Irish Glen of Imaal Terrier

1823
0

Irish Glen of Imaal Terrier

Irish Glen of Imaal Terrier Steckbrief

Name
Irish Glen of Imaal Terrier Steckbrief
Herkunft
Irland
Lebenserwartung
15 Jahre
FCI-Standard
Funktion
Größe
Gewicht
14-16 Kg
Felllänge
mittellang
Charakter/Wesen
Ein kerniger Begleiter, in dem der alte Terrier noch wach ist
Fellfarbe
blau gestromt, weizen
Besonderheiten

seltene Rasse

Rassenmerkmale und Erscheinungsbild

Wie sieht ein Irish Glen of Imaal Terrier aus?

Der Irish Glen of Imaal Terrier ist eine alte irische Hunderasse. Er ist ein klein bis mittelgroßer, kurzläufiger Terrier mit einer markanten Erscheinung. Sein Körper ist länger als hoch und tiefgestellt. Er wirkt in etwa wie ein zu groß und zu lang geratener West Highland Terrier. Die Proportionen des Glen sind jedoch ebenso harmonisch. Er ist in seiner Erscheinung kerngesund ohne jede Übertreibung. Der Glen ist es ein typischer Terrier, selbstbewusst, hellwach, durchdringend im Ausdruck. Sein Fellkleid ist weich, üppig und wellig. Er trägt eine weiche Unterwolle. Die Fellfarbe ist blau gestromt (brindle) oder weizen; jeweils mit dunkler Maske. Der Standard fordert:

Der Irish Glen of Imaal Terrier ist von mittlerer Größe mit mittellangem Haar, den Eindruck von großer Stärke und maximaler Substanz für die Größe des Hundes vermittelnd.

Die Ohren werden als kleine Rosenohren getragen. Ein Irish Glen of Imaal Terrier hat eine Widerristhöhe bei Rüden von 36 cm, bei Hündinnen weniger. Zum Gewicht heißt es im Standard: Rüden 16 kg, Hündinnen entsprechend weniger.

Wie alt wird ein Irish Glen of Imaal Terrier?

Ein Irish Glen of Imaal Terrier sollte sich eines langen Hundelebens von 15 Jahren erfreuen. Aber belastbare Zahlen liegen nicht vor.

Wesenszüge und Charaktereigenschaften

Welche Eigenschaften hat ein Irish Glen of Imaal Terrier?

Der Irish Glen of Imaal Terrier ist wie alle Terrier ein Energiebündel. Er ist lebendig, aufgeweckt, kernig. Er ist stets aufmerksam, wachsam, nicht aggressiv, aber furchtlos und im Ernstfall auch kampfbereit. Früher und zuweilen heute noch macht er seine Arbeit als Hofhund, Wachhund und Rattenjäger, zuweilen auch als Jagdbegleiter auf Kaninchen, Fuchs und sogar den wehrhaften Dachs. Dabei arbeitet er lautlos. Der offizielle Standard beschreibt sein Wesen kurz und knapp:

Der Irish Glen of Imaal Terrier ist aktiv, beweglich, lautlos arbeitend; wenn erforderlich, entschlossen und temperamentvoll mit großem Mut, sonst sanft und gelehrig viel Persönlichkeit ausstrahlend.

Damit ist eigentlich alles gesagt. Der Glen ist im Kern ein Draufgänger und kein Schoßhund. Trotzdem macht er sich heute als Begleit- und Familienhund ganz hervorragend. Er ist ein treuer, wachsamer, herzlicher und liebevoller Partner für Jung und Alt, vorausgesetzt, man gönnt sich und ihm Bewegung. Er hat einen großen, selbstbewussten und niemals unterwürfigen Charakter, den du respektieren und schätzen musst. Wenn du aktiv mit ihm arbeiten willst, kannst du ihn auch als Anfänger halten.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Quiz wird geladen ...

Herkunft & Geschichte

Wo kommt der Irish Glen of Imaal Terrier her?

Der Irish Glen of Imaal Terrier, ist ein tiefläufiger Terrier. Seine ursprünglichen Wurzeln liegen wie bei allen Terriern ein stückweit in der Erde. Die Bezeichnung Terrier leitet sich aus dem lateinischen "Terra" für Erde ab. Es waren ursprünglich primär Hunde für die Erdarbeit untertage. In unserem Porträt über die Terrier ganz allgemein kannst du hierzu mehr erfahren. Glen of Imaal heißt ein Tal südlich von Dublin in der Grafschaft Wicklow. Es ist die alte Heimat dieses Terriers. Neben den oben schon beschriebenen Aufgaben, missbrauchte man früher diesen Terrier für Hundekämpfe. Seine Spezialität war der Kampf mit einem Dachs (gälisch: Teastas Mor). Das erklärt die enorme Tapferkeit und den Mut, als auch sein Selbstbewusstsein dieses eher kleinen Hundes. Darüber hinaus diente er - wie viele heute ausgestorbene Hunderassen, etwa dem Turnspit, als Elektromotor. Über ein großes Hamsterrad musste er alle möglichen Maschinen antreiben, etwa ein Butterfass oder einen Drehspieß. Diese anstrengende Arbeit erledigte er ebenfalls. Obwohl er eine uralte Rasse verkörpert, blieb der Glen lange Zeit von der modernen Rassezucht unbeachtet, was ihm gesundheitlich sicher gut getan hat. Erst 1933 wurde er vom Irish Kennel Club als Rasse anerkannt, die Engländer ließen sich sogar noch 40 Jahre Zeit damit. 1975 wurde er vom Weltverband FCI offiziell anerkannt. Warum er dann in "hochläufige Terrier" kategorisiert wurde, bleibt ein Rätsel. In Deutschland wird der Glen vom "Klub für Terrier e.V." betreut und wurde 1983 erstmals gezüchtet. Noch immer ist dieser tolle Terrier sehr selten. Nur zwischen 5 und 30 Welpen fallen jedes Jahr in der seriösen Zucht.

