Sealyham Terrier

1775
0

Sealyham Terrier

Sealyham Terrier Steckbrief

Name
Sealyham Terrier Steckbrief
Herkunft
Wales
Lebenserwartung
14 Jahre
FCI-Standard
Funktion
Größe
Gewicht
8-9 kg
Felllänge
lang
Fellfarbe
weiß

Rassenmerkmale und Erscheinungsbild

Wie sieht ein Sealyham Terrier aus?

Der Sealyham Terrier ist ein kleiner Terrier auf kurzen Beinen. Er erinnert an den viel bekannteren Scotch Terrier. Der Sealyham ist ein waschechter Terrier. Der Kleine will als Hund ernst genommen werden und nicht als Accessoire eines Menschen verstanden sein. Als Widerristhöhe werden für den Sealyham maximal 31 cm gefordert. Das Gewicht liegt zwischen 8 und 9 Kilogramm.

Sein Standard schreibt zum Erscheinungsbild:

Freie Bewegung, aktiv, ausgeglichen und von imponierender Substanz in kleinem Rahmen. Umrisslinien rechteckig, nicht quadratisch.

Der Sealyham trägt ein langes, hartes und drahtiges Deckhaar mit wetterfester Unterwolle. Als Farben sind rein weiß oder weiß mit gelben, braunen, blauen oder dachsfarbenen Markierungen am Kopf und an den Ohren erlaubt. Die Ohren sind mittelgroß, an den Spitzen leicht abgerundet. Sie werden seitlich an der Wangenpartie getragen.

Wie alt wird ein Sealyham Terrier?

Er sollte ein Alter von 14 Jahren erreichen. Belastbare Zahlen liegen aber nicht vor.

Wesenszüge und Charaktereigenschaften

Welche Eigenschaften hat ein Sealyham Terrier?

Der originale Sealyham Terrier ist ein lebendiger, aufgeweckter, kerniger Hund. Auf der einen Seite ist er das liebe Hündchen, das gerne gekuschelt und verhätschelt wird, auf der anderen Seite kann er recht dominant sein. Besonders unter Hunden spielt sich der Kleine gerne auf.

Sein Standard beschreib das Wesen des Sealyhams so:

Standhaft, unerschrocken und geschickt. Aufmerksam und furchtlos, jedoch freundlich.

Der Sealyham ist sehr intelligent und nutzt seine schöne Erscheinung schamlos aus, wenn du ihm dazu die Gelegenheit gibst. Ihm wird viel Humor nachgesagt. Er braucht eine sehr konsequente und zugleich liebevolle Hand. Der Sealyham Terrier eignet sich bestens als Familienhund, wenn du seine Persönlichkeit nicht nur respektiert, vielmehr magst, sie ernst nimmt und zu schätzen weist. Außerdem müssen seine Menschen, auch die Kinder, immer respektieren, dass es sich um einen körperlich kleinen Hund handelt, der seine Rückzugsmöglichkeiten und sein Eigenleben braucht.

Fremden gegenüber können Sealyhams mit Zurückhaltung reagieren, andererseits gibt es Sealyhams, die extrovertiert und überschwänglich freundlich zu Fremden und zu Kindern sind. Vor allem zeichnet sich dieser Terrier durch seine bedingungslose Treue zu seinem Besitzer aus. So berichten es Züchter und Halter. Er ist durchaus als Ersthund geeignet.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Quiz wird geladen ...

Herkunft & Geschichte

Wo kommt der Sealyham Terrier her?

Der Sealyham Terrier stammt aus Wales. Captain Tucker-Edwardes begann Mitte des 19. Jahrhunderts damit, auf seinem Landsitz Sealy Ham in Pembrokeshire (Wales) eine neue Rasse zu formen. Die Hunde sollten optimal seinen Vorstellungen eines zur Jagd auf Dachs, Otter und Marder geeigneten Hundes entsprechen. Das gelang. So zeigten seine kleinen Terrier nach einigen Jahren hervorragende Leistungen bei der Jagd auf Otter in der Meute.

Tucker-Edwardes hat leider nicht dokumentiert, welche Rassen bei der Erschaffung des Sealyham beteiligt waren. Dandie Dinmont Terrier, Welsh Corgies, Bullterrier und Fox Terrier sind wohl eingesetzt worden, um den gewünschten scharfen, draufgängerischen, unempfindlichen und mutigen Jagdhund zu erhalten. Nach dem Tod des Captains im Jahr 1891 führten seine Tochter sowie Freunde die Zucht weiter. 1910 wurde die Rasse im Crystal Palace als eigene Klasse zugelassen. Inzwischen machten diese vitalen, furchtlosen "Arbeitsterrier" aus Wales großen Eindruck.

