Tellington TTouch ® Methode

9413
0

Tellington TTouch

Über Tellington TTouch ® ist viel zu lesen und zu hören. Den meisten Menschen ist diese Thematik im Zusammenhang mit Pferden oder aus dem Humanbereich bekannt. Doch auch für Hunde ist Tellington TTouch ® eine wunderbare Methode.

Was ist Tellington TTouch ®?

Tellington TTouch® ist weit mehr als nur einfach, einen Hund zu streicheln. Es setzt sich aus mehreren Bausteinen zusammen und stellt eine ganzheitliche Methode dar, wobei der Hund als eigene Persönlichkeit betrachtet wird. Bei dieser Technik arbeiten dein Hund und du auf einer vertrauensvollen und verständnisvollen Basis eng zusammen. Ziel ist es, mit Hilfe verschiedener Übungen deinem Hund zu einer inneren Balance und einem guten Körpergefühl zu verhelfen. Die Übungen werden deinem Hund entsprechend angepasst, ebenso das Equipment.

Folgende Bausteine sind Bestandteil der Tellington TTouch ® Methode:

  • Die Philosophie der Tellington TTouch ®-Methode stellt die Basis für alles Weitere dar. Der Hund wird als etwas Wundervolles und Einzigartiges gesehen. Sein individuelles Lerntempo und seine persönlichen Fähigkeiten werden berücksichtigt.
  • Die TTouches®, die Körperberührungen, sind ebenso ein wichtiges Element. Es wird unterschieden in hebende, kreisende und streichende Berührungen.
  • Wie auch im Hundetraining selbst, spielt auch das Equipment beim Tellington TTouch ® eine besondere Rolle. Ein entsprechendes Halsband, Brustgeschirr, unterschiedliche Leinen, Körperbandagen, Thundershirts etc. zählen dazu.
  • Der Lernparcours hat ein zentrales Element – die Arbeit im Labyrinth. Diese soll sowohl die Konzentration als auch die Koordination deines Hundes positiv beeinflussen. Ebenso zählen diverse Führtechniken zu diesem Baustein.

Was Berührungen bewirken

Vielleicht wendest du bei deinem Hund das bewusste ruhige Streicheln bereits an, um ihn in einen entspannten Zustand zu versetzen. Dieses Streicheln basiert auf gegenseitigem Vertrauen. Auch die TTouches® vertiefen eure Bindung. Sie stärken das Miteinander und das Vertrauen zueinander. Zudem kannst du bei deinem Hund Stress reduzieren. Wie wir wissen, wird das Vertrauenshormon Oxytocin ausgeschüttet, wenn dein Hund und du gemeinsam kuschelt. Die TTouches® sorgen dafür, dass Oxytocin aktiviert wird und sind ideal für die Anwendung in einer für deinen Hund stressigen Situation.

Noashs Marsch

Hierbei handelt es sich um einen streichenden TTouch®. Du berührst deinen Hund beginnend an der Nase und endest an der Rutenspitze. Du kannst ihm dadurch helfen, ruhiger zu werden, während ihr gleichzeitig euer Vertrauen weiter vertieft. Es bietet sich an, diesen Touch zu nutzen, ihn beispielsweise nach einer stressigen Situation anzuwenden, um deinen Hund schneller wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ebenso könntest du ihn zu Beginn einer Behandlung als Einstieg nutzen. Wichtig für dich ist das langsame Streichen. Hektische Bewegungen, wie schnelles Streicheln, Kraulen oder Klopfen, sind hier fehl am Platz. Nutze für diesen TTouch® deine flache Hand.

Ohren-TTouch

Der Ohren-TTouch ist ein nützlicher und wichtiger Touch. Gerade in stressigen Situationen, bei Schockzuständen oder einem Notfall, bewährt sich dessen Anwendung. Ebenso bei Schmerzen, Angst oder Problemen mit der Verdauung nimmt der Ohren-TTouch positiven Einfluss. Dabei ist zu erwähnen, dass auf dem Ohr viele Akupunkturpunkte zu finden sind. Sie spiegeln den ganzen Organismus wider. Beim Ausstreichen werden diese Punkte behandelt. Beim Ohren-TTouch wird von der Basis bis zur Ohrspitze ausgestrichen. Deine Finger sollten dabei entspannt sein und auch deine eigene Körperhaltung Ruhe und Sicherheit für deinen Hund ausstrahlen.


KristinaKristina Ziemer-Falke ist zertifizierte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein und das Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Darüber hinaus verfügt sie über viele Zusatzausbildungen und Schwerpunkte und ist im Prüfungsausschuss der Tierärztekammer Niedersachsen für die Hundetrainerzertifizierungen.
Mit ihrem Mann Jörg Ziemer gründete sie das Schulungszentrum Ziemer & Falke, in dem sie seit vielen Jahren mit viel Herz, Leidenschaft und Kompetenz Hundetrainer in ganz Deutschland ausbilden und viele Weiterbildungsangebote anbieten. Viele kennen Kristina außerdem als erfolgreiche Autorin von Fachbüchern für Hundetrainer und Hundehalter sowie aus Artikeln beliebter Hundezeitschriften.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.