Beliebte Mixe

Mixe speziell vom Irish Glen of Imaal Terrier mit anderen Hunderassen sind selten.

Pflege, Gesundheit und Krankheiten

Wie viel Pflege braucht der Irish Glen of Imaal Terrier?

Sein Haar sollte hier und da gebürstet und gekämmt werden. Regelmäßig muss es getrimmt werden. Ansonsten ist sein selbstreinigendes Fell sehr pflegeleicht. Bei dieser seltenen Hunderasse solltest du auf Inzucht achten.

Wissenswertes über die Ernährung

Welches Futter ist für den Irish Glen of Imaal Terrier am besten?

Der Irish Glen of Imaal Terrier stellt keine besonderen Ansprüche an seine Ernährung. Natürlich ist hochwertiges Futter gut für seine Gesundheit. Wie die meisten Hunde mag er auch mal einen fleischigen Rinderknochen. Der Glen eignet sich zum Barfen - fachgerecht ausgeführt.

Aktivitäten mit dem Irish Glen

Glens sind durchaus für Hundesport geeignet. Neben einer soliden Grundausbildung kannst du sie bei Obedience, Hoopers-Agility, Mantrailing oder als Fährtenhund führen. Aber Hundesport ist kein muss. Es reichen auch ausgiebige Spaziergänge in der Natur.

Überlegungen vor der Anschaffung

Am besten kaufst du deinen Irish Glen of Imaal Terrier vor Ort bei einem Züchter, der dem Klub für Terrier e.V. angeschlossen ist. Du solltest rechtzeitig Kontakt aufnehmen, denn Würfe sind selten. Es sollte insbesondere keine Inzucht vorliegen, was Du anhand des Stammbaums abschätzen kannst, wenn dort kein Name doppelt auftaucht. Der Züchter sollte seinen Wurf per Foto gut dokumentiert haben. Du solltest Dir den Wurf zusammen mit der Mutterhündin, nach Absprache, vor Ort anschauen können. Bitte kaufe keinen Irish Glen of Imaal Terrier übers Internet, da dort das Risiko sehr groß ist, dass der Welpe von einem - in aller Regel gut getarntem - Hundehändler oder Vermehrer kommt.

Erziehung und Haltung

Passt ein Irish Glen of Imaal Terrier zu mir?

Die Haltung eines Irish Glen of Imaal Terriers ist problemlos. An die Größe der Wohnung stellt er keine Ansprüche und er lässt sich sogar in der Stadt halten. Zumal, da er kaum eine Neigung zum Bellen hat. Die größte Herausforderung ist sein Temperament. Der Glen braucht Herausforderungen körperlicher wie mentaler Art. Als Begleithund eignen sich Glens für ein breites Spektrum an Aufgaben. Sie machen sich gut in diversen Hundesportarten (siehe oben). An andere Heimtiere müssen sie von der Wurfkiste an gewöhnt sein, sonst werden diese als Beute gesehen. Irish Glen of Imaal Terrier sind als Spielpartner der Kinder sehr gut geeignet, da sie zu jedem Abenteuer aufgelegt und robust genug sind, mit Kindern zu toben. Voraussetzung ist allerdings, dass die Hausordnung stimmt und der Terrier seine Rolle in der Familie genau kennt. Aufgrund seiner maßvollen Größe, dem eher niedrigen Gewicht und seines guten Gehorsams - richtig erzogen - ist er ein problemloser Begleiter in allen Lebenslagen. Er kann sehr gut in einer Transportbox mitgenommen werden, wenn er von klein an daran gewöhnt wurde. Glens lassen sich sehr gut erziehen und darüber hinaus sogar ausbilden. Klare Ansage und Konsequenz sind hier die Wunderworte auf Basis eines respektvollen, liebevollen Verhältnisses zu Herrchen und Frauchen. Deren zweifelsfreie Führungsrolle sollte immer präsent sein, ansonsten meint der Ire, Dinge selbst regeln zu müssen.

Interessantes, Wissenswertes & Extras

Der Irish Glen of Imaal Terrier ist ein idealer Begleiter und Familien und darüber hinaus robust und unverzüchtet. Es wundert, dass er nicht sehr viel beliebter ist. Mein absoluter Geheimtipp.


Christoph JungChristoph Jung Seit seiner Kindheit gehören Hunde zu den besten Freunden des Hundeforschers. Die Beziehung Mensch – Hund ist für ihn ein faszinierendes Thema, das ihn täglich beschäftigt und für das er sich auch öffentlich engagiert. Aus seiner täglichen Forschung entstand das Buch „Tierisch beste Freunde“. Jung lebt mit seiner Familie und seinen Hunden in der Nähe von Halle.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.