen aus Karton für Hunde

Wenn ihr fertig gespielt habt, schließt du die Box einfach und hast sie beim nächsten Mal direkt wieder griffbereit.

Bastelideen aus Karton für Hunde

Tipp! Die gesammelten Tannenzapfen kannst du auch einzeln verwenden. Verteile sie im Raum und bestücke nur einen Teil davon mit kleinen Snacks, die dein Hund suchen muss.

Anleitung: Ein intelligentes Schnüffelspiel

So supereinfach dieses Spiel in der Herstellung ist, so herausfordernd ist das, was du deinem Hund damit beibringen kannst. Hier ist Geduld und Spaß am Lernen gefordert, und zwar von beiden Parteien.

Zeitaufwand: 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Du brauchst:

  • Unsere ZooRoyal Schatzkiste
  • 1 Schere oder Bastelmesser
  • 3 oder mehr Papprollen

Außerdem: Duftende Accessoires, wie z.B. Teebeutel, ein Stück Obst, einen Tannenzapfen o.Ä. Ziel des Spieles ist, deinem Hund beizubringen, unterschiedliche Gerüche zu erkennen und sie anzuzeigen.

Bastelideen aus Karton für Hunde

Zeichne Kreise auf die Hinterseite des Kartons. Nimm dir dazu eine Papprolle als Schablone und schneide sie anschließend aus, allerdings etwas kleiner als der gezeichnete Umriss, damit deine Papprolle später guten Halt darin findet.

Bastelideen aus Karton für Hunde

Nun steckst du deine Papprollen durch die Öffnung.

Bastelideen aus Karton für Hunde

Die Papprollen kannst du jetzt von innen befüllen. Doch vorher ist es wichtig, deine Fellnase anzutrainieren, Gerüche zu erkennen.

Step-by-Step: Hund das Anzeigen von Gerüchen beibringen

1. Wähle einen Geruch und einen passenden Gegenstand aus.

Das kann am Anfang ein Leckerli, ein Stück Käse oder Ähnliches sein. Wir bleiben beim Beispiel Käse. Das macht es deinem Hund leicht, zu verstehen, was du von ihm möchtest. Was auch immer es ist, es sollte für deinen Hund sichtbar sein und in einem Behälter untergebracht sein, der diesen Geruch trägt, etwa ein Schraubglas oder auch eine Papprolle.

2. Assoziiere den Geruch mit einer Belohnung

Lass deinen Hund an dem Gegenstand mit dem Geruch schnüffeln und belohne ihn sofort mit einem Leckerli und Lob. Wiederhole dies mehrere Male, um die Assoziation zwischen Geruch und Belohnung zu festigen.

3. Füge ein Kommando hinzu

Führe ein verbales Kommando oder ein Handzeichen ein, das deinem Hund sagt, dass er den Geruch suchen soll. In unserem Beispiel wäre das “Käse”. Wiederhole das Kommando, während du den Geruch präsentierst, und belohne dann, wenn er am Behälter schnüffelt. So assoziierst du direkt dein Kommando mit der anschließenden aktiven Suche deines Hundes.

4. Verstecke den Gegenstand

Wenn Schritt 3 richtig gut klappt und dein Hund auf Kommando das Schnüffeln anfängt, gehst du eine Stufe weiter. Beginne, den Gegenstand mit dem Geruch in einfachen Verstecken zu platzieren, während der Hund zuschaut. Benutze dein Kommando und ermutige deinen Hund, den Gegenstand zu finden. Belohne bei Erfolg.

5. Erhöhe die Schwierigkeit

Du merkst schon, worauf das hinausläuft. Immer wenn du merkst, dein Hund versteht die Anforderung und führt sie zuverlässig aus, wird es ein wenig schwieriger. Mach’ das Versteck in kleinen Schritten komplizierter und füge außerdem mehr dieser Behälter ohne den Geruch hinzu. Wenn das auch klappt, übe in verschiedenen Umgebungen und unter unterschiedlichen Bedingungen.

6. Bringe das Anzeigen bei

Lehre deinen Hund eine spezifische Art, den gefundenen Gegenstand anzuzeigen, z.B. durch Bellen, Sitz machen oder Pfote geben. Belohne konsequent für das korrekte Anzeigen. Doch wie geht das richtig?

  • Entscheide dich zunächst für eine Anzeigemethode, zum Beispiel mit der Pfote drauftippen. Arbeite dann an dieser Handlung separat. In diesem Fall könnte dein Kommando “Pfote” sein. Das bekommen die meisten Hunde schnell hin.
  • Wenn es klappt, verknüpft du diese Handlung mit deinem gewählten Geruch. Nimm den Geruchsgegenstand in die Hand, gib’ ihm das Kommando “Pfote” und belohne ihn großzügig, wenn er ihn beim Drauftippen berührt.
  • Das klappt schon? Verstecke nun deinen Geruchsgegenstand. Fordere deinen Hund mit dem Kommando “Käse” auf, ihn zu finden. Ist das geschehen, fordere die Handlung mithilfe des Kommandos “Pfote” ein und belohne ihn bei Erfolg.

7. Um neue Gerüche erweitern

Nach und nach kannst du den Karton um mehrere Papprollen erweitern und dein gebasteltes Schnüffelspiel zur Hand nehmen. Fordere deinen Hund dazu auf, den jeweiligen Geruch durch Antippen der entsprechenden Rolle zu identifizieren.

Bastelideen aus Karton für Hunde

Natürlich braucht man für dieses Intelligenzspiel keine Kiste. Sie ist aber dennoch sehr praktisch, wenn man alles an einem Ort haben möchte oder wenn man zum Beispiel auf Reisen ist. Denn dann packst du einfach alles in die Kiste und kannst dein Intelligenzspiel leicht transportieren.

Fazit

Ich finde es spaßig, sich Dinge zu überlegen, die man aus einfachsten Gegenständen herstellen kann, ohne dass man dafür Extrageld ausgeben muss. Bestimmt fallen dir noch viel mehr Dinge ein, die du aus unserer ZooRoyal Schatzkiste basteln kannst. Besonders Kinder finden Gefallen daran, sie äußerlich mit Farben und Bastelpapier zu gestalten. Das ist doch eine viel bessere Idee als sie direkt in die Altpapiertonne zu treten.


Melanie RoloffMelanie Roloff ist dreifache Mutter, Ehefrau und Tierbesitzerin. Als leidenschaftliche Yogalehrerin und Hobbyautorin inspiriert sie Menschen mit ihren Geschichten. Gemeinsam mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden Phaléne Lilly und Chihuahua Sammy, lebt sie in Bayern.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.