Über 300 Marken
Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
25 Jahre Erfahrung

Katzen stubenrein bekommen: Auf auf´s stille Örtchen

17553
19

Katzen stubenrein bekommenKatzen stubenrein bekommen ist gar nicht so schwer, wie man es sich vorstellt. Was du beim Standort und der Wahl der Katzentoilette beachten solltest und wie du deine Mieze ans stille Örtchen gewöhnst, erfährst du hier.

Zum Katzentoiletten-Sortiment

Katzen stubenrein bekommen – von Beginn an

Wenn du ein Jungtier aus einer adäquaten, seriösen und artgerechten Zucht übernimmst, kannst du davon ausgehen, dass dein neuer Liebling mit Sicherheit bereits an die Katzentoilette gewöhnt ist und – bis auf kleinere Malheure, die natürlich noch vorkommen können – soweit stubenrein sein sollte. Das Training mit dem Katzenbaby beginnt meist zwischen der dritten und sechsten Woche beziehungsweise dann, wenn das Kleine damit beginnt, feste Nahrung zu sich zu nehmen. Durch Nachahmung der Mutter lernt es meist schnell sich in der Katzentoilette zu lösen und die Streu zu scharren.

Es gibt allerdings auch Katzen, die nicht von einem Züchter, sondern aus dem Tierheim oder von einem Bauernhof stammen. Diese benötigen – gerade in der ersten Zeit – deine Hilfe und eine gehörige Portion Geduld bei der Erziehung. Hier ist dein Einfühlungsvermögen gefragt: Sei verständnisvoll wenn es mit der Stubenreinheit nicht gleich auf Anhieb funktioniert. Gib deiner Katze die Zeit die sie benötigt.

Richtiger Standort: Platz für das stille Örtchen

Gerade am Anfang des Trainings ist es sinnvoll die Katzentoilette in einem Raum zu platzieren, wo sich dein Kitten viel aufhält. Auch sollte das die Katzentoilette immer und zu jeder Zeit zugänglich sein. Ungeeignet sind hierbei unruhige und laute Orte in der Nähe des Fernsehers oder der Waschmaschine.

Niemand isst gerne neben der Toilette – auch Katzen nicht. Der Futterplatz sollte also unbedingt weit genug entfernt von der Toilette stehen. Denn andernfalls könnte es sein, das deine Samtpfote sich einen anderes Örtchen zum erleichtern sucht und mal ehrlich, wer könnte es ihr verübeln?

Geeignete Katzentoiletten

Bedenke, dass du pro Samtpfote mindestens zwei Toiletten aufstellen solltest, die du mindestens zweimal täglich reinigen und einmal wöchentlich gründlich mit heißem Wasser auswaschen und mit frischer Katzenstreu befüllen musst. Auch die Wahl einer geeigneten Katzentoilette ist für die Stubenreinheit deiner Samtpfote entscheidend. Kleine Kätzchen benötigen eine Toilette die leicht zu betreten ist. Achte also unbedingt darauf, dass die Toilette einen nicht allzu hohen Rand hat, sonst artet der Toilettengang für dein Kitten noch in einen ungewollten Kletterausflug aus.

Es gibt Toiletten mit Deckel, ohne Deckel, selbstreinigende Toiletten und jene mit Schwingdeckel – welche Katzentoilette von deiner Mieze präferiert wird, hängt natürlich von ihren Vorlieben ab, wird aber auch dadurch beeinflusst, welche Toilette deine Katze bereits kennengelernt hat.

Streu ist nicht gleich Streu

Auf dem Haustiermarkt sind unzählige Streusorten in verschiedenen Preisklassen und Ausführungen erhältlich. Gar nicht so leicht hier den Überblick zu behalten. Achte darauf, dass du für deine Babymieze am Anfang bestenfalls eine nicht klumpende Katzenstreu verwendest. Ist deine Katze aus dem Gröbsten rausgewachsen, kannst du dich für eine andere Streu-Sorte entscheiden.

