Sera Aquaristik Filtermaterial

Sera Aquaristik Filtermaterial

Eigenschaften
Marken
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sera Filtermaterial siporax
(19)
Sera Filtermaterial siporax 1l
Varianten erhältlich
UVP 17,99 €
10,29 €
-43%
Sera Filtermaterial siporax
Sera siporax 2,9kg (10l)
(0)
Sera siporax 2,9kg (10l)
UVP 114,19 €
86,99 €
-24%
Sera siporax 2,9kg (10l)

Sera Filtermaterial für optimale Wasserqualität

In natürlichen Gewässern leben Mikroorganismen am Grund und zersetzen organische Abfallstoffe bzw. wandeln sie um, sodass sie wieder als Nährstoffe für die Tiere und Pflanzen zur Verfügung stehen. In einem Aquarium leben im Vergleich zur freien Natur zu viele Bewohner, sodass die Selbstreinigungskräfte des Ökosystems nicht ausreichen. Als Unterstützung zur Verbesserung und Erhaltung der Wasserqualität werden Aquarienfilter eingesetzt, je nach Größe des Beckens Innenfilter oder Außenfilter. Alle Filter arbeiten mit mechanischen und biologischen Filtermedien, die von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden sollten. Sera Filtermaterial gibt es für alle gängigen Filterarten.

 

Verschiedene Filter-Varianten

Die meisten Innen- und Außenfilter arbeiten mit einer Kombination aus verschiedenen Filtermedien. Sera Filtermaterial gibt es für die mechanische und die biologische Filterung, doch wo liegt eigentlich der Unterschied?

 

Die mechanische Filterung

Ein mechanisches Filtermedium fängt Schwebstoffe auf, während das Wasser hindurchfließt. So werden Trübungen zum Beispiel durch Schwebealgen oder Mulm beseitigt. Sera Filtermaterial wie das crystal clear Professional entfernet schon kleinste Teile ab 10 µm und ist dabei formstabil, kann also mehrfach ausgewaschen werden. Diese Filterbälle sind sowohl für ein Süßwasseraquarium als auch für ein Meerwasseraquarium geeignet und können in allen Filterarten eingesetzt werden. Das gleiche gilt für die Filterwatte, die aus stabilen Fasern besteht und als mechanische Vorfilterung gröbere Partikel aus dem Wasser filtert. Durch ihren Einsatz werden nachfolgende Filtermaterialien geschützt und müssen seltener ausgetauscht werden.

 

Die biologische Filterung

Durch die mechanischen Filter werden die sichtbaren Verschmutzungen aus dem Wasser entfernt, aber im Becken befinden sich unter Umständen noch andere Schadstoffe:

 

  • organische Schadstoffe aus Fischausscheidungen und abgestorbenen Pflanzenteilen 

  • Proteine, Fette und Kohlenhydrate aus Futterresten 

  • Giftstoffe wie Ammoniak und Nitrit  

Für die Umwandlung dieser unsichtbareren Schadstoffe werden Mikroorganismen benötigt. In einem Aquarium können sich am Grund nicht genug dieser Filterbakterien einnisten, um das gesamte Becken sauber zu halten. Darum bietet biologisches Sera Filtermaterial zusätzliche Besiedelungsfläche für Bakterien.

 

Vollbiologisches Sera Filtermaterial

Siporax ist ein besonderes Sera Filtermaterial – es besteht aus gesintertem Glas und bietet mit seiner porösen Struktur eine ideale Oberfläche für die Besiedelung mit Filterbakterien. Durch die Tunnel- und Porenstruktur ist es dreidimensional wirksam und ermöglicht die Entstehung eines leistungsfähigen Bioms. Als einziges Filtermaterial reinigt sich Sera Siporax biologisch selbst, da es neben den Filterbakterien auch Mikroorganismen enthält, die organische Substanzen abbauen können. So wird zum einen verhindert, dass absterbende Bakterien die Poren verstopfen, zum anderen kann sich der Bakterienfilm auf diese Weise an die Belastung des Wassers anpassen und wächst bzw. schrumpft entsprechend. 

 

Siporax ist für alle Aquarien- und Filterarten geeignet und in mehreren Größen erhältlich – auch für Nano Filter. Das Trägermaterial ist bereits mit Filterbakterien besiedelt, die beim Kontakt mit Wasser wieder aktiv werden. Damit ist das biologische Filtermedium optimal für die Einrichtung eines neuen Aquariums geeignet.

 

Kombination der Filtermaterialien

Eine ideale Filterung wird durch die Kombination von mechanischer und biologischer Filterung erreicht. Je mehr Filtermedien nacheinander durchlaufen werden, desto größer ist einerseits die Reinigungswirkung, andererseits vermindert sich die Verschmutzung der einzelnen Materialien. So ist es sinnvoll, zunächst einen groben Vorfilter einzurichten, bevor das Wasser feiner mechanisch und schließlich biologisch gereinigt wird. Sera Filtermaterial lässt sich optimal kombinieren. Zum Beispiel erreicht das vollbiologische, sich selbst reinigende Siporax in Verbindung mit crystal clear Professional eine ideale Wasserqualität. Außer Filtermaterial findest du bei Sera auch Filtermedienbeutel zum einfacheren Einsetzen und Entnehmen der Materialien.

 

Unser Fazit: Sera Filtermaterial für optimale Wasserqualität

Alle Filtermedien sind besonders formstabil und langlebig, Siporax reinigt sich sogar komplett biologisch selbst. So musst du das Sera Filtermaterial seltener austauschen, was dir die Pflege erleichtert und darüber hinaus weniger Müll produziert. Mit diesen Produkten erwirbst du qualitativ hochwertige und nachhaltige Produkte, die in Deutschland entwickelt und hergestellt werden.