Über 300 Marken
Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
25 Jahre Erfahrung

Katzenspielzeug für eine artgerechte Beschäftigung

510
0

Katzenspielzeug

Ähnlich wie Kinder benötigen auch Katzen viel Spielspaß und Auslastung. Ein zufriedenes Tier ist ein Garant für ein harmonisches Zusammenleben. In puncto Katzenspielzeug kann man jedoch einiges falsch machen. In diesem Beitrag erfährst du, warum deine Katze überhaupt zusätzliche Beschäftigung braucht und welches Katzenspielzeug dazu ideal geeignet ist.

Wozu braucht meine Katze überhaupt Spielzeug?

Katzen sind sehr verspielte Tiere, die stets eine gewisse Action fordern. Gerade jüngere Tiere sind gerne da, wo etwas los ist. Vierbeiner, die Freigang geboten bekommen, holen sich einen Großteil der benötigten Unterhaltung in der Natur. Dort jagen sie Mäuse oder toben sich mit anderen Artgenossen aus. Nichtsdestotrotz benötigen auch Freigänger eine zusätzliche Beschäftigung. Deshalb solltest auch du dir Zeit nehmen, um verschiedene Spieleinheiten in den Alltag einzubinden. Schließlich geht es nicht nur um den Spaß, sondern auch darum, die Bindung zwischen deinem tierischen Begleiter und dir zu stärken. Dafür ist eine kleine Sammlung an Katzenspielzeug unerlässlich. Mittlerweile gibt es zahlreiche Produkte, die deinem geliebten Vierbeiner eine optimale Abwechslung bieten und keine Langeweile aufkommen lassen.

Warum ist Beschäftigung so wichtig?

Katzen lieben es, wenn Dinge rascheln, piepsen oder geheimnisvoll knistern. Eine Katze, die viel Unterhaltung geboten bekommt, ist eine glückliche Katze. Die Fellnasen sind umso zufriedener, je beschäftigter und somit ausgelasteter sie sind. Vierbeiner, die in keinerlei spielerische Aktivitäten eingebunden werden, neigen oft dazu, Dinge zu zerstören. Auch auffällig häufiges Kratzen an Möbeln gehört zu den zahlreichen Folgen. Vielleicht hast auch du dich schon einmal gefragt, warum dein tierischer Freund ständig deine geliebte Couch ruiniert? Katzen verstehen es sehr gut, ihrer Langeweile Ausdruck zu verleihen. Der angestaute Frust spiegelt sich in verschiedenen Verhaltensauffälligkeiten wider. So werden neben Gegenständen hin und wieder sogar menschliche Hände und Füße Ziel der Kratzattacken. Wichtig ist zudem, dass du bedenkst, dass Katzen nicht nur mit ihrem Halter spielen wollen. Auch das Toben mit Artgenossen gehört zu einer artgerechten Haltung dazu, da es für das Wohlbefinden der Tiere sehr wichtig ist. Wohnungskatzen sollten aus diesem Grund generell nicht alleine gehalten werden. Ein sozialer Kontakt in Form eines Artgenossen ist für die Vierbeiner sehr wichtig. Schließlich hast auch du als Kind sicherlich mit anderen Jungen und Mädchen gespielt.

Verschiedenes Katzenspielzeug

Mittlerweile verliert man schnell den Überblick bei der Vielfalt an Spielzeug. Der Markt für Katzenspielzeug scheint stetig zu wachsen. Es kommen immer wieder neue Unterhaltungsmöglichkeiten hinzu. Besondere Priorität hat der Einsatz von Katzenspielzeug für Wohnungskatzen. Im Gegensatz zu Freigängern haben diese nur beschränkte Möglichkeiten der Beschäftigung. Deshalb ist es Aufgabe des Halters, das Katzenleben in den vier Wänden so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Eine besonders coole Unterhaltung für dein Haustier verbirgt sich hinter dem Ausdruck „Intelligentes Katzenspielzeug“. Die kleinen Vierbeiner können sich damit auch in deiner Abwesenheit optimal beschäftigen. Das intelligente Katzenspielzeug bietet sowohl ein geistiges als auch ein motorisches Training. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei derartigen Spielgegenständen oftmals der Jagdtrieb der Katzen angesprochen wird.

