Ein Unternehmen der REWE
 Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
 Wir sind für Sie da 0221/1773-1000
 25 Jahre Erfahrung im Bereich Heimtierbedarf
Sie sind hier:

Teichbeleuchtung mit LED

teichbeleuchtung

Die LED-Beleuchtung ist vor in den letzten Jahren immer beliebter geworden, so dass sie heute in ihren sämtlichen Variationen kaum noch aus Teich und Garten wegzudenken ist. Wo du sie einsetzen kannst, was sie für Vorteile hat und was du alles mit ihr anstellen kannst, erfährst du hier.

Zum Teichbeleuchtungs-Sortiment

LED Beleuchtung

LED Lampen eignen sich perfekt für den Einsatz am Teich, denn sie sind langlebig und energiesparend: Ideal für den Langzeitbetrieb. Die Abkürzung LED steht übrigens für Licht-emittierende Diode (light-emitting diode), ist aber geläufiger unter dem Namen Leuchtdiode. Interessant ist, dass es LEDs in sämtlichen Farben gibt, die alle individuellen lichtspezifischen Eigenschaften haben. Besonders beliebt ist neben den warmweißen Varianten das strahlendweiße Licht der LEDs, da es tageslichtähnlicher als gelblich strahlende Halogenstrahler ist.

LEDs können völlig unterschiedlich eingesetzt werden. Über Wasser, unter Wasser, halb im Wasser: Alles ist mit dem richtigen Modell möglich. Durch ihre Wasserfestigkeit kann man Kombinationen aus Wasser und Licht installieren, die deinen Gartenteich bestens in Szene setzen können. Bei vielen LED Modellen kann man dank flexibler Systeme komplexe Erweiterungen und Arrangements schaffen und so mit einem Regler die ganze Gartenbeleuchtung steuern. Zusätzlich lässt sich dank verstellbarer Köpfen und variablen Streuwinkeln die Lichtanlage bis ins Detail konfigurieren.

Man kann LED Leuchten auch gut kombinieren: Entweder mit andersfarbigen LEDs, um kombinierte Effekte bei der Beleuchtung zu erzielen, oder mit technischen Geräten wie LED-Dimmern oder Zeitschaltuhren. So muss man sich nicht jeden Abend um das Einschalten kümmern oder per Hand immer wieder den Dimmverlauf erledigen. Praktisch für Indoor-Teiche ist hier, dass man mithilfe der LED-Technik das gesamte Spektrum des Sonnenlichts nahtlos nachahmen lässt: Dadurch lassen sich beispielsweise die Lichtverhältnisse eines Tagesverlaufs, inklusive Dämmerung, naturgetreu imitieren. Besonders beliebt sind übrigens LEDs, die mit Solarzellen verbunden sind und so keinen separaten Stromanschluss benötigen.

Einsatzmöglichkeiten über Wasser

Natürlich gibt es auch oberhalb der Wasserfläche viele Möglichkeiten, mit Licht tolle Effekte zu erzielen: Man kann Deko-Elemente wie Statuen, Pflanzen oder Springbrunnen beleuchten und so auch nachts dafür sorgen, dass sie ihren Effekt nicht verfehlen. Hier eignen sich am besten Strahler, die nicht nur punktuell leuchten, sondern einen weiteren Winkel haben: Orientieren solltest du dich natürlich daran, wie groß das zu beleuchtende Objekt ist. Man kann andererseits die Wasseroberfläche auch von oben beleuchten, was besonders mit unterschiedlichen Farben toll aussehen kann.

Darüber hinaus kannst duLED Leuchten auch in die Architektur einbauen: Zum Beispiel als Begrenzung des Stegs oder als Leuchtelemente in der Natursteinmauer. Besonders unauffällig lassen sich zudem LEDs integrieren, die in Natursteine eingelassen sind und sich somit optisch perfekt ins Kiesbett eingliedern.
Der letzte Schrei sind übrigens LED-Elemente, die auf der Wasseroberfläche schwimmen. Hier gibt es alle möglichen Varianten wie schwimmende Leuchtbälle, schwimmende Figuren wie Frösche und Vögel oder schwimmende, durchsichtige Prismen, die den Teichgrund von oben ausleuchten.

Einsatzmöglichkeiten unter Wasser

Diese Art der Beleuchtung kannst du natürlich vordergründig nutzen, um deine Fische auch nachts beobachten zu können. Hier kannst du wählen, ob du sie von oben anleuchten möchtest oder von unten. Scheint das Licht auf die Fische herab, siehst du sie klar und farbecht wie tagsüber. Setzt du die Beleuchtung jedoch an den Grund, dann siehst du nur die dunklen Schatten der Tiere über der Lichtquelle, was besonders geheimnisvoll wirken kann.

Mit LEDs kannst du aber noch mehr tun, als nur deine Fische anzuleuchten: Auch Deko-Elemente unter Wasser oder Pflanzen können gezielt angeleuchtet werden. Sieht es nicht beispielsweise toll aus, wenn man als Hingucker eine Figur, beispielsweise eine Schatztruhe, auf dem Teichgrund hat, die nur im Dunklen dank der Beleuchtung sichtbar wird? In Kombination mit einem Sprudelstein wird das Ganze noch eindrucksvoller.

Zuletzt kann man die Beleuchtung nutzen, um Teichzonen optisch voneinander abzugrenzen. So kann man beispielsweise eine sichtbare Linie zwischen Tiefwasser- und Flachwasserzone ziehen.

Vorteile von LEDs

LEDs sind besonders stromsparend und bringen Einsparungen von rund 60% bis 80% mit sich. Dadurch entsteht natürlich eine immense Ersparung an Kosten, die sich ohne Frage lohnt. Diese Stromersparnis wirkt sich dabei nicht auf die Leuchtkraft aus, denn sobald die LED angeschaltet wird, leuchtet sie mit voller Kraft: Kein lästiges Flackern oder warten, dass die volle Helligkeit erreicht wird.

Ein weiterer Vorteil – vor allem für den Einsatz unter Wasser – ist, dass bei der Stromaufnahme nur eine sehr geringe Abwärme entsteht: Sie müssen also nicht damit rechnen, dass ihr Teich dort, wo Lampen integriert sind, fünf Grad wärmer wird. Besonders im Vergleich zu Halogenscheinwerfern ist das ein großer Vorteil.
Die Lebensdauer ist bei LEDs beachtlich hoch: Insgesamt beträgt sie meist mehr als 5000 Stunden: Das macht bei einer durchschnittlichen Beleuchtungsdauer von täglich 10 Stunden ca. 13,7 Jahre, was auch durch häufiges Ein- und Ausschalten nicht beeinträchtigt wird. So müssen die Leuchtmittel nicht ständig ausgebaut werden, was je nach Aufstellungsort nicht nur störend, sondern auch aufwändig sein kann.

Auch speziell für den Einsatz im Fischteich eignet sich die LED: Besonders nachts gibt das kaltweiße Licht der LED Lampen Farben treuer wieder als warmweißes Licht von Halogenlampen. Sie eignen sich so beispielsweise ideal für Koiteiche, deren Farbpracht der ganze Stolz des Besitzers ist: Warum dann nicht auch eindrucksvoll in Szene setzen?

Weitere Informationen zur LED-Teichbeleuchtung

Quelle Artikelbild: krappweis / Fotolia.com

 
War der Artikel hilfreich?
3
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.