Ein Unternehmen der REWE
 Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
 Wir sind für Sie da 0221/1773-1000
 25 Jahre Erfahrung im Bereich Heimtierbedarf
Sie sind hier:

Spiel und Spaß für Wellensittiche

wellensittichspaß

Dieser Eintrag wird sich mit der Spaßseite des Lebens eines Wellensittichs befassen: Wie du deinen Vogel beschäftigst, wie sinnvolles und nicht sinnvolles Spielzeug aussieht und wie du deinem Welli selber Spielzeug bauen kannst – hier verraten wir es.

Zum Vogelspielzeug-Sortiment

Beschäftigung allgemein

Zuerst ist es wichtig, zu betonen, dass sich ein Wellensittich am besten mit Artgenossen beschäftigen kann: Es ist Quälerei, ein so geselliges Tier allein in einen Käfig zu sperren, deshalb immer mindestens zwei Vögel halten. Auch wichtig ist für den „Welli” der Freiflug. Hier kriegt dein Vogel die Möglichkeit, sein volles Flugpotential zu nutzen und sich vor allem ordentlich zu bewegen und auszupowern. Dabei ist natürlich darauf zu achten, dass das Zimmer vogelsicher ist; das gilt für Fenster und Türen ebenso wie für Hitzequellen (Bügeleise, Wasserkocher, Glätteisen), tiefe hast, steht dem Freiflug nichts mehr im Wege. Dein Welli wird es genießen, die Flügel regelmäßig richtig zu benutzen; außerdem hat der neugierige Vogel bei seinen Freiflügen die Möglichkeit, seine Umgebung zu erkunden.

Sinnvolles Spielzeug

Es gibt auf dem Markt einiges an sinnvollem Spielzeug, was dem Welli gut tut und ihn auch vor spannende Herausforderungen stellt. Wir wollen jetzt ein paar Ausgesuchte vorstellen, da es viel zu viele gibt, um alle möglichen Spielzeuge zu beschreiben.

Hängeschaukeln aus Baumwolle sind im Käfig ein bequemer Sitzplatz und fordern den Welli, da er auf der Schaukel das Gleichgewicht halten muss. Auch im Freiflugbereich sind solche Schaukeln einsetzbar: Sie stellen einen guten Landeplatz dar.

Eine wirkliche Herausforderungen sind Astrollen, die sich um ihre eigene Achse drehen: Wenn der Wellensittich versucht, sich auf ihr zu halten, wird sich die Astrolle bewegen. Durch das Glöckchen, was im Inneren Geräusche macht, wird der Vogel zusätzlich immer wieder motiviert, die Balance zu halten. Fördert eindeutig das Gleichgewicht und die Fitness deines Federtiers.

Auch Gitterbälle, in denen eine Kugel platziert ist, animieren den Vogel zum Hin- und Herschubsen. Besonders empfehlenswert sind sie beim Freiflug, da der Welli sie hier auf einer größeren Fläche bewegen kann.

Ebenso beliebt ist Korkrinde: Aus ihr kann man allerlei Spiel- und Sitzplätze, Schaukeln und Schlafgelegenheiten basteln, nebenbei kann der Vogel noch wunderbar an ihr knabbern: Besonders geeignet bei Wellensittichen, die sich wegen Krankheit oder Verletzungen nicht auf „normalen“ schmalen Sitzstangen halten können.

Eine kleine Brücke, wie man sie aus dem Nagerhandel kennt, ist auch bei Vögeln sehr beliebt und fördert ihre Koordination beim Überqueren. Sowohl im größeren Käfig als auch außerhalb auf Spielplätzen sind sie sehr beliebt.

Zuletzt noch Holzspielzeug zum Befüllen: Hier kann man seinem Welli immer neue Herausforderungen stellen, indem man das Spielzeug mit Hirse, Obst oder Zwieback befüllt.

Schlechtes Spielzeug

Natürlich gibt es auch beim Wellensittich-Zubehör Spielzeug, was völlig ungeeignet ist, aber leider immer noch viel zu häufig vorkommt: Besonders, weil es in früheren Zeiten als sinnvoll erachtet wurde.