Nachfrage und Preise stiegen sprunghaft. Mit wachsender Popularität, die in den 20er und frühen 30er Jahren auch in Deutschland ihren Höhepunkt erreichte, wurde - wie bei vielen in Mode gekommenen Rassen - bei der Zucht weniger auf Qualität als auf Quantität geachtet. Zumal seine ehemaligen Beutetiere und die Methoden der Jagd auf diese sich geändert hatten, wurde der Sealyham fortan auf Aussehen gezüchtet. Das rächte sich.

Aus dem Arbeitsterrier wurde ein Show-Terrier. Drahthaar wurde durch das seidige verdrängt, der ausgeprägte Bart wurde wichtiger aus die Gesundheit des Hundes. 1954 wurde die Rasse vom Weltverband FCI anerkannt, 2009 zuletzt sein Standard geändert. Nach dem 2. Weltkrieg wurde dieser Rasse allerdings nur noch wenig Interesse entgegen gebracht. So sind in den letzten 25 Jahren nicht mehr als 750 Sealyhams in das Zuchtbuch des Klubs für Terrier von 1894 e. V. eingetragen worden. Pro Jahr fallen leider nur etwa 10 bis 20 Welpen dieses interessanten, kleinen Terriers.

Beliebte Mixe

Mixe von Sealyham Terrier mit anderen Hunderassen oder Mischlingen sind sehr selten.

Pflege, Gesundheit und Krankheiten

Wie viel Pflege braucht der Sealyham Terrier?

Der Sealyham Terrier braucht etwas Fellpflege: Gründliches Kämmen und Bürsten einmal in der Woche und alle 3 bis 4 Monate muss er zum Trimmen. Leider sehen wir besonders hinsichtlich des Fellkleides Übertreibungen in der Show-Zucht.

Wissenswertes über die Ernährung

Welches Futter ist für den Sealyham Terrier am besten?

Die Ernährung des Sealyhams ist unproblematisch.

Aktivitäten mit der Hellinikos Ichnilatis

Am besten kaufst Du deinen Welpen vor Ort bei einem Züchter, der dem Club für Terrier im VDH angeschlossen ist. Allerdings musst du darauf achten, dass du keinen überzüchteten Hund aus Show-Linien zu dir holst. Und vor allem kaufe nie einen Welpen per Internet. Hier tummeln sich fast nur Anbieter aus zwielichtigen Quellen zulasten des Wohls der Hunde.

Erziehung und Haltung

Passt ein Sealyham Terrier zu mir?

Die Haltung eines Sealyham Terriers ist problemlos. An die Größe der Wohnung stellt er keine Ansprüche - nur sollten nicht allzu viele Treppen da sein. Lediglich die Fellpflege ist Pflicht: Kämmen und Trimmen. Die geringe Größe des Sealyhams hat eine Menge wichtiger Vorteile für seine Haltung. So darfst du ihn in einer Mietswohnung halten selbst wenn ein allgemeines Hundehaltungsverbot gilt, da ihn die Rechtsprechung als Kleintier einstuft. So darfst du ihn bei vielen Fluggesellschaften in der Kabine problemlos mit auf die Reise nehmen.

Der Kleine will regelmäßig in der Natur Gassi gehen. Dem Hunde zuliebe solltest Du das Fell eher kurz halten. Die Erziehung des Sealyham Terriers ist ein oft unterschätztes Kapitel. Auch wenn der kleine Hund putzig und zierlich daherkommt, so steckt in ihm ein bisschen Terrier, ja noch der alte Arbeitsterrier, der auf Otter jagen ging. Und ein Terrier will erzogen und geführt sein. Der Sealyham erfordert vom Welpenalter an Konsequenz in der Erziehung. Das kann schwerfallen angesichts seines humorvollen Auftretens. Du musst seine Erziehung ernst nehmen. Ansonsten ist sie im Grunde unproblematisch. Er will ja die Führung durch Herrchen und Frauchen.

Interessantes, Wissenswertes & Extras

Der Sealyham ist ein toller kleiner Begleiter. Er ist sehr praktisch und passt in fast alle Lebenslagen.


Christoph JungChristoph Jung Seit seiner Kindheit gehören Hunde zu den besten Freunden des Hundeforschers. Die Beziehung Mensch – Hund ist für ihn ein faszinierendes Thema, das ihn täglich beschäftigt und für das er sich auch öffentlich engagiert. Aus seiner täglichen Forschung entstand das Buch „Tierisch beste Freunde“. Jung lebt mit seiner Familie und seinen Hunden in der Nähe von Halle.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.