Die passende Reitschule finden

4244
0

ReitschuleDu hast das Pferd für dich entdeckt und den Entschluss gefasst mit dem Reiten anzufangen. Wie du dabei vorgehst und was du bei der Wahl der Reitschule beachten solltest, erfährst du hier.

Ambitioniert oder aus Spaß an der Freude?

Zunächst stellt sich die Frage, welche Ziele du hast bzw. welcher Typ du bist? Wenn du eher gelassen und entspannt bist und den Ausgleich vom Alltagsleben in der Ruhe suchst, dann können Ausritte in die Natur genau das Richtige für dich sein. Manch einer empfindet das stundenlange Schlendern auf dem Rücken des Pferdes durch unsere Wald und Flur als reine Meditation, ganz egal ob alleine oder in Begleitung. Diese wertvolle Zeit gemeinsam mit dem Pferd sorgt für ein wohltuendes Glücksempfinden. Und das Team – Mensch und Pferd – steht hier eindeutig im Vordergrund.

Siehst du dich als ehrgeizigen Typen, der die Herausforderung und den Wettkampf sucht? Macht es dich gar glücklich, dich an anderen zu messen? So wirst du dich eher dem Dressur- oder Springsport widmen wollen.

Als furchtloser Typ landest du eventuell auch bei der Vielseitigkeitsreiterei. Hier werden verschiedene Disziplinen, wie Dressur- Spring- und Geländereiten miteinander vereint.

Western- oder Gangpferdereiten hat auch eine ordentliche Turnierszene und setzt nochmal ganz eigene Akzente.

Wo lernst du reiten?

Egal für welchen Reitstil du dich entscheidest, was sich wahrscheinlich auch erst später, auf deinem Weg zum Reiter, herauskristallisiert, letzlich soll es dir Spaß machen. Hier ist die Wahl der richtigen Reitschule maßgebend. Du möchtest immerhin von der Pike auf lernen und sorgst mit dem richtigen Umfeld dafür, ob das neu-gewonnene Hobby dein langfristiger Begleiter wird und deine persönliche Wohlfühloase kennzeichnet.

Bei der Wahl der Reitschule solltest du also auf einiges achten:

  • Du lernst dort Wissenswertes rund um die Pferdehaltung
  • Du beschäftigst dich dort mit der Pferdepflege
  • Bodenarbeit mit dem Pferd ist Bestandteil
  • Die Ausrüstung wird dir ausführlich erklärt
  • Die Partnerschaft zum Pferd wird hervorgehoben
  • Die Lehrer-Sprache ist für dich als Neuling klar und verständlich gewählt
  • Die Pferde haben Kontakt zu ihresgleichen
  • Die Ställe sind hell und luftig
  • Die Pferde bekommen ausreichend Weidegang
  • Der Stall befindet sich in einem ordentlichen, aufgeräumten Zustand
  • Die Sattelkammer ist aufgeräumt und jedes Pferd besitzt seinen eigenen Sattel und seine eigene Trense
  • Der Umgangston zwischen Lehrer, Pferden und dir ist stets freundlich

Wie findest du die richtige Reitschule?

In diesem Meer an Möglichkeiten weiß man meist gar nicht, wo man anfangen soll. Aber mit wachen Sinnen wirst du den richtigen Betrieb für dich finden. Ziel sollte qualifizierter Unterricht auf gut ausgebildeten Pferden sein. Vielleicht findest du deinen Stall über Empfehlungen oder hörst dich in Reiterkreisen um. Den Austausch findest du auch in verschiedenen Foren, die du im Internet recherchieren kannst. Der Stall muss für dich gut erreichbar sein aber der Weg allein ist kein Qualitätsmerkmal: Schaue, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Wenn du mit dem Drumherum und den Gegebenheiten der Reitschule einverstanden bist, ist es nun Zeit die Kosten zu beleuchten. Ist es eine Privatschule oder ein Verein? Fallen Aufnahmegebühren oder Jahresgebühren an? Sind Arbeitsstunden zu leisten? Wenn du alle Informationen zusammengetragen hast, kannst du sie ins Verhältnis setzen und vergleichen.

Mache dir bewusst, dass eine gute Schule ihren Preis hat. Sie hat immerhin auch einige Ausgaben, wie

  • Ausbildung der Reitlehrer
  • Ausbildung der Pferde
  • Weiterbildungen
  • Personal-Löhne
  • Unterhaltskosten für die Pferde
  • Futter
  • Tierärztliche Versorgung
  • Hufpflege
  • Equipment
  • Instandhaltungskosten der Reitanlage/Weide/Stallungen…

Wichtig: Entscheidest du dich aus Kostengründen für die günstigste Variante, schaue bitte genau hin und überprüfe, wo gespart wird. Denn eine qualitativ gute Schule gewährleistet eine gute Ausbildung, besitzt gesunde und gepflegte Pferde und sorgt für deine Sicherheit.

Was bietet dir die Reitschule?

Das Angebot der Reitschule ist durchaus ein Qualitätsmerkmal. Die folgenden Kriterien kannst du auf die Checkliste setzen und überprüfen, ob die jeweilige Reitschule sie anbietet:

  • Longenstunden
  • Einzel- oder Gruppenunterricht
  • Theorie
  • Abzeichenlehrgänge
  • Möglichkeit auf Turnierteilnahme auf Schulpferden
  • Ausbildungsstand der Schulpferde

Der erste Eindruck ist entscheidend

Höre auf dein Gefühl. Bereits beim Betreten der Reitschule bekommst du einen Eindruck, der sich festsetzt. Du möchtest zukünftig viel Zeit in diesem Stall verbringen, also nimm dir auch anfänglich die Zeit dich in aller Ruhe umzuschauen. Wirst du freundlich empfangen? Erhältst du zufriedenstellende Antworten auf deine Fragen? Fühlst du dich wohl? Wenn du das alles bejahen kannst, steht dir nichts im Wege und wir wünschen dir viel Freude mit deinem neuen Hobby in der von dir gewählten Reitschule.

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.