Aquariumpumpe

Eigenschaften
Marken
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-17%
Tunze Turbelle e-jet
(1)
Tunze Turbelle e-jet 1605
Varianten erhältlich
UVP 96,30 €
79,99 €
-17%
Tunze Turbelle e-jet
-11%
Tunze Turbelle nanostream 6025
(0)
Tunze Turbelle nanostream 6025
UVP 48,20 €
42,90 €
-11%
Tunze Turbelle nanostream 6025
-7%
Tunze Turbelle nanostream 6020 basic
(1)
Tunze Turbelle nanostream 6020 basic
UVP 37,50 €
34,90 €
-7%
Tunze Turbelle nanostream 6020 basic
-11%
Aqualight Magnetkreiselpumpe
(0)
Aqualight Magnetkreiselpumpe 950
Varianten erhältlich
UVP 539,90 €
479,90 €
-11%
Aqualight Magnetkreiselpumpe
-39%
Aqualight Easy Stream Wavemaker 40Watt
(0)
Aqualight Easy Stream Wavemaker 40Watt
UVP 130,66 €
79,99 €
-39%
Aqualight Easy Stream Wavemaker 40Watt
TUNZE Comline Wavebox 6208
(1)
TUNZE Comline Wavebox 6208
 
265,99 €
TUNZE Comline Wavebox 6208
-50%
Juwel Pumpenhalterung
(0)
Juwel Pumpenhalterung
UVP 9,90 €
4,95 €
-50%
Juwel Pumpenhalterung
-15%
Hydor Koralia Nano Strömungspumpe
(5)
Hydor Koralia Nano Strömungspumpe 900
Varianten erhältlich
UVP 31,90 €
26,99 €
-15%
Hydor Koralia Nano Strömungspumpe
Unsere Empfehlungen für dich

Aquarium Pumpe – Sauberes und frisches Wasser

Eine Aquarium Pumpe reichert durch die erzeugte Strömung das Wasser mit Sauerstoff an und ist daher wichtig für die Lebensbedingungen der Fische. Meist ist die Pumpe an einen Aquariumfilter gekoppelt, da sie unverzichtbar für sauberes Wasser ist. Die Pumpe ist sowohl einzeln, als auch in Kombination mit einem Innen- oder Außenfilter erhältlich.

Wie funktioniert eine Aquarium Pumpe?

Die Aquarium Pumpe ist Bestandteil des Filtersystems und kann sowohl im Innern als auch im Außenbereich angebracht werden. Mithilfe von Filtermedien saugt sie das Wasser in den Filter, der es von Bakterien reinigt. Im Anschluss fließt das Wasser durch die Ausströmöffnung frisch und sauber zurück ins Becken. Manche Fische schwimmen gerne in strömungsreichem Wasser. Eine Strömungspumpe im Meerwasseraquarium beispielsweise, simuliert die Strömungsverhältnisse eines Riffs.

Bei einem Innenfilter im Süßwasseraquarium findet die Reinigung innerhalb des Beckens statt, während die Außenfilter-Pumpe das Wasser über ein Ansaugrohr in den Filter drückt und anschließend zurück ins Becken befördert. Der Vorteil einer Außenpumpe liegt in ihrer schöneren Optik. So hast du mehr Platz für tolle Pflanzen und Figuren. Bei vielen Pumpen können Fließrichtung und sogar die Menge des geförderten Wassers individuell eingestellt werden, um diese an die Größe des Aquariums anzupassen.

Unser Tipp: Außenfilter werden ab einer Füllmenge von etwa 120 Litern verwendet. Bei geringerem Volumen genügt ein Innenfilter mit integrierter Pumpe.

Auswahl der Aquarium Pumpe: Worauf solltest du achten?

Gerade Neulinge der Aquaristik müssen neben Bodengrund und Aquarienkies vor allem die passende Aquarium Pumpe auswählen. Suchst du einen Aquarium-Filter gilt, sich zuerst zwischen einem Innen- und Außenfilter zu entscheiden, die meist mit einer Pumpe ausgerüstet sind. Hierbei kommt es auf verschiedene Kriterien an:

  • Größe des Aquariums
  • Platzbedarf der Filtermedien
  • Leistungsbedarf der Pumpe
  • Durchflussrate  
  • Individuelle Einstellungsoptionen
  • Preis
  • Zubehör  

Bei einer Becken-Größe von unter 54 Liter Volumen, sogenannten Nano-Aquarien, genügt ein Innenfilter. Für größere Becken gibt es ein Aquarium-Set mit externer Pumpe. Je nach Anzahl der Bewohner solltest du auch den Platzbedarf der Filtermedien berücksichtigen. Je mehr Fische im Becken leben, desto mehr muss gefiltert werden. Strombedarf und Preis spielen ebenso eine Rolle. Zu große Wattleistungen bringen hohe Unterhaltungskosten mit sich.

Ein entscheidendes Kriterium für Aquarium Pumpen ist die Durchflussrate in Liter pro Stunde. Als Faustformel gilt: Das Aquarium sollte sich pro Stunde zweimal umwälzen. Der Durchfluss sollte im Idealfall also auch individuell zu verstellen sein, um ihn an die jeweiligen Bedingungen im Becken anzupassen.

Die richtige Reinigung der Aquarium Pumpe: Tipps und Tricks

Ein Filter inklusive Aquarium Pumpe sollte ungefähr einmal im Monat gereinigt werden, um einen guten Durchfluss zu gewährleisten. Für die Reinigung musst du den Filter zunächst abmontieren. Anschließend kannst du die einzelnen Bauteile mit lauwarmem Wasser abspülen. Dabei werden nur grobe Verunreinigungen entfernt, da sonst wichtigen Filterbakterien verloren gehen.

Bei der Wasserpflege ist darauf zu achten, dass Pumpen oder andere Filtermedien nicht in Kontakt mit chemischen Produkten oder anderen Reinigungsmitteln kommt. Im Anschluss an die Reinigung müssen die Bauteile wieder zusammengesetzt und im Aquarium befestigt werden.

Unser Tipp: Den richtigen Zeitpunkt für die Aquarium-Pflege erkennst du, wenn die Leistung spürbar nachlässt und sich deutlich mehr Schmutz ansammelt als gewöhnlich.

Aquarium Pumpe: Für eine sanfte Wassererfrischung

Das Ökosystem in einem Aquarium ist wunderschön, aber auch sehr empfindlich. Daher ist es besonders wichtig, dass das Wasser fachgerecht aufbereitet wird. Mit einem passenden Filtersystem inklusive Aquarium Pumpe wird das Becken von Bakterien befreit und deine Fische tummeln sich in klarem, sauberem Wasser.