Ein Unternehmen der REWE
 Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
 Wir sind für Sie da 0221/1773-1000
 25 Jahre Erfahrung im Bereich Heimtierbedarf
Sie sind hier:

Trickreiche Ratten: Tipps für das Rattentraining

tricks_mit_rattenNicht nur Hunde können mit Tricks und eindrucksvollen Kunststücken so manchen zum Staunen bringen. Auch Ratten können mit ein wenig Übung die verschiedensten Kommandos erlernen. Wie du deiner Ratte tolle Kommandos beibringen kannst, erfährst du hier.

Zum Sortiment für die Rattenbeschäftigung

Vor dem Training

Damit das Training mit deiner Ratte reibungslos funktioniert, solltest du natürlich einige Dinge beachten. Selbstredend solltest du ein sehr gutes Verhältnis zu deinem Liebling haben. Ist deine Ratte noch sehr scheu und zurückhaltend, baust du am besten langsam Vertrauen zu ihr auf. Außerdem ist es ratsam, immer nur mit einer Ratte einzeln zu trainieren. Trainierst du in kleinen Gruppen, so könnte es passieren, dass sich die Tiere gegenseitig ablenken und nie genau wissen, welches von ihnen nun das Kommando ausführen soll. Achte allerdings auf jeden Fall darauf, dass du mit jeder deiner Ratten gleich viel Zeit verbringst, sei es mit Training oder einfachem Spielen, damit sich keiner deiner Lieblinge benachteiligt fühlt. Bevor du jetzt mit dem Training beginnst, solltest du ein Leckerchen finden, das deine Ratte ganz besonders gerne mag. Leckerchen dienen als Belohnung wenn etwas richtig gemacht wurde und als Ansporn, ein Kommando auszuführen. Deshalb solltest du unbedingt ein Leckerli verwenden, das dein Nager liebt.

Einfache Kommandos für den Anfang

Um deine Ratte nicht zu überfordern, solltest du unbedingt mit ganz simplen Kommandos und Tricks beginnen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Kommando „Steh!“. Ziel ist es, dass dein Liebling sich auf seine Hinterbeine stellt und für einige Sekunden so verweilt, nachdem du „Steh!“ gesagt hast. Nimm das favorisierte Leckerchen in die Hand, zeige es deiner Ratte kurz und halte es dann über ihren Kopf, sodass sie sich strecken muss, um es zu erreichen. Sobald sie sich auf ihre Hinterbeine gestellt hat, um sich das Leckerchen zu schnappen, sag „Steh!“ und gib ihr das Leckerchen. Diesen Vorgang solltest du nun einige Male wiederholen, damit deine Ratte das Kommando mit etwas Gutem, nämlich ihrem liebsten Snack, verbindet.

Gib nicht auf!

Übe dieses Kommando jeden Tag mit deinem Liebling, am besten jedoch nie länger als 20 Minuten. Andernfalls könntest du deine Ratte überfordern und sie verliert die Lust am Training. Ebenso solltest du niemals mehrere Kommandos zeitgleich trainieren, um dein Tier nicht zu verwirren. Sei nicht frustriert, wenn es mit dem Training nicht so schnell voran geht, wie du es dir am Anfang vorgestellt hast. Jede Ratte lernt unterschiedlich schnell und eventuell braucht dein Nager ein wenig mehr Zeit, um dein Kommando perfekt auszuüben. Häng dein Ziel deshalb auf keinen Fall an den Nagel, sondern gib deiner Ratte die Zeit, die sie braucht, um dein Kommando zu verstehen. Nach einigen Tagen und mit etwas Geduld klappt es dann bestimmt mit dem ersten Trick!