Tipps zum Katzenstreu-Kauf

  • Teure Katzenstreu zahlt sich häufig aus. Oftmals ist eine teurere Streu-Sorte die bessere Wahl, da diese häufig geruchs- und staubärmer sowie saugfähiger sind.
  • Parfümierte Katzenstreu riecht zwar der Mensch gern, viele Katzen schreckt der Geruch jedoch ab. Dies kann in der Folge zu Unsauberkeit der Katze führen kann.
  • Jede Katze sollte mindestens zwei Katzentoiletten vorfinden. Gut für dich, so kannst du in verschiedenen Toiletten verschiedene Streu-Sorten testen und schauen, welche bei deiner Samtpfote den größten Anklang findet.

Trotz Stubenreinheit plötzlich unsauber?

Du hattest deine Katzen stubenrein bekommen und sie ist plötzlich unsauber? Plötzliche Unsauberkeit bei Katzen kann viele – manchmal ganz banale – Gründe haben. Falls also bei deiner Mieze häufiger mal etwas daneben geht, solltest du unbedingt gründlich checken, ob das Katzenörtchen auch wirklich alle wünschenswerten Bedingungen erfüllt.

Bedingungen für die Katzentoilette

  • Wurde die Einstreu-Marke gewechselt?
  • Wird die Toilette regelmäßig gereinigt?
  • Ist der Ort der Toilette für die Katze optimal?
  • Wurde eine neue Toilette angeschafft?
  • Sind alle Toiletten schnell erreichbar?

Es kann natürlich auch sein, dass deine Katze eine ernstzunehmende Erkrankung hat. Lasse dich also – falls du dir unsicher bist – lieber von einem Tierarzt beraten. Dieser kann feststellen, ob deiner Katze etwas fehlt und dir gegebenenfalls mit weiteren Ratschlägen weiterhelfen.

Übung macht den Meister

Sei geduldig mit deiner Samtpfote. Katzen sind überaus sensible Tiere. Vermeide es also unbedingt, deine Katze mit der Nase in ihr Missgeschick zu stupsen, sie anzuschreien oder gar zu schlagen. All diese Maßnahmen sind nicht nur kontraproduktiv und bewirken oftmals das Gegenteil, sondern zudem auch Tierquälerei und zerstören obendrein das Vertrauen zwischen dir und deinem Neuzugang. Selbst wenn doch noch mal etwas daneben geht, davon geht die Welt nicht unter und irgendwann, mit ein wenig Geduld, Erziehung und Training, kann man alle Katzen stubenrein bekommen – denn Übung macht den Meister!

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten
  1. Jessica Gaiß sagt:

    Super Tipps für die Katze und Kater das sie stubenrein werden! 🙂 Entweder sie benötigt etwas Zeit oder es klappt sofort. Jedes Tier ist anders.

  2. Sabrina sagt:

    Hallo….
    Meine kleinen sind 6 Wochen alt und seid knapp einer Woche nutzen sie die Toilette mit dem Kitten Streu von Catsan.
    Mit dem Stuhlgang klappt alles wunderbar allerdings bevorzugen es einige ihre Blase auf meiner Bettdecke, Teppich etc. zu entleeren!
    Und die Mama zeigt den kleinen leider nicht wie es funktioniert da sie die (extra angeschaffte) Kitten Toilette nicht nutzt.

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Sabrina,

      wir würden dir empfehlen, noch weitere Toiletten aufzustellen und die Kleinen sofort in eine Toilette zu setzen, wenn diese ihr Geschäft außerhalb einer Toilette verrichten. Das sollte den Kätzchen helfen, stubenrein zu werden.

