Aquascaping – Unterwasserlandschaften kreativ gestalten

2124
0

Mystische Wälder, tiefe Felsschluchten oder auch eine saftig grüne Wiese mit einem einzelnen Baum darauf – solche und viele andere Landschaften bilden Aquascaper im Aquarium nach. Der Kreativität sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt.

Gärten unter Wasser

Beim Aquascaping geht es primär um die Gestaltung der Unterwasserwelt, die Haltung von Tieren im Aquarium spielt nur eine untergeordnete Rolle. Den Aquascaper kann man dabei als Künstler verstehen, der sein Arrangement aus unbelebten Objekten (etwa Bodensubstrate, Steine und Hölzer), Pflanzen und Wasser zusammenstellt. Die besondere Herausforderung daran ist, dass er sein Aquarium meist über mehrere Wochen hinweg begleiten muss, um die gewünschte Erscheinung zu erreichen. Die eingesetzten Pflanzen müssen schließlich zunächst wachsen und durch Zuschnitt, geeignete Beleuchtung und Düngung so in Form gebracht werden, dass ein harmonisches Bild entsteht und beibehalten werden kann.

Grenzenlose Möglichkeiten

Bis auf die Scheiben des Aquariums sind dem Aquascaper bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Ob hohe Steinaufbauten oder ebene Grünfläche – alles ist möglich. Gängig sind meistens kleine Aquarien. Nicht zuletzt vermutlich aus Gründen der Praktikabilität: So kann ein begeisterter Aquascaper gleich mehrere Kunstwerke auf vergleichsweise kleiner Fläche unterbringen. Der als Begründer des Aquascapings geltende Takashi Amano hat aber auch regelmäßig riesige Becken von weit über 600 Liter Fassungsvermögen gestaltet. Ebenso ist man bei der Wahl der Pflanzen flexibel: Wer schon erfahrener ist und die Herausforderung sucht, bedient sich gerne pflegeintensiver Exemplare. Aber auch mit relativ anspruchslosen Arten lassen sich spektakuläre Landschaften gestalten!

Aquascape gestalten

Vielleicht hast du eine ganz bestimmte Vorstellung von einer Landschaft, die du gerne gestalten möchtest? Genauso kann es aber auch passieren, dass du beim Einkauf oder in der Natur ein Objekt findest, dass dich zu einer neuen Kreation inspiriert und deshalb eingebunden werden sollte. In jedem Fall macht es Sinn, dass du dir einen Plan des Aquariums und eine Einkaufsliste erstellst. Alles parat? Dann geht’s los!

Zunächst wird das sogenannte „Hardscape“ gestaltet. Das heißt, dass die unbelebten Objekte wie Wurzelholz und Steine in die gewünschte Position gebracht werden. Nimm dir genügend Zeit, denn hiermit schaffst du die Grundlage für alles weitere. Wenn du Pflanzen auf Wurzeln oder Steine aufbinden möchtest, solltest du das auch schon jetzt tun. Und die benötigte Technik darfst du natürlich nicht vergessen! Filter, Heizung und CO2-Anlage darfst du aber erst nach Einfüllen von ausreichend Wasser einschalten.

Dann heißt es: Wasser marsch! Einige Zentimeter hoch sollte das Wasser über dem Bodengrund stehen, wenn du die ersten Pflanzen einsetzt. Bei vielen Pflanzen macht es Sinn, sie vor dem Einsetzen schon kräftig zu kürzen. So entwickeln sie gleich einen guten Wuchs, der den Bedingungen im Aquarium angepasst ist. Nun wird das Becken mit Wasser aufgefüllt und eingefahren. Nach einigen Tagen schon wirst du beobachten können, wie die Pflanzen gedeihen, bald schon musst du sie eventuell auch stutzen. Und wenn das Becken eingefahren ist und kein Nitrit mehr im Wasser nachweisbar ist, dürfen – falls gewünscht – tierische Bewohner einziehen. Beliebt sind kleinere, unauffällige Arten, zum Beispiel Amano-Garnelen oder Ohrgitterharnischwelse. Sie helfen auch dabei, das hübsch eingerichtete Becken frei von Algen zu halten. Ein echter Geheimtipp für diesen Zweck: Die Stahlhelmschnecke.

Übrigens, bis zum 28.10.2018 kannst du bei der Einrichtung deiner traumhaften Aquarienlandschaft bis zu 36% sparen – perfekt für dein neues Aquascaping-Projekt!

[Abgelaufen] Gewinnspiel: Mach mit!

Du bist schon ein Profi, was das Aquascaping angeht? Oder dich juckt es in den Fingern und du möchtest am liebsten gleich mit dem Aquascaping starten? Dann nimm an unserem Gewinnspiel teil und zeig uns ein Bild eines von dir gestalteten Aquascaping-Aquariums! Poste es als Kommentar einfach unter unseren Facebook-Aufruf. Unter allen Aquascaping-Bildern verlosen wir 3 Gutscheine für unseren Aqua-Shop im Wert von 50€. Die schönsten 10 Bilder findest du außerdem nach Ablauf des Gewinnspiels als Bildergalerie in diesem Beitrag.

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweisen.

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.