Scottish Fold

11550
0

Scottish Fold

Scottish Fold Steckbrief

Name
Scottish Fold Steckbrief
FIFe-Standard
Nicht anerkannt
Funktion
Hauskatze
Lebenserwartung
12 bis 15 Jahre
Charakter/Wesen
Sehr gesellig und gierig, sowie ruhig. Ebenso neugierig und anhänglich.
Größe
Mittelgroß bis groß, bis zu 35cm Schulterhöhe
Gewicht
Bis 5kg (Katze) und 6kg (Kater)
Herkunft
Schottland
Körperbau
Rundlich mit starken Knochenbau. Kräftige Muskulatur und kurze, aber muskulöse Beine. Der Schwanz ist sehr dick, mittellang und wird zur Spitze hin dünner.
Fellfarbe
Mehrfarbig
Felllänge und Fellstruktur
Das Fell ist kurz, doppelt und liegt nicht am Körper an.
Kopfform
Breit mit abgerundeten Konturen. Die Wangen und das Schnurrhaarkissen sind voll.
Augen
Groß und gut geöffnet, sowie weit auseinander stehend. Die Farben blau, grün und gelb sind anerkannt.
Pflege
Wöchentliches Bürsten, sowie regelmäßige Ohrenpflege
Klassifikation
Kurzhaarkatze
Häufige Krankheiten
Tendenz zu Übergewicht
Ernährung
Frisches Fleisch oder hochwertiges Nassfutter mit einem hohen Fleischanteil.
Besonderheiten

Diese Katzenrasse erreicht ihre ausgewachsene Größe oft bereits mit 10 bis 12 Monaten. Die Ohren sind bei Geburt noch gerade und klappen erst mit 3 Wochen um.

Rassemerkmale und Erscheinungsbild

Wie sieht die Scottish Fold aus?

Die Scottish Fold ist aufgrund ihrer eingeklappten Ohren unverkennbar. Der Körper dieser Katzenrasse ist rundlich und die Knochen sind stark. Die Beine der Scottish Fold sind zwar kurz, aber dennoch muskulös - passend zum restlichen Körper. Der Schwanz der Scottish Fold ist sehr dick und mittellang, zum Ende hin wird er dünner. Die Augen der Scottish Fold sind groß und gut geöffnet, die Farben blau, grün und gelb sind anerkannt. Die Scottish Fold kann eine Schulterhöhe von 35 cm erreichen und bis zu 6 Kilogramm auf die Waage bringen.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Quiz wird geladen ...

Welche Eigenschaften hat die Scottish Fold?

Die Scottish Fold ist sehr neugierig sowie anhänglich. Außerdem ist sie gierig und gesellig. Aufgrund ihrer Neugierde ist es wichtig, Balkone gut zu sichern. Man sollte auch darauf achten, dass sich die Katze nirgendwo verstecken kann, wo sie stecken bleiben kann.

Gibt es noch andere Arten der Scottish Fold?

Da das Faltohrgen (kurz: Fd-Gen) führt zu Missbildungen an Knochen und Gelenken, weshalb zwei Scottish Folds niemals miteinander verpaart werden dürfen. Scottish Folds dürfen nur mit Scottish Straights (diese haben gerade Ohren), British Kurzhaar oder Amerikanischen Kurzhaar Katzen gekreuzt werden.

Herkunft und Geschichte

Wo kommt die Scottish Fold ursprünglich her?

Diese Katzenrasse, welche 1994 in den USA als neue Rasse anerkannt wurde, geht auf eine Katzendame Namens Susie zurück. Diese wurde 1961 geboren und ihre Nachkommen wurden dann mit Britisch-Kurzhaar-Katzen verpaart. Diese gaben das sogenannte Faltohrgen weiter. Zu bedenken ist dabei, dass diese Kitten nicht mit den Faltohren zur Welt kommen, sondern sich diese erst mit 3 Wochen einklappen. Die endgültige Faltung ist erst mit ca. sechs Wochen erreicht.

Pflege, Gesundheit und Krankheiten

Gibt es bei der Scottish Fold rassetypische Krankheiten?