      Liebe Grüße
      Dein ZooRoyal Team

  3. Lukas sagt:

    Klingt alles sehr logisch und verständlich. Das einzige, wo ich mir nicht sicher bin: Soll die Katzentoilette auch bei Kitten, die sich erst an ihr neues Zuhause gewöhnen müssen sofort gereinigt werden? Ich habe auch schon gelesen, dass man anfangs noch ein bisschen warten soll, damit sich die Katze aufgrund des Geruchs merkt, wo sie hinmachen darf.

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Lukas,

      ja, bei kleinen Kätzchen kann man diese Methode auf jeden Fall ausprobieren. Allerdings solltest du die „volle“ Toilette nicht zu lange stehen lassen. 🙂

      Liebe Grüße
      Dein ZooRoyal Team

  4. Stefanie Thimm sagt:

    Hallo,

    Haben einen 9 Wochen alten Kater, der leider von der nicht tollen Züchterin einfach abgegeben wurde.
    Drr Kleine geht immer auf die Toilette zum kackern. Doch manchmal möchte er aufs Bett auf die Decke zum Pipi machen. Dann setze ich ihn ins Klo und er macht da rein und auch danach. Doch dann wieder von vorne. Was soll ich anders machen?
    Gruß
    Steffi

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Stefanie,

      mit 9 Wochen ist der Kleine natürlich noch in einem Alter, in dem er eigentlich bei seiner Mama sein sollte, die ihm den Toilettengang beibringt. 🙁
      Deine Reaktion ist auf jeden Fall richtig – du musst ihm zeigen, wo er hinmachen darf und wo nicht. Wir würden dir noch den Tipp geben, die Toilette nicht direkt zu säubern sondern damit einen Tag zu warten, damit der Kleine riecht, wo seine Toilette ist. Das sollte auch helfen.

      Viele Grüße und viel Erfolg
      Dein ZooRoyal Team

  5. Josi sagt:

    Also meine Katze ist bald ein Jahr alt und war anfangs sehr stubenrein. Jetzt ist sie sehr oft unsauber und geht nur noch selten für das kleine Geschäft auf ihr Klo… habt ihr vllt einen Tipp?

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Josi,

      das klingt, als hätte deine Katze eventuell eine Blasenentzündung. Dann urinieren die Tiere bevorzugt auf weichen Stellen. Und das Katzenklo ist leider nicht so plüschig wie der wunderschöne Wohnzimmerteppich.
      Eine andere Möglichkeit ist, dass es sich nicht um eine Katze, sondern um einen Kater handelt. Die Geschlechter sind bei jüngeren Katzen nicht so leicht zu differenzieren und es kann daher eine Verwechslung gegeben haben. Kater beginnen mit der Geschlechtsreife zu markieren – bedauerlicherweise auch in der Wohnung.
      Auch allgemeiner Stress führt manchmal zu Unsauberkeit. Zum Beispiel bei Renovierungen, Umzügen oder wenn der Kratzbaum oder das Katzenklo umgestellt wurde. Auch neue tierische und menschliche Persönlichkeiten im Haushalt können das auslösen. Kurz: Veränderungen jeder Art. Uns erscheinen sie manchmal unscheinbar, für Katzen kann aber quasi eine Welt zusammenbrechen, wenn die Couch plötzlich 20 cm weiter rechts steht.

      In jedem Fall solltest du durch einen Tierarzt eine Erkrankung ausschließen und das Geschlecht sicher bestimmen lassen. Sollte es sich um einen Kater handeln, kann eine Kastration helfen.

      Liebe Grüße
      Dein ZooRoyal Team

  6. Jess sagt:

    Mein Kater ist 3 Monate alt und macht noch nicht ins Katzenklo rein. Er macht im bei uns im Bett pipi. Ich setzt ihn danach ins Katzenklo rein. Ich habe ihn bekommen erst heute und mir haben die gesagt er ist stubenrein. Was kann ich tun???

