Über 300 Marken
Kostenloser Versand in Deutschland ab 19€
25 Jahre Erfahrung

Irischer Wolfshund im Rasseportrait

3522
0

Irischer WolfshundHerkunft und Rassegeschichte: schon bei den Kelten war der Wolfshund beliebt

Ein Irischer Wolfshund hat Windhunde als direkte Vorfahren, die bereits im dritten Jahrhundert mit den Kelten nach Irland kamen. Sie sind also eine besonders alte Rasse. Dort wurden die großen kräftigen Jagdhunde zur Großwild- und vor allem Wolfsjagd genutzt, was ihnen später auch ihren Namen bescherte. Bis ins 15. Jahrhundert verbreitete sich der Wolfshund rasant in Europa, besonders beliebt war der Irish Wolfhound allerdings in England. Dort war im 15. Jahrhundert jede Grafschaft verpflichtet, eine bestimmte Anzahl an Wolfshunden zu halten, um die Schafherden vor Wölfen zu schützen. Im 19. Jahrhundert wurden der Barsoi und die Deutsche Dogge bei der Zucht eingekreuzt, was den Wolfshund größer und kräftiger macht als er ursprünglich mal war. Heute gilt er als die größte Hunderasse der Welt.

Beschreibung

Größe

Rüden erreichen eine Schulterhöhe von mindestens 81 cm, Hündinnen werden mindestens 76 cm groß.

Gewicht

Das Gewicht von Rüden liegt bei mindestens 57 kg, Hündinnen werden mit mindestens 50 kg ähnlich schwer.

Fellfarben und –länge

Ein IrischerWolfshund hat Rauhaar, vorrangig in der Farbe Grau  oder Grau gestromt. Aber auch Weiß, Rot, Weizenfarben oder Schwarz sind möglich.

Charakter und Wesen: liebenswerter Riese

Der Irish Wolhound hat einen gutmütigen Charakter und ist sehr anhänglich. Darüber hinaus ist er freundlich, offen und geduldig und daher gut als Familienhund geeignet. Nicht umsonst wird er von seinen Besitzern und Züchtern oft „sanfter Riese“ genannt. So sanft er auch ist, verfügt er noch immer über einen gewissen Jagdtrieb, den er beim täglichen Spaziergang zeigt. Wird er von Anfang an gut sozialisiert, versteht er sich mit anderen Hunden und sogar anderen Tieren gut.

Haltung nur mit viel Auslauf

Allein schon wegen seiner Größe, sollte ein Irischer Wolfshund nicht in einer kleinen Wohnung gehalten werden. Ein Haus mit Garten für viel Auslauf ist wesentlich besser geeignet. Da er sehr menschenbezogen und anhänglich ist, sollte er keinesfalls im Zwinger gehalten werden. Da der Wolfshund zur Gruppe der Windhunde gehört, braucht er jede Menge Bewegung und ist daher besonders für aktive Menschen geeignet. Tägliche ausgiebige Spaziergänge mit kurzen Sprints und Ballspielen sind ein Muss und sorgen für genug Auslastung. Wer mag, kann seinen Hund auch beim Hundesport auspowern. Geeignet dafür sind zum Beispiel Fährtenarbeit oder Coursing.

Erziehung ohne übermäßige Strenge

Bei der Erziehung des Wolfshundes ist Geduld gefragt, denn er ist mitunter eigensinnig und braucht etwas länger, um Kommandos und Befehle zu verinnerlichen. Wichtig ist es, bei der Erziehung konsequent und liebevoll zu bleiben – übermäßige Strenge ist nicht zielführend.

Pflege und Gesundheit

Fellpflege

Regelmäßiges Bürsten, um das Fell von Dreck und abgestorbenen Haaren zu befreien, ist ausreicheichend.

Rassetypische Krankheiten

Es gibt viele Erkrankungen, die auch andere Hunde haben, aber keine davon hebt sich in der Häufigkeit signifikant davon ab und ist rassetypisch. Wie viele große Hunde ist der Wolfshund anfällig für Gelenkbeschwerden und Osteochondrose. Auch Knochenkrebs, Herzerkrankungen und Magendrehungen können vorkommen. Lebensgefährlich für Irish Wolfhounds kann eine Lungenentzündung sein. Wird diese nicht unverzüglich behandelt, verstirbt der Hund in der Regel innerhalb von 2-3 Tagen. Für den Halter ist es wichtig zu wissen, dass Irische Wolfshunde nur eine für ihr Körpergewicht verhältnismäßige leichte Narkose vertragen. Es immer gut, den Tierarzt danach zu fragen, ob das bekannt ist.

Ernährung/Futter

Da ein Irischer Wolfshund auf Grund seiner Größe besonders anfällig für Gelenkbeschwerden und Fehlentwicklungen der Knochen ist, sollte er vor allem in der Wachstumsphase ausgewogen ernährt werden. Dabei ist es egal, ob er BARF, Trockenfutter oder Nassfutter bekommt. Wichtig ist nur, dass die Zutaten besonders hochwertig sind und bei fertigem Futter auf künstliche Zusatzstoffe und Zucker verzichtet wird.

Lebenserwartung

Rüden werden im Durchschnitt ca. 7,5 Jahre alt, während die Lebenserwartung von Hündinnen mit 8,5 Jahren etwas höher liegt.

Irischer Wolfshund: Überlegungen vor dem Kauf

Die Anzahl der Irish Wolfhound Welpen pro Jahr liegt im Moment bei ca. 450 Stück in Deutschland. So ist es naheliegend, dass ein Züchter nicht immer um die Ecke wohnt und etwas weitere Fahrwege unvermeidbar sind. Informieren Sie sich beim Welpenkauf immer vor Ort über die Haltung der Hunde und die Sachkompetenz des Züchters. Der Kaufpreis für einen Welpen liegt zurzeit zwischen 1.000 und 2.000 Euro. In seltenen Fällen weicht er weiter nach oben ab, sollte aber nicht grundlos nach unten abweichen. Die Abgabe der Welpen sollte frühesten nach der 1. Impfung erfolgen. Diese kann mit 8 Wochen erfolgen, so dass der Welpe ab einem Alter von 9 Wochen und einem Mindestgewicht von 9 kg nach erfolgreicher Wurfbesichtigung durch den Zuchtwart ins neue Zuhause umziehen kann.

Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.