Über 300 Marken
Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
25 Jahre Erfahrung

Vorbereitung auf den Freigang im Frühling

695
0

Freigang im FrühlingKaum zeigt sich im Garten das erste Grün, Bäume und Sträucher tragen ihr Blütenkleid und der Boden erwärmt sich in der Frühlingssonne, da kommt es zurück, das kribbelnde Verlangen nach einem Spaziergang. Auch unsere Vierbeiner kennen dieses Gefühl. Mit diesen Tipps machst du dein Tier fit für den ersten Freigang im Frühling.

Schutz durch Impfung

Junge Katzen haben noch kein ausgeprägtes Immunsystem und sind daher besonders empfänglich für Virusinfektionen. Du solltest daher schon frühzeitig für eine Grundresistenz gegen die häufigsten Krankheiten sorgen. Bereits ab der achten Lebenswoche kann ein Impfschutz bei Kätzchen aufgebaut werden. Dabei startest du am besten mit einer Impfkombination gegen Katzenschnupfen und Enteritis. Vier Wochen später erfolgt die Auffrischung dieser Impfungen. Je nach der Art der Haltung und dem jeweiligen Lebensstil, solltest du noch weitere Immunisierungen, z.B. gegen Tollwut, in Betracht ziehen. Dein Tierarzt kann dich beraten, wenn du unsicher bist, welche Impfungen nötig sind.

Freigang im Frühling nur mit Kennzeichnung

Katzen haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang und wollen unermüdlich ihre Welt erkunden. Besonders im Freien können Sie sich ungebremst bewegen, neue Eindrücke sammeln und die Vorzüge der Natur genießen. Wenn du deiner Katze den Freilauf in den Garten oder sogar weiter raus ermöglichen kannst, solltest du über eine Kennzeichnung nachdenken. Denn bei aller Vorsicht kann es leider passieren, dass deine Katze auf ihrer Erkundungstour verloren geht. Hast du deine Katze mit einem Chip gekennzeichnet, ist die Chance sehr hoch, dass sie dir zurück gebracht wird. Der Chip hat gleich mehrere Vorteile: er kann nicht verloren gehen, ist sehr langlebig und kann für verschiedene Heimtiergeräte eingesetzt werden.

Ein eigenes Türchen

Den Freigang deiner Katze kannst du auch ganz einfach kontrollieren. Mikrochipgesteuerte Katzenklappen, können individuell genutzt werden und schützen zudem vor ungebetenen Besuchern. Diese Klappen haben eine integrierte Zeitschaltuhr, die deine Katze nur zu einer bestimmten Zeit rein und raus lassen. Zusätzlich verfügen diese Klappen über die Möglichkeit per Mikrochip oder Halsbandanhänger geöffnet zu werden. So stellst du sicher, dass die Katzenklappe auch nur von deiner Katze genutzt werden kann.

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.