Wenn man früher nicht das Geld oder die Lust hatte, sich einen zweiten Vogel anzuschaffen, hat man dem Welli einfach einen Plastikvogel in den Käfig gesetzt „damit er nicht so alleine ist“. Das hat aber fatale Folgen, denn dieser Partnerersatz führt zu Verhaltensstörungen. Der Vogel versucht, mit seinem „Artgenossen“ zu kommunizieren und ihn zu füttern. Da der andere Vogel es aber nicht annimmt, schluckt der Wellensittich es selber runter und würgt es später wieder hervor, um es noch einmal mit dem Füttern zu versuchen. Dadurch kann es zu Rachenreizungen und Kropfenentzündungen kommen, die unter Umständen zum Tod führen. Genau denselben Effekt hat ein Spiegel: Der Welli erkennt nicht sich selber, sondern einen anderen Vogel; der grade beschriebene Frustrationsverlauf bleibt derselbe.

Ein anderer Punkt hat nichts mit diesem Ersatz-Artgenossen zu tun: Viele Spielzeuge bestehen zum Teil aus Bast. Dieser lässt sich zwar gut verarbeiten, ist aber für den Vogel eine große Gefahr, da sich schon mancher Vogel an einer solchen Schnur erhangen hat: Lieber das Risiko gar nicht erst eingehen und austauschen.

Spielzeug selber basteln

Zuletzt wollen wir Tipps geben, wie du selber kreativ werden und deinem Welli ein individuelles Spieleparadies bauen kannst.

Diverses Zubehör wird in der Wellensittich-Szene als „Welliness“ bezeichnet: Beispielsweise kann man mit einer Aquarienpumpe, einem Schlauch zum Aufsetzen auf die Pumpe und einem tiefen Blumenuntersetzer eine super Wellensittich-Dusche bauen. Auf die Schale gelegte Steine dienen als Sitzmöglichkeit und verhindern ein Umkippen.

Da Hausvögel nicht in freier Natur leben, haben sie vermutlich nie auf einem Baum gesessen: Das lässt sich ändern! Mit ein paar langen Ästen, Astgabeln und zusätzlichen Extras wie Tauen und Spielzeug hat man im Handumdrehen einen Spielbaum geschaffen. Dabei sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt, ob groß oder klein, ausladend oder schmal: Hauptsache ist der Baum steht stabil.

Auch Landeplätze für den Freiflug kannst du gut selber bauen: Eine Spielwand zum Beispiel besteht aus einem Brett, was flach an die Wand angebracht ist. Auf diesem Brett sind dann waagerechte Äste, Leitern und Sitzplätze fixiert, auf denen der Vogel landen, umher hüpfen und von dort aus wieder starten kann. Hier hat man als Vogelbesitzer wieder totale Gestaltungsfreiheit. Man kann auch einen Landeplatz aus einer Kokosnuss bauen: Einfach halbieren, aushöhlen und an einer Welli-sicheren Schnur übereinander aufhängen: Fertig ist der Landeplatz.

Beim selber Gestalten sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst auch einfach etwas völlig Neues erfinden, schließlich kennst du deinen Welli am besten und weiß,t was ihm Spaß macht.

Ein Tipp: Wenn der Wellensittich das Spielzeug zuerst langweilig findet oder ihm skeptisch gegenübersteht, kann man versuchen, ihn mit Leckerchen wie Hirse oder frischen Kräutern zu überzeugen: Hunger und Neugier sind meistens stärker als Angst.

Weitere Tipps zur Beschäftigung von Wellensittichen

Quelle Artikelbild: korvit / Fotolia.com

 
War der Artikel hilfreich?
43
11

2 Meinungen von “Spiel und Spaß für Wellensittiche”

  1. Maik sagt:

    Sehr guter, informativer Artikel. Ich habe so einige Anregungen für meine Wellensittiche bekommen.

  2. Anita sagt:

    Eine tolle Idee einen Artikel über Spielzeug für Wellensittliche zu schreiben. Gerade wenn die Vögel nicht die Möglichkeit haben in einer großen Außenvoliere mit vielen Artgenossen zu hausen dann benötigen sie unbedingt Spielzeug, um keinen allzu langweiligen Alltag zu haben. Es gibt allerdings auch Vögel, welche die angebotenen Spielzeuge weniger gerne annehmen. Das muss man einfach ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.