Über 300 Marken
Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
25 Jahre Erfahrung

Futterumstellung Katze – So geht’s

2133
0

Futterumstellung KatzeDu möchtest eine Futterumstellung bei deiner Katze durchführen? Bedenke, dass Katzen Gewohnheitstiere sind und du die Futterumstellung daher behutsam angehen solltest. Wir erklären dir, wie du deine Katze erfolgreich an das neue Futter gewöhnst.

Futterumstellung Katze – nur schrittweise

Gewöhne deine Katze langsam durch das Vermischen beider Futtersorten an das neue Futter und plane dafür eine Umgewöhnungsphase von mindestens 7 bis 10 Tagen ein. Währenddessen erhöhst du allmählich den Anteil der neuen Nahrung und reduzierst gleichzeitig den Anteil des alten Futters. So gewöhnt sich die Katze langsam an den Geruch, Geschmack und die Konsistenz des neuen Futters.

Wie viel neues Futter sollte ich unter das alte Futter mischen?

In welchem Verhältnis du das neue Futter dem alten Futter untermischst, ist je nach Katze unterschiedlich. Es hat sich allerdings bewährt, langsam mit der Umstellung zu starten und am ersten Tag nur ¼ Teelöffel unterzumengen. Notiere dir am besten, wie die Katze das Futter annimmt und stimme darauf den Anteil des neuen Futters für den nächsten Tag ab. Vielleicht kannst du am zweiten Tag schon ½ Teelöffel untermischen – wenn deine Katze am ersten Tag jedoch zögerlich reagiert hat, nimmst du nur 1/8 Teelöffel.

Drucke dir jetzt hier unseren Notizzettel für eine erfolgreiche Futterumstellung aus.

Notizzettel Futterumstellung

Notizzettel zur Futterumstellung bei Katzen

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?