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Jess,

      bei Stress wie einem Umzug in ein neues Zuhause kann es bei Katzen manchmal zu Unsauberkeit kommen. Besonder in jungem Alter. Deine Vorgehensweise ist gut, so zeigst du deiner Katze, wo ihre Toilette ist. Sollte sich das Verhalten in den nächsten Tagen nicht bessern, könnte auch ein medizinischer Grund hinter der Unsauberkeit stecken, dann solltest du zur Sicherheit einen Tierarzt aufsuchen.

      Liebe Grüße
      Dein ZooRoyal Team

  7. Ska sagt:

    Hey.
    Ich hab seit drei Wochen zwei Kitten bei mir zu Hause. Sie sind ungefähr 3-4Monate alt. Geschwister. Man hat sie ausgesetzt und mein Freund und ich haben sie dann aufgenommen.
    An sich sind sie schon Stubenrein. Nur ab und an, so alle 3-4Tage geht mal was daneben. Hauptsächlich aber vor ihrem Klo. Teils auf den Fußteppisch.
    Woran könnte das liegen?
    Wir machen das Klo jeden Tag mindestens einmal am Tag sauber.

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Ska,

      in diesem Alter kann das ab und zu noch vorkommen. Setze die Katze nachdem Missgeschick am besten direkt in die Katzentoilette, damit sie merkt, wo sie ihr Geschäft verrichten soll.
      Außerdem empfehlen wir dir, deinen Katzen mindestens zwei Toiletten zur Verfügung zu stellen, besser drei. In der Regel sagt man, es sollte immer eine Toilette mehr geben, als Katzen im Haus wohnen.
      Katzen verrichten ihr Geschäft auch gerne getrennt, das heißt Flüssiges in eine Toilette und Festes in die andere. 😉 Das könnte auch ein Grund für die gelegentliche Unsauberkeit sein.
      Sollten diese Tipps nicht helfen, solltest du die beiden bei einem Tierarzt durchchecken lassen, um einen medizinischen Hintergrund ausschließen zu können.

      Viele Grüße
      Dein ZooRoyal Team

  8. Nina sagt:

    Guten Tag,
    habe letzte Woche mein Kitten bekommen. Anfangs ging alles super. Nur jetzt macht er seine kleinen Geschäfte immer im Wohnzimmer in einer Ecke.
    Setze ihn danach auf Toilette.
    Was kann ich noch tun?
    Nehme auch nur die Häufchen raus, wenn sich einige angesammelt haben…

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Nina,

      bei kleinen Kätzchen verwendet man die Methode, die Häufchen ein wenig liegen zu lassen, häufig. Wenn es bei deiner Katze nicht klappt, könnte aber auch genau das das Problem sein. Katzen sind sehr reinlich, vielleicht benutzt deine Samtpfote die Toilette nur ungern, weil schon mehrere Häufchen darin liegen. Wir würden dir hier zu regelmäßigerer Reinigung der Toilette raten.

      Die Stelle im Wohnzimmer, wo das Kätzchen hingemacht hat, solltest du außerdem gründlich reinigen und gegen den Geruch behandeln. Z. B. hiermit: http://www.zooroyal.de/shopware.php?sViewport=detail&sArticle=21600&sDetail=50892

      Ansonsten kannst du die Stubenreinheitserziehung wie bisher fortsetzen: Bei einem kleinen Malheur die Katze hochnehmen und ins Katzenklo setzen. Wenn sie im Katzenklo ein Geschäft erledigt, ausgiebig loben und belohnen. Mit etwas Geduld wird es dann ganz bestimmt klappen! 🙂

      Liebe Grüße,
      dein ZooRoyal Team

  9. Nobody&spencer sagt:

    Hallo, wir haben seit etwa einer Woche zwei junge Kater (6 Monate) aus dem Tierheim. Dort waren sie stubenrein und einer der beiden kriegt es auch stets hin. Nur den anderen sehen wir tagsüber nie auf Toilette gehen und nachts finden wir ab und zu an unterschiedlichen Stellen Kot oder Urin. Wir haben mittlerweile alle Zimmer bis auf das Wohnzimmer und die Toilette zu gemacht, damit sie ihr Klo findet. Dieses steht auch mittlerweile im Flur. Leider kommt es immer noch zu Missgeschicken. Gibt es noch etwas was wir tun können?

