FINDEFIX Erfolgsgeschichte: Kater Ouzo

3430
0

Findefix Erfolgsgeschichte

Jährlich verschwinden viele Haustiere – nur wenige tauchen wieder auf. Wenn dein Tier gechippt und registriert ist, erhöht sich die Chance, es wiederzufinden, um ein Vielfaches. Eine solche Registrierung ist zum Beispiel bei FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, möglich. Die Registrierung ist ganz leicht, kostenlos und dauert nur wenige Minuten. Tausende gechippte Tiere pro Jahr finden mit Hilfe von FINDEFIX den Weg zurück zu ihrem Besitzer. Hier lest ihr eine von vielen Erfolgsgeschichten.

Vor etwa einem halben Jahr zog Daniel S. mit seinem Mann und den beiden Katern Dasco und Ouzo in ein neues Haus – mit Terrasse und Garten. Eigentlich ein Traum für die beiden Samtpfoten, konnten sie so nun in aller Ruhe Frischluft schnuppern. Doch dann kam alles ganz anders: Ouzo verschwand und tauchte erst über fünf Monate später wieder auf. In der Zwischenzeit gab es in der Familie sogar Zuwachs: Katze Sissi.

Der Ruf der Freiheit

Eines Abends wollte der Mann von Daniel S. noch eine letzte Zigarette rauchen und ging dafür auf die Terrasse. Es war schon dunkel draußen. Die Tür blieb wohl versehentlich einen Spalt auf – und Ouzo nutzte die Gunst der Stunde und verschwand ins Dunkel. Sein Fehlen bemerkten die beiden erst am nächsten Morgen. „Wir riefen nach Ouzo, raschelten mit Leckerchen, liefen durch die Gegend“, berichtet Daniel S. „Die Nachbarn müssen gedacht haben, wir sind verrückt geworden. Man wartet nur darauf, dass jemand auf „Ouzo“ mit „Wodka“ antwortet.“ Überall hängten sie Zettel auf, meldeten den geliebten Kater vermisst. Doch trotz aller Bemühungen tauchte Ouzo nicht auf.

Schwere Zeiten

Nach dem Verschwinden von Ouzo brach eine schwierige Zeit für die Familie an. „Wir haben gemerkt, dass Dasco der Spielkamerad fehlt. Wir alle waren sehr traurig“, so Daniel S. Einige Zeit später beschloss er mit seinem Mann, nach einem neuen Freund oder einer Freundin für Dasco Ausschau zu halten. „Irgendwann schließt man ab, diese Ungewissheit ist sonst unerträglich“, erzählt er. Und so kam Katze Sissi aus dem Tierheim zu ihnen. Zwischen Kater Dasco und der jüngeren Sissi war es anfangs nicht gerade unkompliziert. „Sie hatte trotz des Altersunterschieds die Hosen an“, erläutert Daniel S. Sissi wurde bei FINDEFIX registriert und auf die neuen Besitzer gemeldet. Bei der Gelegenheit meldete Familie S. auch ihren verschwundenen Kater Ouzo bei FINDEFIX als vermisst und hinterlegten ihre Daten – zum Glück, wie sich herausstellen sollte.

Unerwarteter Anruf

Nachdem Dasco und Sissi sich etwas aneinander gewöhnt hatten, fuhr Daniel S. mit seinem Mann in den Urlaub. Die Katzen wurden zu Hause von der Mutter versorgt. Als sich die beiden auf dem Rückweg befanden, geschah das Unglaubliche: Das nahe Tierheim rief an. „Ich weiß das noch genau, wir waren irgendwo zwischen Lübeck und Hamburg. Dann haben sie am Telefon gesagt, dass Ouzo bei ihnen ist“, so Daniel S. Sie hatten den Kater über seinen Chip identifiziert und dank der Registrierung seinen Besitzern zuordnen können. Wenige Stunden später konnten die beiden ihren Ouzo wieder in die Arme schließen und mit nach Hause nehmen.

Dreifaches Glück

Nachdem Ouzo häufiger in der Nähe eines Mehrfamilienhauses gesehen wurde, stieg er an diesem Tag über den Balkon in die Erdgeschosswohnung einer älteren Dame ein. Die schloss geistesgegenwärtig die Türen und rief das Tierheim an. Ein „echter Jackpot“, so Daniel S. Damit hat wirklich niemand mehr gerechnet. Fast auf den Tag genau fünf Monate war Kater Ouzo verschwunden. Was er in der Zeit erlebt hat, ist ungewiss. „Ich habe es ihm ehrlich gesagt nicht zugetraut, sich selbst zu versorgen. Er war immer etwas mopsig und träge, außerdem ist er ja nicht mehr der Jüngste“, gab Daniel S. zu. Außer ein paar Kilos hat Ouzo während seines Abenteuers nichts verloren. Er ist fit, sein Fell glänzt. Vor dem Hintergrund seiner Lebensgeschichte ein ganz besonderes Glück, wie Daniel S. erzählt: „Ouzo war bei seiner ersten Familie auch Freigänger. Dann hatte er einen Unfall. Die Familie wollte die Kosten für seine Operation nicht bezahlen. Mein damaliger Freund hat ihn gerettet.“ Doch diesmal ist alles gut gegangen – und nun sind die Samtpfoten bei Familie S. zu dritt.

    • kostenlose Registrierung online, per Post oder Fax
    • Professionelle und schnelle Suche nach vermissten Tieren
    • Online-Suchmeldungen, Suchkarte und Druckfunktion für Suchplakate
    • 24h-Service-Telefon: +49 (0) 228 6049635
    • Live-Chat

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.