Katzenhöhlen

Eigenschaften
Marken
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Aumüller Katzenhöhle gesottene Weide
(6)
Aumüller Katzenhöhle gesottene Weide Größe 1
Varianten erhältlich
36,79 €
Aumüller Katzenhöhle gesottene Weide
-33%
Trixie Weidenkorb mit Liegedach und Kissen
(4)
Trixie Weidenkorb mit Liegedach und Kissen
UVP 59,99 €
39,99 €
-33%
Trixie Weidenkorb mit Liegedach und Kissen
-13%
Trixie Korbhöhle mit Gitter
(0)
Trixie Korbhöhle mit Gitter
UVP 39,99 €
34,99 €
-13%
Trixie Korbhöhle mit Gitter

Kuschelige Katzenhöhle – Eine Wohlfühloase für deinen Stubentiger

Nach einem aufregenden Tag oder einer erfolgreichen Jagd ziehen sich Katzen gerne für ein erholsames Nickerchen zurück. Die Stubentiger verbringen sogar einen Großteil des Tages mit Dösen und Schlafen. Ein geschütztes Plätzchen für ihre Lieblingsbeschäftigung ist daher ungemein wichtig für deine Mieze. Mit einer kuscheligen Katzenhöhle können sie sich in ihr eigenes Reich zurückzuziehen und sich von spannenden Eindrücken des Tages erholen. 

Katzenhöhle: Ein tierisch gemütlicher Rückzugsort

Katzen lieben das Versteckspiel und ziehen sich gerne nach dem Herumtoben mit einem Katzenspielzeug oder einer Katzenangel zurück. Eine gemütliche Katzenhöhle ist daher das ideale Versteck für deine Mieze. Die Erholungsphasen variieren je nach Alter, Rasse und Gesundheitszustand der Katze. Junge Kitten oder ältere Senioren brauchen deutlich mehr Schlaf und sollten in ihrer Kuschelhöhle möglichst ungestört sein. Du kannst die Katzenhöhle also ganz nach den Bedürfnissen deiner Samtpfote auswählen und ihr eine wahre Freude bereiten.

Form, Größe und Material – Katzenhöhlen in Hülle und Fülle

Katzenhöhlen ist grundsätzlich ein geschlossener Hohlkörper, der lediglich einen offenen Einstiegsbereich bietet. Die kuscheligen Schlafplätze gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Ausführungen. Von der Halbkugel bis zur Kiste mit Liegedach ist für jeden Stubentiger die perfekte Wohlfühloase dabei.

Kuschelhöhlen sind mit aufregenden Details wie herausnehmbaren Katzenkissen, Aussichtsplattformen oder sogar Kratzflächen versehen. Letztere sind vor allem für Haustierbesitzer geeignet, die in der Wohnung keinen Platz für einen Kratzbaum haben. Viele Stubentiger wetzen ihre Krallen gerne an einem Katzenmöbel, weshalb die Höhlen oftmals über ein Katzenbrett aus Sisal verfügen. Hinsichtlich der Materialien variiert die Katzenhöhle von Modell zu Modell:

  • Holz
  • Sisal  
  • Rattan
  • Kunststoff  
  • Filz
  • Plüsch  

Kratzfreudigen Haustierchen gefallen Produkte aus Rattan oder Weidekorbgeflecht, während verschmuste und kuschelbedürftige Miezen eher zu einem Katzenhaus aus Filz oder Plüsch neigen. Kuschelhöhlen aus Kunststoff sind sehr robust, wird jedoch meistens mit anderen Materialien kombiniert, um den Katzenkorb kuscheliger zu gestalten. Auch ein gemütlicher Fellbesatz oder kratzfeste Holz- bzw. Sisal-Elemente tragen zum Wohlbefinden der Katzen bei.

Das richtige Maß der Höhle hängt besonders von Rasse und Größe deines Haustieres ab. Gerne rollen sich die kleinen Raubkatzen zusammen und kuscheln sich in ihrer Höhle ein. Daher genügen meist kleinere Katzenhöhlen. Der Einstieg sollte jedoch groß genug sein, dass deine Katze bequem ein- und aussteigen kann.

Unser Tipp: Du kannst deine Katzenhöhle auch mit verschiedenen Spielzeugen ausstatten. Verstecks du beispielsweise ein Baldriankissen für Katzen in der Höhle, wird deine Mieze sie umso lieber besuchen.

Die richtige Reinigung von Katzehöhlen – Darauf solltest du achten

Eine Katzenhöhle dient Stubentigern als sicherer Rückzugsort und sie verbringen viel Zeit in ihren flauschigen Höhlen. Daher ist es wichtig, die Betten regelmäßig zu reinigen. Am einfachsten geht dies, wenn du die Einzelteile der Kuschelhöhle auseinanderbaust und separat säuberst. Beispielsweise kannst du einzelnen Teile absaugen und von Haaren und übriggebliebenen Katzensnacks oder losem Dreck befreien. Die Kissen und Polster sind häufig sogar waschmaschinenfest und können bei 30°C gewaschen werden.

Unser Tipp: Katzen, die gerne das Haus verlassen bringen hin und wieder Beutestücke mit in ihre Höhle. Überprüfe deshalb regelmäßig, ob sich dort Mitbringsel befinden.

Der richtige Standort: Wohin mit der Katzenhöhle?

Da Katzen von Natur aus eigensinnige Tiere sind, bestimmen sie den Standort ihrer Katzenhöhle am liebsten selbst. Beobachtest du deine Samtpfote ganz genau, werden dir ihre Lieblingsplätze auffallen und du kannst diese bei der Wahl des Standortes für die Kuschelhöhle berücksichtigen.

Die meisten Katzen ziehen sich gerne an ruhige, dunkle und versteckte Orte zurück. Daher sollte der Standort von Katzenhöhlen vor unangenehmer Zugluft, Feuchtigkeit oder Sonneneinstrahlung geschützt sein. Auch eine räumliche Trennung zum Katzennapf oder Katzenbrunnen ist wichtig, um die Lebensbereiche der Katze nicht zu vermischen.

Die Katzenhöhle - Der neue Lieblingsplatz deiner Samtpfote

Es ist möglich, dass deine Katze ihren neuen Kuschelsack oder die Katzenhöhle vorerst meidet. Sollte dies der Fall sein, kannst du mit kleinen Tricks den Ruheort attraktiver gestalten. Platziere ein gemütliches Kissen oder eine kuschelige Katzendecke darin oder lege hin und wieder einige Katzensnacks aus. So wird sich dein Haustier im Nu an seinen neuen Schlafplatz gewöhnen.