    Vielen Dank für die Hilfe

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Nobody&Spencer,

      häufig führen Stresssituationen bei Katzen zu Unsauberkeit. Wenn du das Missgeschick findest, schimpfe kurz mit deiner Katze und setze sie dann in die Katzentoilette damit sie merkt, an welchem Ort sie ihr Geschäft verrichten soll. Gegen den Umzugsstress hilft außerdem das Feliway Umgebungsspray.

      Sind deine beiden Kater kastriert? Falls nicht, kann auch dies der Grund für die plötzliche Unsauberkeit sein.
      Wir raten dir in jedem Fall dazu, einen Tierarzt aufzusuchen um evtl. Krankheiten ausschließen zu können und deine Kater ggfs. kastrieren zu lassen.

      Liebe Grüße,
      dein ZooRoyal Team

  10. Denise sagt:

    Hallo alles zusammen,

    Meine beiden vier Monate alten Katzen sind an Giardien erkrankt und seit dem zunehmend nicht mehr stubenrein. Zunächst war nur ab und an ein Häufchen neben dem Klo… mittlerweile machen sie teilweise sogar das kleine Geschäft auf den Boden … trotz das sie drei Katzenklos zur Verfügung haben. Die beiden werden übrigens behandelt… die Einnahme der Tabletten sind bereits abgeschlossen der Durchfall hält sich allerdings hartnäckig … morgen werden noch einmal Kotproben beim Tierarzt abgegeben. Gibt es irgendwelche Tips diesbezüglich ?

    1. ZooRoyal sagt:

      Hallo Denise,
      das tut uns sehr Leid, dass du momentan so viel Ärger mit der Stubenreinheit und den Durchfallerkrankungen deiner Katzen hast. Da die beiden noch sehr jung sind, war die Stubenreinheit wahrscheinlich zu Beginn der Erkrankung noch nicht genügend gefestigt. Durch die Darmerkrankung der zwei war es für die beiden ein sehr dringendes Bedürfnis, Kot abzusetzen. Daher haben sie es wahrscheinlich nicht rechtzeitig auf die Toilette geschafft. Wenn du jetzt nicht konsequent bleibst, machst du jeden bisherigen Erziehungsfortschritt zunichte. Auch, wenn es offensichtlich ist, dass ein Kätzchen nur aufgrund des Durchfalls ihr Geschäft nicht in der Toilette erledigt hat, solltest du wie bei der Stubenreinheitserziehung weiter verfahren. Wichtig dabei ist, dass du die zwei bei einem Malheur nie strafen solltest. Lobe immer, sobald Kot und Urin im Katzenklo abgesetzt werden. Halte die Katzentoilette so sauber wie möglich. Denn auch die Samtpfoten mögen es nicht, wenn es auf dem stillen Örtchen unangenehm riecht. Das erschwert ihnen dann auch das Erlernen zuverlässiger Stubenreinheit. Außerdem sollten die Toiletten komfortabel zugänglich und groß genug sein. Anfangs empfiehlt es sich auch, immer die gleiche Katzenstreu zu verwenden.
      In eurem Fall ist natürlich oberstes Ziel zunächst die Bekämpfung der Durchfallerkrankung. Berichte deinem Tierarzt von deinen Beobachtungen und auch davon, dass nach der bisherigen Therapie weiterhin das Problem des Durchfalls besteht. Die erneute Untersuchung einer Kotprobe ist sicher eine gute Idee. So kann die Behandlung durch deinen Tierarzt gegebenenfalls entsprechend angepasst werden.

      Wir wünschen deinen Katzen von Herzen gute Besserung und dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei der Stubenreinheitserziehung!
      Viele Grüße
      Dein ZooRoyal Team

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.