American Curl

109710
0

American Curl

Rassemerkmale und Erscheinungsbild

Wie sieht die American Curl aus?

Die American Curl gibt es als Kurzhaarkatze, aber auch Langhaarkatze. Deshalb zählt sie auch zu den Halblanghaarkatzen. Es gibt sie in fast allen Farben und berühmt gemacht haben sie ihre Kräuselohren. Bis auf dieses außergewöhnliche Merkmal ähnelt die American Curl einer normalen Hauskatze.

Welche Eigenschaften hat die American Curl?

Die American Curl ist eine sehr intelligente Katze und hat ein freundliches Wesen. Sie ist ihrem Menschen gegenüber sehr anhänglich und verträgt sich auch mit anderen Katzen sehr gut. Allerdings ist die American Curl auch sehr selbstbewusst, was dazu führt, dass sie durchaus auch sehr kommunikativ ist.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Quiz wird geladen ...

Herkunft und Geschichte

Wo kommt die American Curl her?

Die American Curl kommt aus Amerika, genau genommen Kalifornien. Dort trat die Katze das erste Mal 1981 auf und mit ihren Kräuselohren fand die Streunerkatze sofort ein Zuhause. Kurz darauf brachte sie Kitten zur Welt und zwei von ihnen hatten ebenso Kräuselohren.
Mittlerweile weiß man, dass die Kräuselohren durch eine genetische Mutation aufstehen. Dieses Gen ist dominant. Das führt wiederum dazu, dass bei einer Kreuzung mit einer American Curl 50 Prozent der Kitten Kräuselohren haben. Die übrigen haben normale, gerade Ohren und werden dann „American Curl Straight Ears“ genannt.
american curl

Pflege, Gesundheit und Krankheiten

Gibt es bei der American Curl rassetypische Krankheiten?

Die American Curl ist eine sehr robuste Katzenrasse, welche allerdings aufgrund der wenigen Unterwolle etwas temperaturempfindlich sein kann. Auch wenn die Kräuselohren darauf hindeuten könnten, dass diese Rasse Probleme mit den Ohren haben könnte, so ist dies nicht der Fall. Das Gen, welches für die Krümmung der Ohren verantwortlich ist, scheint andere Eigenschaften (physiologische und anatomische) der Katze nicht zu beeinflussen und das Gehör ist in keiner Weise beeinflusst.
Durch die genetische Vielfalt innerhalb der Rasse gibt es keine Veranlagung zu bestimmten Krankheiten. Krankheiten, welche bei Hauskatzen generell auftreten können, kommen durchaus vor, aber diese kann man durch jährliche Tierarztbesuche gut in den Griff bekommen.

Wie pflegt man eine American Curl?

Das halblange Fell der Katze ist, genau so wie das kurzhaarige Fell, sehr pflegeleicht. Regelmäßiges Bürsten erhält allerdings den Glanz des Fells.
Durch die geringe Unterwolle ist auch der Fellwechsel kein großes Thema bei der American Curl.

Welches Futter benötigt die American Curl?

Die American Curl ist eine sehr aktive Katze und neigt deshalb eher nicht zu Übergewicht, wenn sie ein artgerechtes Futter mit hohem Fleischanteil bekommt. Natürlich darf auch die richtige Bewegung nicht fehlen.

Erziehung und Haltung

Wie viel Bewegung benötigt eine American Curl?

Die American Curl ist eine beliebte Wohnungskatze, ist aber durchaus sehr aktiv, weshalb sie auch gerne draußen ist. Allerdings ist sie aufgrund ihrer Temperaturempfindlichkeit meist nicht viel draußen. Die American Curl möchte beschäftigt werden und ist sehr intelligent. Im Doppelpack kann sie sich noch besser beschäftigen.

Überlegungen vor der Anschaffung

Wo kann man eine American Curl kaufen?

Eine reinrassige American Curl bekommt man ausschließlich beim Züchter. Je nach Abstammungslinie kann eine American Curl zwischen 800 € und 1.100 € kosten.
Bei der Abgabe ist eine American Curl bereits geimpft und gechipt.

Was brauche ich für die Haltung der American Curl?

American Curl Katzen benötigen ausreichend Kratzmöglichkeiten sowie Klettermöglichkeiten. Außerdem freut sie sich, wenn man sich mit ihr beschäftigt. Da sie sehr intelligent ist, eignet sich die American Curl auch sehr gut fürs Clickertraining. Diese Rasse ist sowieso sehr anhänglich. Dies führt dazu, dass man mit ihr nicht nur Tricks üben kann, sondern ihr auch einige nützliche Erziehungsmaßnahmen mit Hilfe des Clickertrainings beibringen kann.

Was muss man bei der American Curl noch beachten?

Die American Curl zu verstehen kann zu Beginn etwas schwierig sein, da sie durch ihre Ohren immer so aussieht, als würde sie etwas erwarten. Wenn man darauf einsteigt, kann es passieren, dass die American Curl ständig Aufmerksamkeit sucht.
Weiters liebt die American Curl interaktive Spiele, wo sie sich ihr Futter erarbeiten darf.


Laura GentileLaura Gentile ist Coach für Mensch&Tier und unterstützt als geprüfte Katzenverhaltensberaterin und Hundetrainerin Menschen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Ursprünglich hat die Halbitalienerin Medien und Kommunikationswissenschaften studiert. Durch ihre eigenen Haustiere kam sie dann zu ihrer Berufung. Katze Kiwi und Hündin Lychee unterstützen Laura auch in ihrem beruflichen Alltag. Pfötchentraining ist spezialisiert auf Problemfälle und unterstützt seit Jahren Menschen dabei, mit ihrem Haustier endlich einen entspannten Alltag zu führen.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.