Ein Unternehmen der REWE
 Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
 Wir sind für Sie da 0221/1773-1000
 25 Jahre Erfahrung im Bereich Heimtierbedarf
Sie sind hier:

In Planung: Steuern für Hamster ab 2016 – April, April!

Kreative Vorschläge für selbstgemachte NagergehegeNach der Hundesteuer ist nun eine Steuer für Hamster das nächste Thema der Kommunen, um Tierfreunde zur Kasse zu bitten. Erfahre deshalb hier alles Wichtige zur kommenden Hamstersteuer.

Geltendes Recht

Ab Januar 2016 wird sie fällig: die Hamstersteuer. Doch die Planungen dazu sind bereits jetzt im vollen Gange. Die Einführung der Steuer verstößt nicht gegen geltendes Recht. Die Steuer wird zunächst für jedes Tier 30 Euro betragen. Im weiteren Verlauf soll jedoch zwischen den verschiedenen Rassen wie Zwerghamstern, Mittelhamstern und Co. differenziert werden. Der Beitrag richtet sich dann nach der Größe und Art der Tiere.

Das würde satte 250 Millionen EUR pro Jahr in die Staatskassen spülen, die die Hamsterbesitzer zukünftig zahlen müssen. Grund für die Steuer sind erhöhte Abfall- und Abwasserkosten bei der Käfigreinigung sowie steigende Holz- und Futterpreise.

Protestbewegung

Viele Hamsterbesitzer gehen bereits jetzt auf die Barrikaden. Doch ob die Proteste gegen die geplante Hamstersteuer Wirkung zeigen, bleibt abzuwarten. Denn drei Kommunen haben bereits eine entsprechende Satzung zur Einführung der Hamstersteuer beschlossen: Köln, Aachen und Mülheim an der Ruhr.

Wir bleiben für euch an der Sache dran und berichten, sobald sich Neuerungen zum Thema “Hamstersteuer” ergeben!

 
War der Artikel hilfreich?
3
3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.