Die Scottish Fold ist relativ robust und nicht kälteempfindlich. Mit Hitze hingegen hat sie manchmal so ihre Probleme. Aufgrund des Fd-Gens leidet die Scottish Fold an der Osteochondrodysplasie. Dies ist eine Krankheit, welche zu einer gestörten Knochenbildung führt. Diese betreffen vorrangig die Gliedmaße des Schwanzes, dies kann zu folgenden Symptomen führen: Steifheit, Hinken, Lähmung uvm. Alle Scottish Folds, sowohl homozygote als auch heterozygote, sind davon betroffen. Lebenslange Tierarztbesuche sind also bei dieser Katzenrasse vorprogrammiert. Man muss immer sichergehen, dass sie keine Gelenkprobleme hat.

Auch die hypertrophe Kardiomyopathie tritt bei der Scottish Fold immer wieder auf und kann auf lange Sicht zur Herzinsuffizienz führen. Die polyzistische Nierenerkrankung, eine Krankheit, die zur Niereninsuffizienz führen kann, tritt ebenso gehäuft auf. Die Scottish Fold neigt außerdem zu Übergewicht. Dies sollte man in jedem Fall im Blick behalten.

Welches Futter braucht eine Scottish Fold?

Die Scottish erfreut sich wie auch alle anderen Katzenrassen einer fleischhaltigen Ernährung. Dafür eignet sich hochwertiges Nassfutter mit einem großen Fleischgehalt oder überhaupt frisches Fleisch. Man sollte die Portionen ihrem Alter sowie ihrem Bewegungsausmaß anpassen.

Wie pflegt man das Fell der Scottish Fold?

Bei der Scottish Fold sollte man einmal wöchentlich intensiv bürsten. Während dem Fellwechsel empfiehlt sich sogar tägliches bürsten. Aufgrund der Größe und Form der gefalteten Ohren sollte man sich vom Tierarzt zeigen lassen, wie man diese regelmäßig säubert.

Erziehung und Haltung

Wie viel Bewegung benötigt die Scottish Fold?

Die Scottish Fold frisst zwar gerne, hat aber überhaupt nicht so einen hohen Bewegungsdrang. Mit einem Artgenossen oder ausreichend Beschäftigung kann man dies aber kompensieren.

Was brauche ich für die Haltung einer Scottish Fold?

Die Scottish Fold gibt sich auch mit einer kleinen Wohnung ohne Freigang zufrieden, solange man ausreichend Zeit mit ihr verbringt. Dabei legt sie Wert darauf, viel Zeit in der Nähe des Menschen zu verbringen. Wenn man viel unterwegs ist, sollte man die Scottish Fold auf keinen Fall alleine halten. Am besten versteht sie sich mit derselben Katzenrasse. Diese Katzenrasse benötigt natürlich auch Kratzbäume. Außerdem liebt sie Intelligenzspielzeuge aufgrund ihrer Neugierde.

Überlegungen vor der Anschaffung

Wo kann man eine Scottish Fold kaufen?

Eine reinrassige Scottish Fold gibt es ausschließlich beim Züchter. Dort werden die Tiere gut sozialisiert und kommen gechipt und geimpft in das neue Zuhause. Hier kann man mit einem Preis von 900 bis 1.500 € rechnen. Zu bedenken ist außerdem, dass die Scottish Fold zu den Qualzuchten gehört, da das Fd-Gen zu maßgeblichen Problemen führt - auch in der Kommunikation mit Artgenossen.

Gibt es Besonderheiten bei der Scottish Fold?

Diese Katzenrasse erreicht ihre ausgewachsene Größe oft bereits mit 10 bis 12 Monaten. Die Ohren sind bei Geburt noch gerade und klappen erst mit 3 Wochen um.


Laura GentileLaura Gentile ist Coach für Mensch&Tier und unterstützt als geprüfte Katzenverhaltensberaterin und Hundetrainerin Menschen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Ursprünglich hat die Halbitalienerin Medien und Kommunikationswissenschaften studiert. Durch ihre eigenen Haustiere kam sie dann zu ihrer Berufung. Katze Kiwi und Hündin Lychee unterstützen Laura auch in ihrem beruflichen Alltag. Pfötchentraining ist spezialisiert auf Problemfälle und unterstützt seit Jahren Menschen dabei, mit ihrem Haustier endlich einen entspannten Alltag zu führen.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.