Vor allem Stubentiger, die das Haus nicht verlassen dürfen, kommen somit voll und ganz auf ihre Kosten. Ein kniffliges Futterlabyrinth ist ebenso interessant wie eine verlockende Katzenminze. Das leicht nach Zitrone riechende Gewächs zieht die Vierbeiner an. Viele sind sogar der Auffassung, dass es sich ähnlich wie Baldrianspielzeug positiv auf das Verhalten auswirkt. So kann die Pflanze angeblich aus nervösen Katzen lockere Haustiger machen, die sich jedem Spielspaß gegenüber offen zeigen. Nichtsdestotrotz sollte Katzenminze nicht bei jedem Tier zum Einsatz kommen. Auf manche Tiere wirkt das Extrakt nicht beruhigend, sondern sehr euphorisierend. Die Folge ist, dass betroffene Vierbeiner ein aggressives Verhalten an den Tag legen. Gewarnt wird auch vor einer zu häufigen Konfrontation mit Baldrian. Empfohlen wird auch dabei eine sparsame Verwendung. Sowohl die regelmäßige Verwendung von Tinkturen als auch mit Baldrian gefüllter Kissen kann die Tiere in einen rauschähnlichen Zustand versetzen. Wie immer gilt: das richtige Maß finden! Zweifelsohne kann sich der richtig dosierte Einsatz von Baldrian oder Katzenminze überaus positiv auf das Verhalten deiner Fellnase auswirken.

Für viele unverzichtbar ist das klassische Mausspielzeug, das an das natürliche Beuteschema der Pfotenhelden angepasst ist. Miezekatzen lieben darüber hinaus Spielangeln, die in Kombination mit einem Katzentunnel für jede Menge Unterhaltung und Auslastung sorgen. Du musst jedoch bedenken, dass du deinen tierischen Freund mit solch einer Angel nicht alleine lassen solltest, da das Spielzeug sonst schnell zur Würgefalle wird. Auch bei verschluckbaren oder scharfen Dingen ist Vorsicht geboten. Deshalb solltest du nur qualitativ hochwertiges Spielzeug anschaffen. Futterbälle sind als Spielzeug bei vielen Tierfreunden gerade deshalb beliebt, weil sich manche Katzen zum gemeinsamen Spielen ohne Leckerlieinsatz nur schwer oder gar nicht motivieren lassen. Die Funktionsweise eines Futterballs ist simpel: der Ball ist im Inneren hohl und wird mit verlockenden Snacks bestückt. Anschließend wird das Katzenspielzeug wieder verschlossen. Durch das Hin- und Herrollen der Kugel fallen immer wieder kleine Leckerbissen durch die Öffnung des Balls. Je nach Modell können dabei individuelle Einstellungen bezüglich der Größe der Öffnung etc. vorgenommen werden. Wenn du Spiel und Futtervergnügen miteinander kombinieren möchtest, dann kannst du auch zu einem Clicker greifen. Mithilfe des Clickers kann der Stubentiger sich seine Zwischenmahlzeit erarbeiten. Dafür muss das Tier seinen Kopf anstrengen und kann beispielsweise kleine Tricks erlernen.

Katzenspielzeug selber machen?

Natürlich müssen nicht alle Dinge, die deiner Katze oder deinem Kater Freude bereiten, gekauft werden. Einige Sachen lassen sich mit nur wenig Aufwand problemlos selber herstellen. Mit folgenden kreativen Ideen kannst du deiner Katze eine zusätzliche Beschäftigung bieten: Fülle Überraschungseier-Kapseln mit Reis oder ähnlichen Dingen, schneide Kartons zum Verstecken zurecht, oder bastele Kugeln aus Alufolie.

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.