Neue Herausforderungen

Mit der Zeit wirst du merken, wie viel Freude deine Ratte am Training hat. Um sie nicht zu langweilen, solltest du ihr deshalb nicht nur einen einzelnen Trick beibringen. Hat sie sich ein Kommando eingeprägt und führt dieses nahezu perfekt aus, ist es an der Zeit, neue Tricks zu erlernen. Am besten überlegst du dir abwechslungsreiche Kommandos, die sich relativ stark voneinander unterscheiden. Dies steigert durch die große Vielfalt den Spaß für deine Ratte ungemein. Auch den Schwierigkeitsfaktor kannst du nach und nach immer weiter erhöhen. Hast du deiner Ratte anfänglich nur das Kommando „Steh!“ beigebracht, kann sie nach einigen Trainingseinheiten vielleicht schon Dinge apportieren oder ganze Hindernisparcours abschließen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Praxisbeispiele für das Rattentraining

Um dir ein paar Ideen mit auf den Weg zum Rattentrainer zu geben, zeigen wir dir ein paar Tricks, mit denen du und deine Ratten in das Training einsteigen können.

„Dreh dich!“ oder „Spin!“

Um diesen Trick zu erlernen, nimmst du zunächst wieder ein Leckerchen in die Hand und zeigst es deiner Ratte. Verweile mit dem Leckerchen vor ihrer Nase und führe es in einer Kreisbewegung ganz langsam vor ihr her. Dabei sagst du einmal laut das Kommando „Dreh dich!“ oder „Spin!“. Gib deinem Nager das Leckerchen und wiederhole diesen Vorgang ebenfalls einige Male, bis deine Ratte sich auf Kommando dreht.

„Geh!“ oder „Walk!“

Dieser Trick baut auf die Grundlage von „Steh!“ auf. Stellt deine Ratte sich auf Kommando auf ihre Hinterbeine, kannst du ihr ebenfalls beibringen, einige Schritte aufrecht zu gehen. Halte hierfür das Leckerchen erst über deinen Liebling, bis es auf den Hinterbeinen steht, und führe es dann ganz langsam in konstanter Höhe von seiner Nase weg. Folgt deine Ratte dem Leckerchen auf zwei Beinen, sage laut das Kommando „Geh!“ oder „Walk!“ und gib ihr das Leckerchen.

„Hohl!“ oder „Fetch!“

Für das Kommando „Hohl!“ oder „Fetch!“ brauchst du neben einem Leckerchen einen Gegenstand, den deine Ratte für dich holen sein. Gut geeignet ist hierfür zum Beispiel ein kleiner Ball. Mache deine Ratte zu Anfang mit dem Ball vertraut und spiele etwas mit ihr damit. Halte immer ein Leckerchen bereit, denn sobald deine Ratte den Ball aufnimmt und dir diesen gibt, sagst du das Kommando „Hol!“ oder „Fetch!“, nimmst den Ball und gibst ihr das Leckerchen.

Unser Tipp: Verwende einen Ball mit kleinen Löchern und stecke ein Leckerchen in die Mitte. So machst du deine Ratte noch mehr auf den Ball aufmerksam und sie wird von ganz alleine versuchen, den Ball zu holen. Besonders für den Beginn des Trainings ist dies eine praktische Hilfe.

Vorteile des Rattentrainings

Das Training mit deiner Ratte bringt dir mehr als nur einen Vorteil. Zum einen ist es eine tolle Möglichkeit, deinen Nager sinnvoll zu beschäftigen und herauszufordern. Ratten sind sehr intelligente Tiere und lieben Abwechslung in ihrem Alltag, weshalb sie fast immer offen für neue Tricks und Kommandos sind. Aber nicht nur der Spaßfaktor spielt beim Training mit deiner Ratte eine wichtige Rolle. Auch die Bindung zwischen dir und deinem Liebling wächst mit jeder Trainingsstunde. Deine Ratte merkt, dass du dich für sie interessierst und Zeit mit ihr verbringst und wird dir sicherlich sehr dankbar dafür sein. Du wirst sehen: im Nu seid ihr so gute Freunde, wie nie zuvor! Zu guter Letzt wirst du garantiert alle deine Freunde und Verwandten mit den verschiedenen Tricks, die du und deine Ratte auf Lager haben, ins Staunen versetzen.

Weitere Tipps zum Beibringen von Tricks bei Ratten

Quelle Artikelbild: George Dolgikh / Fotolia.com

 
War der Artikel hilfreich?
15
1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.